Tinitus mit Drehschwindel

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe gehört daß bei Drehschwindel und gleichzeitigem Tinitus, Ginkobili 240 mg helfen soll

Und ich habe das gelesen:

GINKOBIL ratiopharm 240 mg enthält einen Extrakt aus Ginkgo-Blättern.

GINKOBIL ratiopharm 240 mg wird angewendet

Zur symptomatischen Behandlung von hirnorganisch bedingten geistigen Leistungsstörungen im Rahmen eines therapeutischen Gesamtkonzeptes bei Abnahme bzw. Verlust erworbener geistiger Fähigkeiten (dementielles Syndrom) mit den Hauptbeschwerden: Gedächtnisstörungen, Konzentrationsstörungen, depressive Verstimmung, Schwindel, Ohrensausen, Kopfschmerzen. Das individuelle Ansprechen auf die Medikation kann nicht vorausgesagt werden. Bevor die Behandlung mit diesem Arzneimittel begonnen wird, sollte geklärt werden, ob die Krankheitszeichen nicht auf einer spezifisch zu behandelnden Grunderkrankung beruhen. Häufig auftretende Schwindelgefühle und Ohrensausen bedürfen grundsätzlich der Abklärung durch einen Arzt. Bei plötzlich auftretender Schwerhörigkeit bzw. einem Hörverlust sollte unverzüglich ein Arzt aufgesucht werden.

http://www.diagnosia.com/de/medikament/ginkobil-ratiopharm-240-mg

Was möchtest Du wissen?