Trägt kohlensäurehaltiges Wasser zu hohem Blutdruck bei

1 Antwort

Ja, da scheint etwas dran zu sein. Mein Arzt hat das auch gsagt.Ich trinke nun nur noch stilles Wasser und mein Blutdruck hat sich verbessert. Ob nun einzig dadurch, weiss ich nicht, man sollte sich aber daran halten.

ab wann wird zu hoher puls bei jugendlichen gefährlich?

hallo leute, ich bin 17 jahre alt und bin neu hier. ich war am freitag beim arzt, ruheEKG und ultraschall + plus blutabnahme wurde bei mir durchgeführt. doch mein herz ist gesund, EKG war auch gut und meine blutwerte waren auch in ordnung. organisch ist nichts zu finden, außer das mein puls bisschen zu hoch ist. mein arzt meinte das ist nicht so gut und ich sollte ausdauer sport treiben. habt ihr vlt noch weitere tipps für mich? ich hab meinen puls gestern 3 mal gemessen, einmal war der auf 95, einmal bei 86 und einmal bei 78. ich muss dazu geben ich bin bisschen faul, ernähre mich zwar gesund und habe eine top figur, aber was sport angeht. naja zu meiner eigentlichen frage, ab wann wird der puls den lebensbedrohlich? und welchen puls sollten jugendliche eigentlich haben? muss ich mir sorgen machen das ich infarkt gefährdet bin? der arzt hat mir betablocker verschrieben jeden morgen eine tablette (1,25mg) soll ich einnehmen, habe aber noch nicht damit begonnen weil ich etwas ängstlich bin. mein blutdruck ist normal, rauche nicht und trinke keinen alkohol. habe keine krankenheiten nur einem hohen puls. danke im vorraus liebe leute :-)

...zur Frage

Nach dem Essen hoher Puls Schwindel - Schwächeanfall

Hallo liebes Forum.

Vor ca. 5Monaten begann das alles, da ich die Symptome noch nicht wirklich zuordnen konnte und es mit der Panik verschmicht wurde, ist mir ersts seit einiger Zeit klar geworden das es was mit dem Essen zutuen hat.

Ihr könnt auch den riesen Text überspringen, ich schreibe unten einfach meine Symptome hin, ich weis wie das aufn Sack geht sich langes durch zu lesen, aber ich denke das es hilfreich ist für eine "Diagnose" und es sind halt schon 5 Monate vorbei und es ist so viel scheisse passier..

Ganz am anfang wo es zum ersten mal passierte, hatte ich ein paar Brote gegessen und danach was mit meinem Kolleg getrunken (alkohol) dies war aber nicht viel, 1 Glas mit Colawhisky. Als ich anfing zu Trinken spürte ich schon das was nicht Inordnung war, mir war ein bisschen Schwindlig dies verschlimmerte sich bis ich, wie soll ich sagen.. mir kam es so vor als hätte ich eine Schwächeattacke, Als würde ich gleich weg klappen, ich konnte mich auch nicht bewegen es war total komisch, dann kam es wie ein Stromschlag von den Beinen bis zur Brust ich bin total zusammen gezuckt und aufgestanden, mein Kopf fühlte sich so an als würde er gleich Platzen, hatte total das Herzrasen und habe nach Luft geschnappt halbwegs Hyperventiliert, mein Kolleg brachte mich dann ins Krankenhaus dort wurde nur fest gestellt das ich ein zu hohne Blutdruck hatte, 170 zu 118 EKG und Blutergebnisse waren okay. Der Arzt meinte das es sich ein bisschen nach einer Panik-Attacke anhört, und er mich eh Verurteilte da ich Alkohol getrunken hatte. Wurde nach 2 Stunden Heim geschickt, da ich wieder "Stabil" war. Nach diesem Vorfall hatte ich natürlich angst das es wieder passiert, hatte nun mit meiner Atmung zu kämpfen, nachts konnte ich nicht schlafen, weil ich mein Herzschlag spürte. Ich hatte irgendwie immer das gefühl das ich keine Luft bekomme nach diesem Arzt besuch, ich hatte diese Attacken mit dem Schwindel und "Kopfdruck" dem öftern wieder gehabt, die Angst ex zu gehen haben mich immer wieder zum Krankenhaus gebracht, die Ärzte meinten natürlich das sein Panik-Attacken

Nun ist es knapp 5 Monate und bestimmt 10 Krankenhausbesuche her das mir klar geworden ist das sich diese Symptome nur nach dem Essen zeigen. Es kommt drauf an wie schnell und wieviel ich esse, vor allem was genau ich esse. Ich Annähre mich momentan nur von Salat und Wasser, wenn ich Fleisch oder Nudeln zu mir nehme dann kann ich das nur über den Tag verteilt essen. Mit der Atemnot hab ich nur noch zu kämpfen wenn ich mich auf den Rücken lege. Nach dem Essen einer normaen Mahlzeit sind es 95 - 115 schläge die Minute und ein etwas erhöten Blutdruck von 140 96 mit leeren Magen 114 80 und 65 schlge die Minute. Schwindel und dieser Kopfdruck tritt bei jeder Mahlzeit auf. Das beruhigt sich dann nach ca 1 - 2 Stunden. Ich Schwitze sehr schnell und vor allem beim essen extremst.. das alles ist nicht genug, habe auch seit kurzem ein "ziehen" in der Brust und im rücken das links liegt..

...zur Frage

Wache morgens oft mit hohem puls auf und hohem Blutdruck obwohl Medikamente 24 h Wirkung?

Seid ich ein Kind war habe ich das oft hatte ich in der Vergangenheit nachts plötzlich herzrasen über Stunden. Obwohl seid 3 Jahren mein blutdruck behandelt wird der seitdem zu hoch ist vorher immer niedrig war. Habe ich oft das ich morgens mit schnellen puls aufwache und wenn ich dann blutdruck Messe ist der blutdruck und Puls hoch manchmal nur der puls. Obwohl meine Medikamente 24 std. Wirken.

Zur zeit hab ich auch abends erhöhten Ruhepuls.

Trinke weder Alkohol noch Kaffee oder sonst was was den kreislauf pusht.

...zur Frage

Scharfes Essen bei Bluthochdruck: Eher ungeeignet?

Bei mir wurde kürzlich erhöhter Blutdruck festgestellt der nun erst einmal u.a. mit einem ACE-Hemmer behandelt werden soll. Nun ist es so, dass ich sehr gerne scharf esse. Ich habe da aber etwas im Hinterkopf, dass man bei erhöhtem Blutdruck eher auf scharfes Essen verzichten sollte. Leider vergaß ich, die Ärztin danach zu fragen. Sicher wisst ihr da aber etwas zu. Begünstigt scharfes, pfeffriges Essen den Bluthochdruck noch?

...zur Frage

Was denn nun ... viel oder wenig trinken? Bin im Zwiespalt, was besser ist.

Zur Erklärung. Ich bin - leider - stark übergewichtig, derzeit klappt es aber ganz gut mit dem Abnehmen. Um Hungergefühle zu unterdrücken, und weil man es sowieso immer empfohlen bekommt, trinke ich über den Tag verteilt sehr viel Mineralwasser (so um die 3 Liter mindestens, oft auch mehr).

Jetzt habe ich aber seit neuestem auch schwankenden Blutdruck, der immer wieder in den ungesunden, hohen Bereich hineinläuft. Und da habe ich jetzt gelesen, dass man dann nur ganz wenig trinken soll (weil die Flüssigkeit wohl zusätzlich den Blutdruck erhöht).

Nun bin ich verwirrt. Was ist denn jetzt gut? Viel trinken oder wenig? Oder ist das wiederum abhängig vom Blutdruck, d.h. bei normalem Blutdruck viel trinken? Aber erhöht das dann nicht den Druck? Ist dann viel trinken nicht eigentlich grundsätzlich nur suboptimal? Seufz ....

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?