Tinnitus - ich bin verzweifelt

2 Antworten

Gestern hast du die gleiche Frage gestellt, haben dir die Antworten, immerhin waren es 6 Antworten nicht gereicht? Gehe zum Arzt und lasse dir mal einen Hörsturz und tinitus erklären.

Es gibt jetzt eine neue Heilmethode gegen Tinitus, indem du dir einen kleinen Stöpsel über mehrere Wochen in dein Ohr steckst, der einen Ton in der gleichen Frequenz wie der Tinitus abgibt. Das soll angeblich helfen. Gute Besserung

Was kann das sein in meinem Ohr?

Ich habe seit ca. 2 jahren beschwerden im ohr. Die äußern sich so das wenn ich mich bewege, gehen, bücken, joggen sich permanent etwas in meinem ohr sich mitbewegt.je stärker und länger die bewegung desto stärker werden die bewegungen im ohr und schlägt dann auch auf mein gehör. Habe dadurch einen leichten tinnitus bekommen. Es fühlt so an also ob da etwas mitschwingt und im ohr lärm erzeugt. Ich war bei allen ärzten. Hno, neuro, ortho, mrt, ct, zahnarzt, akupunktur... alles ohne befund. Hat sowas jemand schonmal gehabt und ist es wieder los geworden?

...zur Frage

Hörsturzbehandlung - Vertrauen auf Heilpraktiker

Habe Ende 2012 einen Hörsturz gehabt, mein rechtes Ohr ist ziemlich taub und ein Tinnitus pfeift dauerhaft. HNO mit Infusionen und Ginkgo-Tabletten haben nichts gebessert. Mittlwerweile bin ich bei einem Heilpraktiker in Behandlung mit Akupunktur und Infusionen von Homöopathischen Mitteln. Der Heilpraktiker geht von einer Heilung aus - soll ich vertrauen auf seine Aussagen und Behandlung - hat jemand von Euch Erfahrung - ich brauche Euren Rat.

...zur Frage

Tinnitus seit Monaten?

Hallo,

Ich habe seit ca nem halben jahr tinnitus. Nicht nur einen, sonder eig gleich zwei verschiedene. Zum einen ein rauschen, dass durchgängig ist und eig nur bei ruhe zu hören ist und zum andern ein lautes piepen, dass manchmal kommt und ein paar sekundrn bleibt. Manchmal auf einem ohr, dann auf dem andern, dann mal auf beiden. Die töne variieren dabei. Von sehr hoch bis relativ tief kommt alles mal vor. Meistens wenn ich müde oder gestresst bin. Ja ich weiß, dass das zwei wichtige faktoren sind. War schon beim hno. Dort wurde ein hörsturz auf drm rechten ohr festgestellt. Also, kortison. Hatte sich danach wieder beruhigt.

Jetzt hat die uni und arbeit wieder angefangen und es wird schlimmer. Ich muss zugeben, dass ich etwas hypohondrisch veranlagt bin und es schnell mit der angst zu tun bekomme, wenn ich symptome entdecke. Der hno schien zunächst unbesorgt, aber ich habe bald noch ein paar untersuchungen. An manchen tagen (wenn der stress groß ist und ich wenig geschlafen hab), ist es doll und kommt oft. An manchen tagen gsr nicht.

Ich frage mich nur, woher das kommt... habt ihr ideen? Ich mach mir halt echt sorgen

Liebe grüße

...zur Frage

Kann eine Fistel hinterm Ohr einen Tinnitus hervorrufen?

Ist es möglich, dass eine Fistel einen Tinnitus hervorruft? Wenn ja, verchwindet der Tinnitus, wenn die Fistel entfernt wird?

...zur Frage

Tinnitus durch energy drinks?

Guten Tag,

vor ca. 30 min bekam ich einen hörsturz am linken ohr plötzlich ein lautes piepen und das gefühl watte im ohr gehabt. ich muss dazu sagen das ich gerade ein 0,5 liter energy drink getrunken habe, und ich merke das ich etwas bluthhochdruch habe, könnte das dadurch kommen? bzw verschwindet das watte gefühl wieder nach dem die wirkung vom energy verschwindet? habe weder tinnitus oder schwindel. sorry für Rechtschreibfehler das ist mir gerade egal :(

...zur Frage

Tinnitus...bitte antwortet mir(bitte durchlesen)!!

Ich habe seit Sonntag Ohrenpiepsen und war deswegen extra beim HNO-Arzt,hab aber kein Medikament bekommen,weil nichts war.Jetzt fällt mir ein,dass ich die Tage vor dem Piepsen im Ohr so komisch geschlafen hab,also so "verdreht" gelegen,eben auf der Seite,wo ich jetzt dieses Piepsen im Ohr hab(ich hab es nur auf dem rechten Ohr).Jetzt hab ich ganz oft gelesen,dass Tinnitus durch Verspannungen im Nacken und Halswirbel kommt.Ich spüre da zwar keine Verspannung oder Schmerzen,aber beim liegen zieht es schon leicht und fühlt sich unbequem an und dann ist auch der Tinnitus stärker.Sobald ich dann aufstehe und heiß bade,ist der Tinnitus besser(weil sich die Muskeln mehr entspannt haben?).Ich hab schon alle möglichen Übungen ausprobiert um Verspannungen lösen sollen...Wenn ich meinen Kopf ganz schnell hin und her und hoch und runter bewege knackt es im meinem rechten Ohr(genau das mit dem Piepsen!!). Ich will diese bescheuerte Sch'eiße einfach wieder loswerden!! :( Ich kann nicht mehr ich will endlich wieder nachts einschlafen können...ich würde im Moment alles dafür geben.Kann ich mögliche Verspannungen/Verrenkungen,die ich durch komisch liegen bekommen hab,in ein paar Tagen selber wieder loswerden?Wenn ja,wie?

Das will ich eigentlich vermeiden,aber wenn gar nichts mehr geht,geh ich irgendwann zum Orthopäde.Kann der schnell rausfinden,ob und wo was verrenkt oder eingeklemmt usw. ist und bekommt man sowas schnell wieder hingebogen(ind damit hoffentlich auch Tinnitus weg)?Oder ist das eher ein langandauernder Prozess?(darauf hab ich kein Bock und keine Kraft,das Piepsen macht mich extrem verrückt)

Antwortet mir bitte bitte!Ich weiß,dass ihr es auch nicht sicher wissen könnt,klar,aber vielleicht eigene Erfahrung?Oder vielleicht könnt ihr wenigstens eine meiner Fragen einigermaßen beantworten?

Vielen Dank!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?