Tipps für z.T. zurückgehendes, empfindliches Zahnfleisch

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich hatte auch mit Zahnfleischproblemen zu kämpfen. Dann habe ich das Ölziehen für mich entdeckt, man kann es vor oder nach dem Zähneputzen früh machen. Als Zahnbürste würde ich eher eine mittlere Härte empfehlen oder eine elektrische Zahnbürste. Ich putze nicht nur die Zähne, sondern auch das Zahnfleisch mit sanften Druck kreisförmig und die Schleimhäute und Zunge mit.. Akute Entzündungen habe ich mit Myrrhetinktur, Kammillan oder Schwedenkräuter gut im Griff. Ich mache das jetzt schon über 20 Jahre und habe kein Problem mehr mit meinem Zahnfleisch und auch meinen Zähnen bekommt die Prozedur sehr gut.

Hallo! Du machst eigentlich schon alles, was man nur empfehlen kann bei Zahnfleischproblemen. Zusätzlich kann ich dir noch Salviathymoltropfen aus der Apotheke sehr empfehlen. Damit kannst du entweder mit Wasser verdünnt Spülungen machen oder du tupfst etwas von den Tropfen bei Bedarf pur auf die betroffene Stelle.

Alles, was du im letzten Satz aufgezählt hast, ist zu empfehlen.

Spülen deine Zähne regelmäßig mit einer Myrrhetinktur und mache abends eine Spülung mit lauwarmem Kamillen- oder Salbeitee. Und ziehe morgens einen Teelöffel Olivenöl etwa acht bis zehn Minuten durch die Zähne hin und her.

Alles Gute und viel Erfolg dabei von rulamann

Wenn trotz deiner vielen Maßnahmen das Zahnfleisch zurückgeht, solltest du beim Zahnarzt vorsprechen und die Möglichkeit einer fachmännischen Zahnhalsreinigung erörtern. Es könnte sein, dass sich auf den Zahnhälsen Ablagerungen befinden, die das Zahnfleisch quasi vertreiben. Und dadurch werden irgendwann die Zähne ausfallen.

Versuch es mal mit Chlorhexamed (evtl. falsch geschrieben). Das ist eine Mundspülung. Schmeckt zwar abartig grauenhaft, hilft bei mir aber.

Hallo, warst du deswegen schon beim Zahnarzt in Behandlung? Unbehandelt kann die Folge sein, dass die Zähne nicht mehr genug Halt im Kiefer finden und dann ausfallen.

Einmal die Woche Elmex Gelee benutze ich, seitdem ist es bei mir auch besser geworden. Kannst auch mal hier nachlesen: http://www.gesundes-laecheln.de/den-zahnschmelz-schuetzen-und-aufbauen/

LG

Was möchtest Du wissen?