Totaler Libidoverlust durch Antidepressiva. Frauenarzt sagt- FRIGIDE- was tun, wenn der Mann will?

2 Antworten

Also ehrlich... ich könnte hier schon wieder schreien vor Wut!!!

Soviel Unverständnis auf einem Haufen ist zuviel für mich!

Wer keine Ahnung von Depressionen hat, sollte sich lieber von diesem Thema fernhalten!!! Liebe Hexi, besprich dieses Thema bitte mit Deinem Therapeuten.

Sexuelle Unlust wird nicht unbedingt durch Antidepressiva verursacht,

es hängt auch mit der Krankheit Depression zusammen.

Außerdem würde ich ein paar gemeinsame Therapiestunden empfehlen,

damit Dein Mann mal genauer erklärt bekommt,

wie sich Depressionen auf einen Menschen auswirken.

Es stimmt mich befremdlich, dass hier Trevilor als Mittel ohne sexuell negative Nebenwirkungen empfohlen wurde. Trevilor raubte mir (36) die Fähigkeit, Beischlaf mit einer Frau zu haben, obwohl seine antidepressive Wirkung vorzüglich war. Die libidotötende Wirkung hält auch nach dem Absetzen an, Absetzen geht nur über langes Ausschleichen ansonsten üble Entzugserscheinungen (auch bei Ausschleichen)....Mein Behandler hat mich jetzt auf Mirtazapin (sehr sedierend) umgestellt, mal schaun wie es da klappt...Venlaflaxin (Trevilor) sollte nur Patienten verordnet werden, die keine sexuellen Interessen in Zukunft mehr haben und denen eine stattliche Blutdruckerhöhung nicht schadet.

Was kann ich gegen Übelkeit/Angst unternehmen?

Ich bin 52 Jahre alt und leide seit gut einem Jahr unter Übelkeit. Die Übelkeit tritt auf im Zusammenhang mit Stresssituationen. Solche Situationen können sein: Beengende Räumlichkeiten wie Zug oder Seilbahn fahren (vor allem bei vielen Fahrgästen), Reden halten und weitere Situationen wo ich keine Fluchtmöglichkeit sehe. Solche Situationen erzeugen bei mir panikartige Angst, welche sich vorallem im Vorfeld (Stunden oder Tage vorher) wie auch am Anlass selbst mit starker Übelkeit äussert. Je mehr Übelkeit je mehr Angst oder auch umgekehrt. Ich kann dies nicht mehr genau einordnen. Diese Beschwerden treten seit gut einen Jahr stark auf. Fast von einem Tag auf den anderen. Ich konnte zwei Wochnen nicht mehr arbeiten. Wenn ich erhlich bin, muss ich gestehen, dass die Beschwerden nicht wirklich plötzlich anfingen sondern bereits in den Jahren vorher punktuell auftraten. Einfach nicht so stark. Was habe ich bereits unternommen? Bei Hausarzt habe ich einen Gesundheitscheck machen lassen mit einem negativen Ergebnis. Körperlich sei alles in Ordnung. Der Hausarzt vermutete eine Störung des vegetativen Nervensystem mit leichter Depression. Meine Frage in die Runde: Kennt jemand solche Beschwerden und hat sie jemand erfolgreich besiegt. Ein leichtes Antidepressiva und eine Shiatsutherapie haben mir etwas geholfen. Mit grossem Interesse sehne ich eure Antworten herbei! Besten Dank.

...zur Frage

Woher kommt mein gelblicher Ausfluss?

Hallo,

Seit gestern bemerke ich einen deutlich stärkeren Ausfluss als sonst, der zudem sehr stark gelb, wenn nicht sogar etwas grünstichig ist... War erst letzten Donnerstag beim Frauenarzt und da war noch alles okay. Ich habe auch keinerlei Jucken oder brennen, und der Geruch ist auch nicht besonders.

Jetzt hatte ich die letzten drei Tage besonderes häufig und lange Sex mit meinem Freund, sodass ich am Ende sogar Schmerzen dabei bekam und ich erstmal Pause brauchte. Kann das was damit zu tun haben? Kann die Vagina sich durch besonders viel Sex entzünden, bzw. zu gereizt sein? Oder ist es doch eine Infektion? Habe seit einem halben Jahr aber nurnoch den selben Geschlechtspartner, sodass ich eigentlich nicht von einer übertragbaren Krankheit ausgehe..?

Danke schonmal im Voraus :)

...zur Frage

Was kann Mann gegen Falten tun?

Wie kann man als Mann Falten verstecken oder die Bildung von Falten reduzieren?

...zur Frage

Fieber mit Wahn - es fängt schon wieder an.

Ich hatte diesen Mittwoch Fieber mit Wahnzuständen.

Ich wurde sofort ins Krankenhaus gebracht, in die Psychiatrie. Geschlossene 1 Tag, danach auf Offene verlegt (da ich nicht fremd- oder selbstgefährdend bin!). Ich mache gerade eine stationäre Therapie, da ich an Depressionen, Ängsten, Zwängen und an einer Persönlichkeitsstörung leide. Hört sich alles viel an :/ ist es auch..

Nur merke ich gerade, wie ich wieder heiß werde. Ich bekomme wieder Fieber und seltsame Gefühle und Gedanken. Ich weiß nicht, was das ist.

Ich kann mir nicht vorstellen, als gesunder Mensch jetzt an einer Psychose zu erkranken (keine Erblast, keine Drogen und bin erst 18 und möchte endlich studieren und was aus mir selbst machen :). Was ist das? Was ist das für eine Art psychosischer Fieber?

Was soll ich tun? Habe gerade Ausgang und bin zu Hause. Soll ich zu den Krankenschwestern in die Station rennen?

Was wollen die mir denn geben? Neuroleptika für Schizophrenie? Ich bin aber nicht schizo.

Ich habe noch nie was von dieser Art von Fieber gehört. Fieber mit Wahnzuständen, was ist das? Bin schon körperlich untersucht worden, es ist alles o.k. soweit ich es weiß :-)!

...zur Frage

Immer Wieder Blasenentzündung und das Seit 1Jahr

Ich habe immer wieder seit 1jahr eine Blasenentzündung,ich war bei einem Urologen der hat eine Blazenspiegelung gemacht nichts,hatte Bakterien ,habe ein Langzeitantibiotikum bekommen,3 Monate lang,da ging es.Dann ging es wieder los die Bakterien waren aber weg,dann war ich bei meinem Frauenarzt,der hat mir einige Medikamente gegeben,z,b.eins zum ansäuern des Urins ging auch eine weile,habe es wieder,jeden Tag,es nervt.Ich trinke sehr viel Wasser,trinke jetzt regel mässig Nieren und Blasentee jeden Tag so 3 Tasen,die helfen ein wenig,aber ohne geht es garnicht.Ich weiss schon nicht mehr was ich tun soll.das nervt,vorallem mann traut sich schon garnicht mehr weg zugehen.Hat jemand eine Ahnunhg was ich noch tun kann ich bin schon am verzweifeln?Das muss doch irgentwie weg gehen,oder?

...zur Frage

Bluthochdruck, Libidoverlust?

Hallo, ich bin 53 Jahre alt und habe seit ca, 6 Jahren mit Bluthochdruck zu tun. Seitdem nehme ich natürlich auch Medikamente ein! Amlodipin, Ramipril und Bisoprolol! Das letzt genannte ist der Betablocker, der mir glaube ich auch zu schaffen macht. Die Lust Sex zu haben schwindet von Jahr zu Jahr mehr! Mein Hausarzt weiß das von mir und trotzdem geht er garnicht darauf ein! Hat jemand von Euch einen Rat (Tipp), was man tun könnte um hier evtl. Besserung bzw. Zufriedenheit wieder herzustellen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?