Trotz 8 Stunden Schlaf müde?

3 Antworten

Hallo Felix,

mach doch mal ein Blutbild beim Hausarzt. Das könnte tatsächlich ein Mangel sein, meiner Meinung nach deutet das aber eher auf einen Eisen- oder Magnesiummangel hin. Aber da kann dir der Arzt Auskunft geben. Und bist du bei der Arbeit vielleicht in einem stickigen Raum? Vielleicht immer mal wieder kurz an die frische Luft, oder Stoßlüften. Und wegen dem nächtlichen Klogehen: Eventuell hilft es, wenn du direkt vor dem Bettgehen nochmal "demonstrativ" gehst!

Wie gesagt, würde einfach mal das Blut testen lassen ... Hoff, du bist bald wieder fit!

Grüße, Claus

Vielleicht hast Du einen Vitamin B Mangel. Vier Liter Wasser am Tag sind uebertrieben und benoetigst Du nicht.

Sich das Klo abzugewöhnen, damit man mehr schlafen kann, hört sich für mich nach Quälerei an. Geh lieber zum Arzt und lass deine Eisenwerte untersuchen. Vielleicht hast du einfach nur einen Eisenmangel. Jetzt um diese Jahreszeit spricht man auch von der Frühjahrsmüdigkeit, die angeblich daher kommen soll, weil man den ganzen Winter nicht genug frisches Obst und Gemüse hat, und deshalb auch weniger Vitamine zu sich nehmen konnte.

Ich habe immer Durst, Blähungen, Nasenjucken und manchmal Herzklopfen?

Ich habe seit langem einige kleine Problemchen, welche alle nicht wirklich schlimm sind. Ich war trotzdem vor kurzem beim Arzt und in einer Blutanalyse, wo aber nichts aufgefallen ist. Ich frage mich trotzdem ob ich nicht irgendeine Kleinigkeit habe. Meine Symptome sind:

--Ich habe quasi jeden Tag leichte Blähungen.

--Meine Nase(nschleimhaut) juckt immer, vor allem Morgens früh

--Ich trinke in letzter Zeit sehr viel (4l am Tag). Wenn ich so viel trinke geht es mir auch ganz gut. Wenn ich aber mal nicht so viel trinke, dann habe ich manchmal auch Herzklopfen und meine Nasenschleimhaut juckt noch schlimmer als sonst.

--Manchmal fühle ich mich auch müde, es ist aber schwierig einzuschätzen ob das normale Müdigkeit ist oder nicht.

Außer diesen Symptomen bin ich aber ein sehr gesunder Mensch, und ich hatte noch fast nie Probleme mit meiner Gesundheit. Hat jemand eine Idee, woher meine Symptome kommen können?

...zur Frage

Körper schaltet immer in den Ruhemodus

Hallo liebe Communnity,

seit mehreren Monaten habe ich das Problem, das mein Körper fast immer alles komplett abschaltet oder auf das Minimum begrenzt. So werden die Augen immer müde und mir wird schwindellig und und ich fühle mich benommen, meine Ohren hören nicht mehr so gut, ich krieg extreme Kopfschmerzen (so als würde das Gehirn gleich aus gehen) und veliere dadurch viel an meiner Intelligenz, sprachlichem Ausdruck und Wissensspeicher, bekomme Herzattacken und kaum Luft, produzier kaum Speichel, habe keinen Appetit, kann selten aufs Klo (wenn meistens Blähungen und Harndrang), spüre wie schwach meine Muskeln sind und bin einfach die ganze Zeit müde und abwesend.

Deswegen war ich auch schon beim Internisten und Neurologen, doch es wurde nicht gefunden außer ein Vitamin-D Mangel.

Pychisch belastet mich die Sache auch sehr, da ich jeden Tag 8h Unterricht habe und einfach so gut wie nichts mitnehme, mich jede Minute mit meinem Symptomen quälen und gar nicht wissen will, was die Lehrer und Schüler über mich denken ( Abwessenheit, Gegen die Symptome durch Zucken, Zittern ankämpfen --> wenn nicht würde ich wahrscheinlich umkippen.

PS: Stande bevor es angefangen hat immer 2, hatte auch sonst kaum Probleme und habe auch noch Phasen, wenn ich alleine bin und es dann einigermaßen geht.

Hoffe das mir jemand helfen kann.

...zur Frage

Schlafmangel - Immunsystem ?!

hallo ihr lieben , es find dienstag an.. eigentlich schlaf ich immer recht gut aber seit di. nun schlaf ich nachts max. 4 stunden :(

ich bin tierisch müde, ausgelaugt, kopfschmerzen & darmstörungen treten auf -.-

ich weiß echt nich woher das kommt !

zudem kommt ja das ich mich dann nich tagsüber ma eben hinlegen kann sondern eig nur unterwegs bin & auch körperlich was tue, stallarbeit, reiten etc ..

letzte nacht wurd mir urplötzlich kotzübel & hab tierische bauchkrämpfe bekommen & musste aufs klo ! das hatte ich nachts noch nie ,

ich mach mir echt sorgen dass das nich schlafen sich weiter auf mein immunsystem auswirken kann :(

am meisten hab ich angst das ich richtig krank werden & für alles anfälliger bin ..

größte angst hab ich ja vor einer blinddarmentzündung & jezz kommt natürlich die panik dass das dadurch schneller ausgelöst werden kann :((

zudem ernähr ich mich auch nich grade soooo gesund, klar ess ich auch jeden 2. tag ma obst .. aber auch die letzte tage mehr süßes, trinke energy um iwie durch den tag zu kommen & rauche nich grade wenig ..

was kann denn nun alles passieren wenns nich besser wird ?

is die wahrscheinlichkeut größer an einer blinddarmentzündung zu erkranken ? ich hab solche angst :(

ich will wieder schlafen können ... -.-

...zur Frage

Seit 4 Wochen Probleme mit Stuhlgang. Kann mir jemand Helfen?

Hallo,
Seit 4 Wochen habe ich Probleme mit meinem Stuhlgang. Ich weiß nicht wie und wo ich anfangen soll, deswegen fange ich einfach bei der ersten Woche an:
Woche 1: In der ersten Woche hatte ich so gut wie keinen Stuhlgang. Gegen Ende der Woche als ich den Verdacht auf Verstopfungen hatte, habe ich mir Grüne Äpfel (Ballaststoffe) geholt und habe auch viel Fahrrad gefahren (Bewegung). Hat alles nicht geholfen.
Woche 2: Am Montag hat es angefangen das ich morgens einbisschen aufs Klo konnte. Um ca. 7 Uhr konnte ich und um, 9 Uhr muss ich so gut wie immer, das Problem ist das ich Schüler bin und um 8 Uhr in der Schule sein muss. Ich bin eine Person sie Toiletten draußen hasst deswegen habe ich die letzte Zeit oft die Schule geschwänzt und mich nachhause geschlichen um aufs Klo zu gehen. Später konnte ich ab und zu noch abends einbisschen (weniger als im morgen) aufs Klo. Ich war bei meinem Kinder Arzt und der hat gesagt ich hätte Verstopfungen und er hat mir ''microlax'' verschrieben, dies ist eine Rektallösung die in ca 30 Minuten wirkt. Ich habe abends versucht dies zu nehmen, konnte es aber maximal 8 Minuten aushalten bis ich aufs Klo rannte da es drückte und natürlich hat es dann nicht gewirkt. Habe das ganze 2 mal versucht, konnte es aber nicht lange aushalten.
Woche 3: Immer noch wie in Woche 2, Ich habe jetzt schon alles probiert: Kiwis, Grüne Äpfel, Müsli und Trockenpflaumen für Ballaststoffe. Die Trockenpflaumen haben einmal abends einbisschen was gebracht, da musste ich auf die Toilette rennen. Fahrrad fahren und Spazieren hat auch nicht wirklich was gebracht. Ich habe es auch mit Bittersalz versucht, es hat natürlich ein Tag lang geholfen, jedoch war es am nächsten Tag wieder wie zuvor.
Woche 4: Jetzt bin ich schon am verzweifeln. Seit heute sind es 4 Wochen und ich habe immer noch Probleme Gross zu gehen. Wenn ich aufs Klo gehe und kann morgens, geht es für vielleicht 30 Minuten und dann kriege ich schon wieder Bauchschmerzen. Tagsüber ist es so als würde ich mir fast in die Hose machen und wenn ich dann auf die Toilette gehe kann ich nicht. Am Mittwoch fängt auch ein 3 Wöchiges Praktikum wegen der Schule an, und ich kriege panik daran zu denken das ich schon um 9 Uhr da sein muss bis 17 Uhr. Ich habe schon vergessen wie es ist wenn man muss zu gehen und dann ist alles gut.

Ich hoffe wirklich das mir hier irgendjemand Helfen kann, meine Eltern würden mich nicht zuhause lassen, deswegen hoffe ich das ich bis Mittwoch es irgendwie los werde...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?