Trockene Kopfhaut

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

hallo muni1,

ich gehe mal davon aus, dass du bei einem Dermatologen in Behandlung bist, denn so wie du deine Kopfhautprobleme beschreibst, hört es sich sehr stark nach einer Hauterkrankung an. Ich bin selber seit meiner Geburt an Neurodermitis erkrankt, habe auch noch andere Hauterkrankungen und beschäftige mich deshalb - schon um mir selbst zu helfen - viel mit dem Thema Haut. Solltest du also noch nicht in dermatologischer Behandlung sein, so würde ich dir auf jeden Fall dazu raten.

Zurück zu deinen Fragen. Zuerst: Ja, deine Kopfhaut wird sich verfärben, wenn du Karottenöl pur anwendest. Die KopfHaut wird unterschiedliche - starke bis weniger starke - Flecken bekommen. Das liegt daran, das vor allem die erkrankte Haut unterschiedlich beschaffen ist. Wenn du also Karottenöl anwendest, mußt du unbedingt ein Trägeröl mit dem Karottenöl vermischen. Haare sind von Verfärbungen nicht betroffen.

Wenn du sehr große Kopfschuppen hast, dann können die Wirkstoffe der Mittel, die du bisher ausprobiert hast gar nicht auf die erkrankte Haut durchdringen. Ich vermute ganz stark, dass das der Grund ist warum bei dir noch kein Mittel wirklich angeschlagen hat. Deshalb solltest du zuerst eine Zubereitung aus Salicylsäure anwenden bevor du weiterhin ausprobierst. Möglicherweise hast du dann mehr Erfolg.

Falls du wirklich eine KopfHauterkrankung hast, könnte ein Arzt dir eine kortisonhaltige Lotion aufschreiben. Das sollte aber wirklich nur eine kurzfristige Lösung sein, damit sich deine Haut auf dem Kopf erst einmal beruhigt und sie weiter behandelt werden kann.

Da deine Kopdhaut ja schon sehr aufgekratzt ist können leicht Bakterien eindringen was deinen Hautzustand weiter verschlechtern würde. Deshalb wäre von einem Arzt zu prüfen, ob das bereits geschehen ist. In dem Fall bräuchtest du vllt. erst ein Antibiotikum sonst werden dir auch alle anderen Mittel nicht weiter helfen.

Natürlich hören sich Naturheilmittel besser an, Muni1. Doch wenn du wirklich eine ernstzunehmende Hauterkrankung hast - so hört es sich an - und nicht "nur" eine trockene Kopfhaut, dann sind wirklich Antibiotika, Kortison & Co angesagt. Gute Besserung wünscht polar66

muni,

mit shampoos und co. gehst du ja nur gegen die SYMPTOME an.

du musst die URSACHE deines "problems" suchen und DA dagegen angehen.

wie sieht denn deine ernährung aus?

evtl. viel "säure"-kost (fleisch,wurst,käse, vorwiegend pasta, viel süsses etc. > wenig basen > wie gemüse, salate, obst ?

vielleicht bist du stark übersäuert (dein gewebe) und der körper versucht, einen teil der säuren über die kopfhaut auszuleiten > zumindest könnten diese "reaktionen" (tro.kopfhaut, schuppen, jucken) darauf hinweisen.

also > mal die ernährung überdenken und als shampoo mal eines von diesen versuchen:

  • Basisches Haar Balsam Shampoo von Ihle

  • Basisches Haarshampoo pH 8,2 von ph Cosmetics

  • Basisches Shampoo von Ovimed

deine apo kann dich da sicher beraten.

ich habe mir bei EDEKA gegen Kopfhautjucken das elkos Hair Birken-Haarwasser geholt. Ist nicht teuer (unter 2 Euro) und hat bei mir wunderbar geholfen.

Ein natürliches Mittel ist eine Mischung aus Teebaumöl und einem milden Shampoo.

Und noch eine weiter Mischung ist ein sehr gutes Mittel gegen trockene Kopfhaut und zwar: Mische Honig mit Öl und Wasser, Du wirst sehr bald eine Besserung verspüren.

Oder hole Dir einfach in der Apotheke Terzolin Shampoo und mache die sehr gut beschriebene Kur. Du wirst schon bald eine wesentliche Besserung bemerken !

und wie wäre es mit einem Kopfwickel gegen Schuppen ? Apfelessig erhitzen, Handtuch damit tränken, ca. 1 Stunde um den Kopf legen.

Hallo,bei mir hat folgendes erstaunlich gut geholfen: Haarkur aus dunklem Honig, Olivenöl und einem kl Schuss Apfelessig, auf dem feuchten Haar aufgetragen, über Nacht einwirken lassen. Allerdings werden davon die Haare leicht aufgehellt - das war auch der eigentliche Grund warum ich das gemacht hatte. Umso erstaunter bin ich, das seitdem meine Kopfhaut Schuppenfrei ist (seit ca 2-3Tagen)!!!

Rosmarinnadeln in Olivenöl kurz! aufgekocht ist doppelt so gut wie NUR Olivenöl, denn es regt auch den Stoffwechsel der Zellen an. Trink genug WASSER...denn das durchfeuchtet auch die Haut. Laß deine Schilddrüse untersuchen.

Schilddrüse bei allem und jedem untersuchen zu lassen, ist absolut nicht notwendig und bläht die Kosten unseres Gesundheitssystems nur unnötig auf.

0
@Borg13

Rosmarinnadeln in Olivenöl kurz! aufgekocht...Laß deine Schilddrüse untersuchen.

wenn DAS nicht mal ein BALSAM-tipp ist ??

0
@berta

Unter diesen sich häufenden Umständen sollte der Support wirklich überlegen, die Gäste-Funktion, wie bei GF nach Mißbrauch auch, hier nicht mehr anzubieten.

0
@Borg13

Na, da haben wirs doch, wieder mal die Schilddrüse. Als ob der Körper "nur aus Schilddrüse" besteht. Die Gast-Funktion bitte deaktivieren!!! Es ist genug Balsam gesäuselt worden.

0
@berta

Auch ich stimme berta, borg13 und alegna796 zu!

0

Was möchtest Du wissen?