Tramadol ohne Wirkung?!

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, ich kenne die Schmerzen. L5 Nervenwurzel und Iliosakralgelenk bis in den Fuß.

Hast Du schon mal tilidin comp. von Stada genommen? Was bei mir geholfen hat ist Prednisolon 20 mg von acis 1morgends einmal abends. Nach drei Tagen reduzieren auf 50% und nach weiteren drei Tagen nochmals um 50% reduzieren. Hat bei mir sehr schnelle Wirkung gebracht. Hoffe es hilft bei Dir auch. Wünsche Dir gute Besserung und einen schönen Sonntag

Hi, danke erst mal für den Tip,werde mal mal mit meinem Arzt darüber schnacken.....zum Glück aber hat sich das Schmerzproblem nach 2 Tagen wieder erledigt :-)-freu- :-).......also( 3 mal auf Holz klopf) der nächste Schmerzatnfall kann sich gaanz viel Zeit lassen..oder besser ganz weg bleiben. Beste Grüsse

0

Keine Ahnung, warum. Als jemand, der selbst mal einen heftigen BSV hatte, gebe ich Dir aber gerne den Rat,zweimal täglich die bei einem BSV erforderlichen Kräftigungsübungen zu machen. Du hattest bestimmt Krankengymnastik. Schmerzmittel sind nicht das "Mittel der Wahl".

Hi....natürlich kümmer ich mich auch durch Rückentraining und richtiges Bewegen im Alltag um meinen Rücken :-)..ich hasse Medikamente eigentlich und versuche die Einnahme zu vermeiden...aber manchmal gehts halt nicht anders ;-)

0

erfahrungen mit Schüssler-salze bei migräne?

hallo liebe user,

es wäre wirklich sehr nett wenn ihr mir über ERFAHRUNGEN berichten könnt. allgemeines habe ich schon gelesen.

ich habe seit meinem 6ten lebensjahr migräne (geerbt laut arzt) und habe schon viele arztbesuche und medikamente sowie gezielte entlastungs/enspannungsübungen hinter mir....

ich war bereits mehrfach bei...

-3 neurologen.

-migräneklinik giessen.

-orthopäde

-augenarzt

-zahnarzt

-krankengymnastik

ich hoffe ich habe nichts vergessen.

bei diesen ganzen arzt und klinik besuchen wurde ich gründlich untersucht. beim zahnarzt war alles völlig in ordnung (kiefer wurde geröngt) ich trage eine brille nnd brauche zusätzlich spezielle kontaktlinsen für mein keratokonus (habe wenig dioptrin) vom orthopäden habe ich schueinlagen bekommen (senk-knick-spreizfuß)

vom neurologen habe ich maxalt,sumatriptan und topiramat bekommen.

das topiramat habe ich über ein jahr genommen (dosis gesteigert auf 100) doch das half mir überhaupt nicht desshalb nehme ich es NICHT mehr.

sumatriptan und maxalt halfen zuerst sehr gut,später nicht mehr (wollte die dosis nicht erhöhen weil ich davon herzrasen und herzbeklämmungsgefühl bekommen habe)

normale schmerzmittel habe ich auch probiert.

-thomapyrin -azur -paracetamol -ibu400 -neuralgin -novaminsulfon -zusätzlich magnesium -(magnetschmuck/schmerzherz....lol)

bei einem mirgäne anfall : kühlakku/wärmfalsche,minzöl,massagen,habe yoga probiert/übungen mit gummibändern (wie in der krankengymnastik),ich verdunkle den raum und versuche ruhe zubekommen.

war auch schon in einer mirgäneklinik in königsstein doch der arzt meinte dieser 6wöchige aufenthalt wäre bei mir nicht nötig da es nochmehr zum ausprobieren gibt....hmm lustig haha....

nun hat mir die apothekerin schüsslerzalze empfohlen hat jemand der migräne hat schonmal erfahrungen damit gemacht?

bin offen für alle tipps die ihr mir geben könnt.

ich muss dazu noch sagen,ich habe viele gespräche mit meinem neurologen gehabt doch dieser meinte es gäbe nichts mehr und wenn mir topiramat nicht hilft weiß er nicht weiter (natürlich war ich bei verschiedenen neurologen aber es war immer das selbe spiel)

vielen dank im vorraus und liebe grüße!;)

...zur Frage

Was würdet ihr für eure Gesundheit tun

Ich bin durch einen Arzt darauf gestoßen . Da ich sehr große Schmerzen habe durch einen Busunfall und das seit 5 Jahren laufe ich nur zum Arzt und lass mir Spritzen geben die eigentlich nur für kurze zeit wirken . Ct war ich auch und man sagte mir das ich einen Bandscheiben Vorfall habe da ich nur rücken schmerzen hab z.b wenn ich vom schlafen morgens aufstehe mein Bein dann weg knickt und ich dann hin Falle . Auf das zurück zu kommen was mir jetzt ein neuer Arzt sagte . Es gebt und ein Produkt was für viele Krankheiten wirkt Asthma , Heuschnupfen , Hautausschlag.....usw bei mir hilft es dem Körper das Immunsystem zu stecken und das was zwischen zweier Wirbel ist und durch diesen Unfall sehr angeknackst ist zu unterstützen ist baut halt eine Art Schicht mit auf. Es wirkt bei jedem änderst aber es wirkt . Würdet ihr das auch tun wenn es euch hilft? . Produkt ist aloe vera Trink Gel

...zur Frage

Bandscheibenvorfall L4/L5 brauche Hilfe!

Hallo,

Und zwar ich leider seit ca. 1 Jahr an einem Bandscheibenvorfall habe sämtliche Bewegungen und Therapien gemacht aber es hilft nicht wird dadurch nur noch schlimmer, ich kann nicht mehr vor Schmerzen, alle ärzte sagen keine Operation was soll ich machen?

Ich kann keine 50 m mehr laufen, da fängt mein Linkes und Rechtes Bein an Taub zu werden, kann mich kaum noch auf den Beinen halten.

Es wurde schon einmal eine Operation vorgeschlagen aber auf meinem Wunsch, zudem hat mich das Krankenhaus dann ausgelacht!

Bitte um schnelle Hilfe Danke!

...zur Frage

Schmerzen im Bein nach Bandscheiben OP

Hallo zusammen.Betr. .Bandscheiben OP Bin am 2.9.11 an der LWS 5/S1 operiert worden. Zum 3 mal .Bin 41 Jahre alt, und habe jetzt ein Implantat bekommen .Bin nach 5 Tagen entlassen worden und darf 4 Wochen nur liegen und laufen.Halte mich an die Anweisungen vom Doc .Habe aber seit der Entlassung starke Schmerzen im rechten Bein mit Taubheitsgefühl in der Wade und dem rechten Fuß.Auch habe ich das Gefühl als wenn mein rechtes Bein beim laufen sehr instabil ist. Der Doc sag,t das braucht alles seine Zeit ,aber solche Schmerzen habe ich vor der Op nicht gehabt .Vor allen dingen nicht im Bein.Nehme jetzt Schmerzmittel 4 mal Paracetamol 500mg,Novaminsulfon 500mg und da ich vor Schmerzen nicht einschlafen kann auch noch Rohypnol 2mg. Schlafe am Tag höchstens 4 Stunden und bin völlig platt . Habe zu allem Überfluß auch noch meinen Job verloren ,da ich erst einmal bis ende des Jahres außer Gefecht bin . Das kann sich natürlich auch ein Arbeitgeber nicht leisten. Wer hat ähnliches erlebt, oder die selben Symptome.Was kann ich machen .Danke für eure Antworten.lg iceman

...zur Frage

starke Nebenwirkungen bei diesem Medikament

Hallo, meine Frage drteht sich um Schmerzmittel, da ich seit einem Jahr welche nehme. Vor einem Jahr musste ich wegen Schmerzen in der Hüfte auf Tramadol umsteigen, wurde operiert und gleich danach fing es mit der zweiten an(auch operiert) Das Tramadol nahm ich bis vor einer Woche noch, musste es aber duech das stärkere Targin ersetzen lassen, da die Schmerzstillung nicht mehr vorhanden war. Mit dem Medikament komme ich recht gut zurecht, was die Schmerzlinderung betrifft, nahm ich vom Tramadol am Tag bis 800mg sind's vom Targin nur noch 20mg(2 Pillen). Vorgestern ist mir dann aber ein Fehler bei der Einnahme passiert. Ich nehme jeden Tag kurz nach dem Aufstehen meine erste, die den ganzen Tag wirkt(12 Stunden), dann leg ich mich für kurz aufs Sofa, bis die Wirkung eingetreten ist, Normalerweise. Vorhestern nahm ich die Tablette auch kurz nach dem aufstehen, bin dann aber wieder eingeschlafen und erst um 12 wieder aufgewacht und nahm ohne noch zu wissen das ich schon meine erste genommen hatte, noch eine weil ich dachte e wäre für heut meine erste. Es waren also erst 4 St. vergangen und das war gar nicht gut, hatte mit Schweindelanfällen aber vor allen mit Herzrasen über 2 Stunden zu tun. Meine Verfassung war fast schon ziemlich ernst, ging wie gesagt erst nach 2 Stunden wieder weg. Aus dem Grund frag ich mich jetzt, da ich nun weis wie stark eine doppelte Dosis davon ist, wie um alles in der Welt kann jemand ernsthaft eine 20mg Pille Oxycdon/ Targin vertragen ohne dabei abzukratzen oder eine 40er(!), weil ich jetz wirklich Angst davor hab selber mal in die Situation zu kommen wo man diese Dosis braucht. Mein "Fehlgriff" lag ja noch Stunden auseinander, 20mg auf ein Schlag würde ich glaub ich nicht überleben oder wirken die stärkeren doch irgendwie anders? keine Ahnung, bin geschockt...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?