trockene augen - psychisch??

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Von psychischen Ursachen habe ich noch nichts gehört, aber es stimmt, dass man trockene Augen weniger wahrnimmt, wenn man abgelenkt ist. Trockene Augen können verschiedene Ursachen haben, ich kann Lissa nur zustimmen, häufig sind Bildschirmarbeitsplätze schuld, hierbei findet der Lidschlag zu selten statt. Der Tränenfilm ist in 3 Schichten aufgebaut: 1. Schleim- (Mucin-) Schicht: Sie schafft die Verbindung zwischen Hornhaut und Tränenfilm 2. Wässrige Schicht: Ist die eigentliche Pufferschicht auf dem Auge und sorgt für das Volumen des Tränenfilms 3. Lipidschicht: grenzt an die Luft an und sorgt dafür, dass die Feuchtigkeit nich zu schnell vom Auge verfliegt (wie ein Fettfilm, der abdichtet)

Ist eine der Schichten nicht gut aufgebaut, kommt es zu einem trockenen Auge.

Hilfe: viel trinken!!! auf regelmäßigen Lidschlag achten, Spatziergänge an der frischen Luft, regelmäßiges Lüften (besonders im Winter, wegen der trockenen Heizungsluft) und wenn es gar nicht geht gibt es frei verkäufliche Augenbenetzungstropfen in der Apotheke. Dann solltest du deine trockenen Augen vorher von einem Augenarzt untersuchen lassen. Auch Kontaklinsen können ein trockenes Auge noch verschlimmern! Ich hoffe, ich konnte dir ein bisschen helfen?! Gruß

Ich glaube eher, dass es daran liegt:

Die häufigsten Ursachen für trockene Augen sind Bildschirmarbeit, bei der sich die Lidschlagfrequenz stark verringert, Umweltfaktoren wie etwa der Luftzug von Klimaanlagen oder Tabakrauch und das Tragen von Kontaktlinsen. Darüber hinaus wird mit zunehmendem Alter weniger Tränenflüssigkeit produziert.

http://www.onmeda.de/krankheiten/trockenes_auge.html?p=3

Hallo Cloe, mir ist keine Studie bekannt, die das beleget. Allerdings können die Ursachen für trockene Augen, wie du sicher schon gegoogelt hast, so vielfältig sein, dass man eigentlich fast gar nichts ausschließen kann. Möglicherweise ist es oft auch nicht nur eine Ursache sondern eine Mischung von vielen. Wenn du bei dir den Grund in der Psyche vermutest, liegst du vielleicht gar nicht so falsch, auf sein Bauchgefühl sollte man hören. Wenn dein Alltag stressig ist und du dich nicht gut fühlst, schau mal, ob du nichts ändern kannst, manchmal genügt schon eine Kleinigkeit wie z.B. die Einstellung zur Arbeit. Falls du Antidepressiva nimmst, auch die könnten die Ursache sein. Ansonsten ist der Augenarzt erst mal dein Ansprechpartner. Ich wünsche dir viel Erfolg bei deiner Detektivarbeit und natürlich gute Besserung.

Und noch was: Unbedingt viel trinken!

Gegen trockene Augen hilft:

kaufen Sie sich eine Augenwanne,aus der Apotheke. spülen Sie damit 3 X früh u. abens mit klaren,kalten Leitungswasser die Augen. Anfangs früh,Mittg u.Abens Es ist verblüffend wie das hilft. Die Symtome wie: zugeklebte Augen Nachts. starkes brennen beim öffnen der Augen. Lichtempfindlichkeit waren bei mir sehr stark. Am Tag Druckgefühl. Augentropfen,Augensalbe-Gel haben nicht geholfen.

Aber odynäres Leitungswasser fantastisch.

Augentropfen benötige ich jetzt nur noch ca 1 mal im Jahr und das sprichwörtlich wirklich nur paar Tropfen. Dann ist das Auge irgendwe entzündet und die Wasserspülung ist sehr unangenehm. (Deshalb Augentropfen)

Probiert`s viel Spass dabei

Doc Holliday

das solltest du ärztlich abklären lassen , verwende nicht einfach Augentropfen da könntest du sonst abhängig werden . schöne grüße bonifaz

Was möchtest Du wissen?