thrombosespritzen - hallux valguss operation - angst

1 Antwort

Hohes Risiko besteht bei:

  • größeren Operationen (über 60 Jahre)
  • großen Eingriffen (40 bis 60 Jahre, bei Malignom oder früherer Thromboembolie)
  • Frakturen oder größeren orthopädichen Eingriffen an Becken, Hüfte oder Bein
  • Thrombophilie
  • Schlaganfall (über 70 Jahre)
  • kardialer Dekompensation
  • Schock
  • Thromboembolie in der Vorgeschichte

Mittleres Risiko besteht bei

  • großen Eingriffen (40 bis 60 Jahre ohne weitere Risikofaktoren)
  • kleineren Eingriffen (über 60 Jahre)
  • kleiner Chirurgie (ab 40 Jahre bei früherer Thromboembolie oder Östrogentherapie)
  • Immobilität
  • kardialer Insuffizienz

Niedriges Risiko besteht bei:

  • großer Chirurgie (bis 40 Jahre ohne Risikofaktoren)
  • kleiner Chirurgie, kleinen Traumen ohne Risikofaktoren (40 bis 60 Jahre)
  • leichten internistischen Erkrankungen

Ordnen Sie sich in eine Gruppe ein, danach können Sie noch einmal überlegen ob es für Sie einen Grund gibt, die Dosierung anzuzweifeln.

Was möchtest Du wissen?