Totale Nackensteifheit

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es ist nicht immer so einfach nachzuvollziehen, wo man sich was eingehandelt hat. Man merkt nur, dass etwas nicht stimmt, weh tut oder einfach nicht besser wird. Bei Nackensteifheit ist Wärme sehr gut. Ein Körnerkissen in der Mikrowelle erwärmen und auflegen, eine Rotlichtlampe für 10-15 Minuten auf den Bereich strahlen lassen oder auch ein Essigbad nehmen, das sehr gut einheizt und Verspannungen jeglicher Art lösen kann. http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/essigbad . Auch Massagen, am besten nach Erwärmung können lindernd wirken. Dazu die Hände hinter die Ohren legen und dann die Handflächen kräftig rauf und runter reiben, erst mit den Fingern nach oben, dann nach unten. Die Hände um den Hals legen und den Kopf vorsichtig , mit der Nasenspitze führend nach links drehen, dabei gut atmen und immer beim Ausatmen versuchen den Kopf weiterzudrehen, dann nach der anderen Seite, nach oben und nach unten.

torero 05.06.2014, 11:54

Vielen Dank für die Anleitung dieser Massage. Ich hab als Erste hilfe Maßnahme auf Wärme gesetzt und mich in die Infrarotkabine gestzt. Durch die 40minütige Sitzung in der Physiotherm Kabine waren die Muskeln schon wesentlich entspannter und fühlte sich auch insgesamt besser an. Anschließend habe ich die Massage gleich ausprobiert, und glaube alles richtig gemacht zu haben. Es war jedenfalls sehr angenehm und geholfen hats auch. Nach einem Tag mit Schmerzen konnte ich dann schon wieder relativ gut den Kopf drehen. Zugluft usw. hab ich aber wqeiterhin vermieden. Trotzdem glaub ich fast dass ich eine leichte infektion erwischt hatte.

0
dinska 05.06.2014, 15:03
@torero

Ich freue mich, dass ich dir helfen konnte!

0

Wenn ich so etwas habe hilft mir Wärme und eine leichte Massage. Die Massage sollte nicht zu stark sein, also nicht so fest anfassen und durchkneten. Aber ansonsten bin ich immer ganz zufrieden, wenn die Wärme so ein wohliges Gefühl hinterlässt und die Massage den verspannten Bereich lockert. Kann ich nur empfehlen.

Die Ursachen können völlig unterschiedlicher Natur sein. Sogar ein Bandscheibenvorfall in der Halswirbelsäule wäre denkbar. Ich denke du solltest zum Arzt gehen. Der kann dir auch eine Spritze geben, damit du nicht von Schmerzen geplagt wirst. Sollte sich der Zustand dennoch nicht bessern, ist wohl eine genauere Untersuchung mittels MRT nötig. Alles Gute für dich.

Wenn du länger oder öfter probleme hast kannst du dir die problemstellen "quaddeln" lassen das hilft mir sehr gut und dir krankengymnastik+massage verschreiben lassen.

Ansonsten wärme,massagen nackenübungen bzw dehnübungen am besten auch regelmäßig,warme prickelnde pferdesalbe oder zb franzbrandwein,abc wärmepflaster,rotlichtlampe und nackenkissen zum stützen.evtl diclofenac als schmerzmittelmit absprache des arztes.

Gute besserung

vielleicht beim Auto fahren Zug geholt? Ansonsten helfen Massagen gegen Verspannungen

Was möchtest Du wissen?