trinken geht nicht mehr

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Dass der Mensch essen und vor allem trinken zum Überleben benötigt ist kein Geheimnis. Daher wird immer wieder dazu geraten, dass der Mensch täglich bis zu 3 Liter Wasser trinken soll, um den Körper und dessen Haushalt mit Wasser zu versorgen. Für die wichtigen Nährstoffe, Vitamine und Kohlenhydrate sorgen wir mit unserer Nahrung, durch das Essen.

Gefahren durch Wasser- und Nahrungsentzug

• Schäden des Gehirns mit Auswirkung auf Motorik, etc.

• irreversible Schäden der Organe

• Sauerstoffversorgung wird unterbrochen, da das Blut zu dickflüssig wird um zu zirkulieren

• Nieren werden nicht mehr durchspült (kein Schutz vor Giftstoffen)

• Einreißen der Haut (kein Schutz des Fleisches vor Entzündungen, etc.)

Alles andere Kannst du auf dieser Seite lesen: http://www.asklubo.com/de/essen-trinken/wie-lange-uberlebt-ein-mensch-ohne-essen-und-trinken

du solltest dir unbedingt Hilfe holen

Gruß Mahut

Danke für die antwort! Ja..ich weis dass es nicht gut ist. Hatte auch schon Nierensteine und sämtliche ohnmächtigkeits Anfälle und so ein zeug..

0

Hallo, es gibt meines Wissens keine Krankheit, wo Menschen nicht in der Lage sind zu trinken bzw. freiweillig verdursten. Du musst trinken - ich kann Deine Mutter gut verstehen. Du schadest nicht nur Deinen Nieren, Du wirst außerdem zu hohen Blutdruck bekommen, Du wirst Dich nicht mehr konzentrieren können, Du wirst noch öfters ohnmächtig werden. Dass Du weinen musst, liegt am Flüssigkeitsmangel - wenn Du das nicht in den Griff bekommst, musst Du ins Krankenhaus und Infusionen bekommen. Eine Lösung ist das nicht. Dieses Abwehrverhalten bei Dir ist meines Erachtens psychisch bedingt. Wenn Du überleben willst, musst Du trinken - ich kann Dir leider keinen anderen Rat geben. Du musst etwas finden, was Du gerne trinkst - irgendeine bestimmte Sorte Tee, Apfelsaft, Orangensaft mit etwas Wasser verdünnt - irgendwas. Und steigere Dich da mal nicht rein, von wegen "Ich musste weinen". Grund zum Weinen hast Du, wenn Du im Krankenhaus am Tropf hängst. Das wirst Du ja wohl nicht wollen. lg Gerda

Zuerst mal Danke für die Antwort! Hab heut früh eine halbe tasse tee reingebracht .die ich dann wieder aber rausgebrochen habe. 5min danacj musste ich ein zweites mal brechen. Ist das dann auch psychisch bestimmt? Ich machbmir wirklich sorgen weil ich weis dass ich trinken muss und dass das trinken nicht so "klappt" mach ich ja auch nicht freiwillig..:'(

0

Was möchtest Du wissen?