Treibt Kaffee wirklich?

2 Antworten

Da hat dein Freund schon Recht. Koffein fördert die Durchblutung der Niere und steigert ihre Aktivität. Dieser wird dadurch signalisiert mehr Flüssigkeit auszuscheiden. Möglicherweise hast du einfach eine größere Blase, die mehr Flüssigkeit speichern kann, so dass du keinen besonderen Unterschied feststellst.

Ja, Kaffee und auch Alkohol fördern die Nierendurchblutung und wirken harntreibend. Dieser Effekt tritt kurz nach dem Kaffeekonsum ein und hält für 2-3 Stunden an. Wie stark der Kaffee auf die Niere wirkt, ist individuell sehr unterschiedlich. So kann es sein, dass obwohl dein Freund und du die gleiche Menge Kaffee trinkt, dein Freund dadurch häufiger zur Toilette muss als du.

Als Mann immer wieder Blasenprobleme - Entzündung?

Ich trinke schon Harn- und Blasentee, weil mich seit Wochen eine Infektion nach der anderen einholt. Immerzu muss ich zur Toilette, aber dann kommt nicht viel. So richtig typisch Blasenentzündung. Wenn ich Blasentee getrunken habe schwitze ich zwar und muss häufiger zur Toilette, aber so richtig hilft es wirklich nicht. Was kann ich tun?

...zur Frage

Harndrang durch Orangensaft?

Ich weiß ja dass man von Kaffee, Cola oder auch Bier mehr zur Toilette muss. Heute hab ich zum ersten Mal seit Langem mal wieder Orangensaft getrunken, etwa einen halben Liter und hatte plötzlich ganz starken Harndrang, so ab ich das sonst nicht, auch nicht wenn ich mal ein bisschen mehr auf einmal trinke. Ist das Zufall oder kann es tatsächlich mit dem Saft zusammen hängen? Hat der eine harntreibende Wirkung?

...zur Frage

Intimwaschlotion wirklich nötig? reicht normales Duschgel nicht aus?

Habe mich bisher im Intimbereich immer mit meinem Normaler Waschgel gewaschen. Bis meine Freundin mir gesagt hat, dass das sehr schlecht ist und ich mir aufjedenfall Intimwaschlotion zulegen soll. Das habe ich jetzt zwar auch gemach, aber ich merke da kein Unterschied. Ist es denn wirklich soooo nötig Intimwaschlotion zu benutzen?

...zur Frage

Angst/Angespanntheit durch Kaffee?!

Hallo!

Ich habe eine dringende Frage:

Seit kurzem erst bin ich Kaffeetrinker. Trinke meinen Kaffe schwarz, bis jetzt nur 1-3 tassen pro tag.

Heute morgen/mittag habe ich allerdings einiges mehr getrunken. Sind so etwa 6 tassen zusammen gekommen.

Nun bin ich total angespannt, habe ein inneres Angstgefühl und fühle mich etwas benommen. Kann das wirklich vom Kaffee kommen?

Hat jemand gleiches erlebt?

...zur Frage

Bauchschmerzen und Probleme auf der Toilette?

Hallo,

seit 4 Tagen in Folge habe ich ein flaues Gefühl im Magen. In etwa so als müsste ich mich übergeben nur nicht so stark. Dies tritt vermehrt nach dem Essen oder nach längeren Essenspausen (als z.B. 4 Stunden nach dem Mittag- oder Abendessen) auf.

An meinem Essverhalten hat sich nichts geändert, wirklich rein gar nichts. Ich habe auch schon etwas rumprobiert. Ich aß die leichen drei Brotsorten, die ich seit Monaten esse, die gleichen Aufstriche und Margarine, die gleiche Milch und Müsli zum Frühstück (und auch hier sogar einmal ein andere probiert) und koche normal zum Mittagessen. Auch esse ich genug.

Hinzu kommt regelmäßiges aufstoßen, ich darf keinen Druck auf meinen Bach ausüben (z.B. wenn sich jemand darauf legt) sonst muss ich aufstoßen oder röpsen. Sodbrennen bekomme ich gerade Abends öfters.

Auf der Toilette kommt das Problem hinzu, dass ich beim entleeren weniger kommt. Gerade morgens hatte ich sonst immer ein relativ großes aber schnelles Geschäft verrichtet. Jetzt kommt ziemlich wenig, nur kleine "Köttelchen" und ne ganze Menge flüssiges Zeug - was auch mega laut ist. Also quasi Blähungen die aber feucht sind. Ich weiß nicht was das sein soll, Durchfall ist es nicht. Der Kot ist dazu zu fest (aber ungewöhnlich weich obwohl ich eher etwas weniger trinke als normal).

Wenn das jetzt noch 2 Tage so weiter geht würde ich zum Arzt gehen, wollte aber vorher mal hier fragen.

...zur Frage

hilfe : häufiger harndrang !!?

Hey :D

also ich bin 17 weiblich und ich habe schon mein lebenlang das Problem das ich sehr sehr häufig auf toilette muss so ca jede stunde. Muss dann auch wirklich also verspüre nicht nur den harndrang. Wenn ich den Harndrang verspüre kann ich meistens noch abwarten mal länger manchmal auch nicht so gut. ich trinke eig recht wenig und mir wurde auch schion gesagt das es davon kommen kann das ich wenig trinke aber wenn ich mehr trinke muss ich noch öfter und noch dringender. Und zum Beispiel wenn ich tee oder sowas trinke muss ich danach oftmals sogar alle 10 min auf toilette. Kennt jemand mein Problem oder hat eine Idee was das sein könnte? und tipps was man dagegen tun kann ? ich fühle mich nicht so wohl mit der situation weil ich immer darauf achten muss das eine Toilette in der nähe ist egal was ich mache und das ist auf die dauer echt anstrengend :/ trau mich nicht mal lange fahrten mitr zu machen weil es mir peinlich ist so oft zu fragen ob wir Toilettenpause machen können. Wäre echt dankbar für tipps :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?