Tips und Tricks wie ich meine Stimme schonen kann (Call Center)

4 Antworten

Wichtig ist dir eine tiefere Stimmlage anzugewöhnen und zwischendurch viel zu trinken, Atempausen einlegen z. B. beim Gang zur Toilette. Zu Hause kannst du deine Stimme trainieren. Atme tief ein und sprich beim Ausatmen je einen Vokal, ziehe den Ton so lang wie möglich und klopfe dir dabei mit den Fäusten leicht das Brustbein ab. Beim u, mit der flachen Hand auf den Bauch schlagen. Auch Kerzen auspusten ist eine gute Übung.

Du solltest beim Arbeit auf jeden Fall viel trinken und somit die Stimmbänder möglichst feucht halten. Außerdem helfen zuckerfreie Bonbons und Drops. Ansonsten heißt es für dich nach Feierabend: Stimme schonen!

Ein gutes Hausmittel ist Tee aus Isländisch Moos, Malvenblätter oder Eibischwurzel umhüllt und umschmeichelt die trockenen, gereizten Stimmbänder.

Huflattich wirkt dazu noch schleimlösend. Für einen Tee werden 1-2 Teelöffel Huflattichblätter mit 0,25 heißem Wasser übergossen und 10 Minuten ziehen gelassen. Zwei bis drei Tassen täglich über 2-4 Wochen.

Gurgeln mit Kamillentee oder Salzwasser kann die Beschwerden ebenso lindern wie Lutschtabletten mit Emser Salz und Isländisch Moos. Auch Thymian- oder Salbeibonbons können helfen, nicht zuletzt, indem sie die Speichelproduktion anregen und damit feuchte Schleimhäute gewährleisten.Siehe: http://www.heilpraxisnet.de/naturheilpraxis/dringend-die-stimme-schonen-bei-heiserkeit-900115.php

Was möchtest Du wissen?