Thrombosespritze bei Verband mit Gipsschiene ?

0 Antworten

Thrombose möglich? Außenknöchelbruch und Bänderriss, Gipsschiene

Ich habe am Montag, 23.04 , den Außenknöchel gebrochen. Die ersten Tage waren eigentlich kein Problem, klar, ein paar Schmerzen am Knöchel und okay. Ich hatte außerdem eine Gipsschiene bekommen (Linkes Bein). Dann, am Freitag, fingen auf einmal starke Schmerzen beim Stehen an. Wenn ich liege, spüre ich keine Schmerzen. Sobald mein Fuß jedoch senkrecht steht, beispielsweise, wenn ich mit den Krücken laufe, bekomme ich starke schmerzen, die aber noch auszuhalten sind. Es fühlt sich so an, als ob Blut auf einmal mein ganzes Bein verdickt, wobei die Schmerzen augenblicklich aufhören, wenn ich mich hinlege. Samstag dann im Krankenhaus gewesen, die haben mir dann Fraxiparin zur Thromboseprophylaxe gegeben, jedoch sind die nicht wirklich auf das Problem beim Stehen eingegangen. Eher dachten die, dass es mir durchgehend schmerzen bereitet hat. Was mich jetzt persönlich interessiert. Kann das eine Thrombose sein? Einerseits habe ich KEIN Medikament von meinem behandelnden Arzt bekommen. 5 Tage habe ich mich mit dem Gips nur wenig bewegt, ohne Fraxiparin. Andererseits, kann sich ein Thrombus innerhalb von 5 Tagen bilden? Druckschmerzen habe ich nicht, nur wenn ich direkt auf dne Knöchel drücke, die Schmerzen sind auf der linken Seite meines Unterschenkels, also zwischen Schienbein und Wade, etwas über dem Knöchel und etwas am Knöchel selbst. Gerötet war nix, geschwollen mein ganzer Knöchel, wobei das ja Frakturbedingt sein müsste.

Was mich außerdem interessiert. Falls es eine Thrombose ist, würde das Fraxiparin dann beim Abbau helfen, oder dient das nur zur Vorbeugung? Ich habe außerdem noch einen Bänderriss. :)

Danke schonmal, ich erwarte keine großen Antworten, nur das mit der Thromboseangst, macht mir etwas zu schaffen.

...zur Frage

Wann darf ich nach einem Außenbandriss wieder ohne Krücken laufen?

Hallo liebe Community,

ich hab mir letzten Donnerstag, also vor 4 Tagen beim Training das linke vordere Außenband und die Kapsel gerissen. Außerdem gibt es noch einen Bluterguss im Gelenk. Ich hatte eigentlich keine großen Schmerzen und die Schwellung hielt sich auch in Grenzen. Zum Glück bin ich trotzdem gleich am Tag drauf zum Sportmedizinier der mir dann die Diagnose gestellt hat. Eine Knochenverletzung konnte zum Glück ausgeschlossen werden. Der Arzt hat mir dann eine Gipsschiene angelegt und mir gesagt dass ich den Fuß eine Woche lang nicht belassten soll. Allerdings ist die Gipsschiene sehr schwer und unhandlich, deswegen zieh ich sie nur nachts an und trage tagsüber eine Aircast Schiene. Ist das in Ordnung oder sollte ich besser die Gipsschiene den ganzen Tag tragen? Meine Physiotherapeutin meint, dass eine Gipsschiene Quatsch ist und ich den Fuß auch gleich wieder belasten kann wenn ich keine Schmerzen habe. Aber was stimmt denn jetzt nun? Ich bin aufgrund der unterschiedlichen Meinungen total verwirrt. Ist die Gipsschiene nötig oder nicht? Und darf ich den Fuß jetzt schon belasten oder nicht? Spielt der Bluterguss dabei eine ausschlaggebende Rolle? Und wenn ja wie stark darf ich dann auftreten?

Vielen Dank schonmal für eure Hilfe! :)

...zur Frage

Thrombosespritze und Strumpf nötig?

Hallo,

Ich hatte eine Innenmeniskuslesion, die OP ist nun eineinhalb Wochen her. Mittlerweile habe ich eine bewegliche Schiene bekommen und darf das Bein teilbelasten (20 kg). Laut Hausärztin soll ich mich solange ich mein Bein nur teilbelaste spritzen und den Strumpf tragen. Braucht man wirklich noch Beides? Habe noch für zwei wochen spritzen aufgeschrieben bekommen und muss noch ca. 3 Wochen mit Krücken laufen.

Danke für eure Infos.

...zur Frage

Sehnenscheidenentzündung - wann kommt der Gips

Halli hallo,

ich hab im Gegensatz zu sonst, mir diesmal lins ne Sehnenscheidenentzündung herbeigezaubert.

Ich hatte rechts deswegen auch schon eine Gipsschiene. Da ich ja weiß was los ist, habe ich einen verband drum, kühle und nutze Voltarensalbe. Ich werde wohl Montag mal zum Arzt schneien und befürchte das der mich eingipst weil ich es dann schon 13 Tage habe.

Sollte ich damit rechnen, oder sind die Behandlungen da mittlerweile anders? das mit dem Gips rechts, ist schon 10 Jahre her.

...zur Frage

Sind Schmerzen 2 Monaten nach einem gebrochenen Handgelenk noch normal?

Ich habe mir bei einem Fahrradsturz vor 2 Monaten das Handgelenk gebrochen. Hatte dann 4 Wochen einen Gips und der Arzt meinte aber, dass es gut aussieht. Ich solle noch etwas vorsichtig sein mit der Belastung, aber es war wohl nicht so ein schlimmer Bruch. Allerdings habe ich häufig noch Schmerzen im Handgelenk ohne dass ich mein Handgelenk arg belastet hätte. Ist das eine Gewöhnungssache und ist normal, oder sollte ich mir Sorgen machen, und den Arzt nochmals aufsuchen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?