Trichterbrust - Wer hat hier OP-Erfahrung

1 Antwort

Was tun bei Milchstau/Milchfieber?

Letzte Woche bekam ich plötzlich erst Gliederschmerzen, dann Fieber und eine Brust wurde heiß und hart. Es tat höllisch weh, so daß ich mein Baby nicht mehr stillen wollte. Aber irgendwie muß die gestaute Milch ja raus. Gibt es eine Methode, die weniger schmerzhaft ist?

...zur Frage

Rippenbogen steht hervor?

Hallo Leute, also ich bin 14 Jahre, 173cm ca. und wiege so um die 58 also nicht zu dünn. Ich hatte eine Trichterbrust von 2,0cm und benutze seit ca. 8 Monaten eine Saugglocke. Habe jetzt nur noch eine Tiefe von 0,8. Bin damit sehr zufrieden und das Loch stört mich kaum noch, weil man es fast gar nicht mehr sieht, aber meine Rippenbögen stehen noch bisschen hervor. Also rechts eigentlich nicht mehr aber links ist noch erkennbar. Mache auch jeden 2. Tag Klimmzüge und Liegestütze. Ich merke, dass es hilft, was die Haltung angeht. Wisst ihr, was ich tun kann, damit man die Rippenbögen nicht mehr sieht? Und hat einer von euch die gleiche Erfahrung vielleicht? Gibt es mehr Übungen die helfen?

Danke

...zur Frage

Ist es überhaupt möglich, breite Füße wieder schmäler zu machen?

Einerseits heisst es, man soll keine "Latschen" anziehen, damit die Füße nicht immer breiter werden. Andererseits aber auch keine engen Schuhe, um dem Fuß die Breite zu gewähren, die er wohl braucht. Wenn man aber breite Füße hat geht es dann überhaupt, sie wieder schlanker, schmaler zu machen?

...zur Frage

Kann man etwas bzw. was kann man gegen ein Hohlkreuz machen?

Hallo ihr Lieben, :)

ich habe seit nem halben Jahr ein immer deutlicher werdendes Hohlkreuz, was sich vor allem durch einen dicken Bauch bemerkbar macht. Ich wusste erst nicht, dass man von einem Hohlkreuz einen dicken bzw. sehr hervorstehenden Bauch bekommen kann...aber meine Frauenärztin meinte dies. Ich solle mehr Sport treiben meinte sie...aber was für Sport empfiehlt sich da am besten? Ich habe auch eine sehr krumme Wirbelsäule...vielleicht sollte ich auch erst mal da ansetzen? Habt ihr Erfahrung mit sowas? Tipps, Tricks? Danke im Voraus!!! :)

...zur Frage

Fußfehlstellung - Kritisch? (Mit Fotos)

Hallo,

ein sehr peinliches Problem für mich, aber dennoch habe ich mich entschlossen hier nachzufragen! Und zwar geht es um meine Füße: In meiner Familie haben alle schöne, gerade Füße, nur ich nicht. Ich habe gequetschte Zehen und generell schiefe Zehen...Bin deswegen schon stark frustriert, aber hab bisjetzt noch nichts unternommen, weil man anscheinend außer OP fast keinen Einfluss auf das Ganze hat und es damals noch nicht schmerzte(bin übrigens anfang 20)

Erst letztens war ich im Urlaub und bin auch für ne lange Zeit viel rumgelatscht. Seitdem empfinde ich ab und zu einen leichten Schmerz am großen Zeh meines linken Fußes (im Bild mit einem roten Kreis markiert). Hat sich zwar gebessert, aber nach einem anstrengenden Tag ist es wieder da. Hab auch das Gefühl, dass die Zehen noch stärker zusammengepresst bzw gequetscht wirken.

Hab einpaar Fotos hochgeladen! Sieht das ganze bereits wirklich extrem schlimm aus und sollte ich mich deswegen einer OP unterziehen? Hab gelesen, dass konservative Methoden fast gar nicht helfen...Was kann man dagegen machen? Und wenn ihr auch wisst, um welche Fehlstellung es sich konkret handelt, würde ich mich ebenfalls freuen wenn ich mir diese mitteilt !! Ich hoffe, es wird nicht schlimmer...

Es sind viele Fragen, aber dennoch hoffe ich für ehrliche Kommentare! Danke im Voraus!

...zur Frage

Was könnt Ihr mir wegen meinen X-Beinen raten?

Hallo, ich bin männlich, 18 Jahre alt, wiege 75 kg und bin einigermaßen sportlich.

Mein Problem ist, dass ich X-Beine habe. Außerdem habe ich auch noch angeborene Plattfüße (Liegt bei uns in der Familie). Es ist nicht so extrem, dass es mich im Alltag einschränkt. Allerdings kommt es häufiger vor, dass sich meine Beine nach ein bisschen Belastung (Joggen auf Laufband, kleine Wanderung im Freien) einfach komisch und erschöpft anfühlen (noch keine wirklichen Schmerzen). Zudem belastet es mich auch psychisch etwas.

Ich trage nun seit ca. 5 Jahren orthopädische Einlagen, die ich aber nicht jährlich erneuern lasse. Ich trage diese aber nicht dauerhaft, sondern nur in meinen normalen Schuhen (also nicht beim Sport).

Habt Ihr vielleicht einen Rat was ich tun könnte um einigermaßen normale Beine zu bekommen?

Ich habe ein wenig selbst im Internet recherchiert und habe von sogenannten sensomotorischen Einlagen und Podosohlen erfahren. Könnt Ihr mir diese empfehlen oder sollen damit nur ahnungslose Kunden übers Ohr gehauen werden?

Außerdem habe ich auch noch vor Übungen gehört, die helfen sollen. Bei diesen wird die Außen-Muskulatur gestärkt und die Innen-Muskulatur gedehnt. Allerdings wird mir dann woanders genau das Gegenteil erzählt. Nämlich, dass ich die Innen-Muskulatur stärken soll. Was von beiden ist jetzt richtig?

Ich hoffe ihr könnt mir helfen! Viele Grüße, Marius

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?