Tisch/Schreibtisch zum stehen für 2m große Menschen?

3 Antworten

Das wäre ein Tisch, der deinem sitzendem Körper angepasst ist. Es geben Leute, die mit 1,68m im Sitzen die Größe eines 1,90 Mannes überschreiten und Leute vom fast 2 Meter, die sind im Sitzen kleiner als der 1,80' er Mann. Weil du nicht lange sitzen kannst, hast du sozusagen Hummeln in Hintern? Gehe mal zu deinem Hausarzt. Es könnten Risse am Steißbein sein, die sich mit Schmerzen nur im Sitzen bemerkbar machen. Du nimmst den Schmerz als solches nicht wahr. Aber das Gehirn steuert dich so, dass du diesen Schmerz nicht hast. Es entsteht ja kein Folgeschmerz. Viele machen sich leider lustig über Leute mit "nervösem Hintern".

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Finde ich gute, das Du auf deine Gesundheit schaust.
Leider wohne ich in einer Gegend wo ich noch keinen
solchen Tisch im Handle gefunden habe.
Gut auch das du beim Tische nach der richtigen Höhe
suchst, ist ja ganz wichtig auch für den Halswirbel.

Ein höhenverstellbarer Tisch wäre da sicher angesagt,
oder wenn es was dauerhaftes werden soll gleich beim
Schreiner bestellen, ist sicher auch nicht teurer als
ein Qualitätstisch vom Fachhandel.         

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

GV im ES - Pille danach - brauner Ausfluss - Schwangerschaft?

Hallo liebe Community,

ich bin gerade mitten in dem bekanntem Hibbel Habbel um eine mögliche Schwangerschaft.

Zur Erklärung: Ich hatte vor knapp 2 Wochen GV - zwar geschützt, aber das Kondom ist, wie soll es anders sein, genau im richtigen Moment gerissen. 12 Stunden danach holte ich mir die Pille danach aus der Apo, und zwar die Vikela.

Beim Packungsbeizettel bekam ich allerdings bedenken, da diese den gleichen Wirkstoff hat wie die gewöhnliche AB-Pille, also keine Abtreibungspille sondern nur Schutz - und sie wirkt NUR, wenn der ES noch nicht stattgefunden hat. Laut ES-Kalender war aber genau da mein ES.. Genommen habe ich sie trotzdem.

1 Woche später, genau genommen diesen Mittwoch, bekam ich so einen dunkelbraunen Ausfluss - ist aber nicht als Blut erkennbar. Nur ganz wenig eigentlich - nur 3 Tropfen am Tag sozusagen (nicht Tröpfchen, sondern größere Tropfen, aber das wars auch schon wieder). Diesen Ausfluss habe ich gegoogelt, und als ich die Resultate sah kam mir sofort wieder der ES-Kalender in den Sinn - an diesem Tag fand laut dem nämlich die Einnistung statt - Zufall, diese "Zwischenblutung"??

Ich habe mir gleich 2 Schwangerschaftsfrühtests von Viola gekauft, einen gestern Vormittag gemacht (ES + 10) und einen heute mit dem Morgenurin (ES + 11), beide negativ. Seit Beginn des Ausflusses kann ich auch ziemlich viel in meinem Unterleib erfühlen, also ziehen und Mittwoch kam sowas wie Regelanzeichen dazu, wobei ich normalerweise höllische Schmerzen bei Beginn der Periode habe - diesmal nur so das Gefühl, keine Schmerzen. Bekommen sollte ich sie in 6 Tagen.

Ich habe gestern auch noch mit meiner Freundin darüber gesprochen, bei ihr war das das ganz gleiche, Vikela + brauner Ausfluss eine Woche später, und jetzt ist die im 5. Monat.

Im Normalfall würde ich ja wie es in den Tipps meistens so schön heißt abwarten, weil ichs ja eh früh genug erfahren würde. allerdings arbeite ich mit schweren Lasten in einem Baumarkt, muss immer stehen und laufen, heben und ziehen. Da ich vor 1 1/2 Jahren eine FG hatte (in der 7. SSW) will ich da einfach nichts riskieren.Die PD ist immerhin doch ne andere Geschichte als eine FG...

Hat jemand Erfahrungen? Tipps?

Wie siehts mit dem Bluttest aus? Kann ich da einfach zum Arzt gehn und dem das erklären, dass ich ihn deshalb machen will? Die sagen doch sowieso immer, ich soll auf die Periode warten..

P.S. Ich weiß wie man verhütet, Unfälle passieren sichtlich dennoch.

Vielen Dank schon mal :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?