Thorakal-Zervikalsyndrom - Heilungsprozess?

3 Antworten

Hallo, also Du musst schon einige Physio und Massage Termine hinter Dich bringen, um einen gewissen Erfolg zu verspüren. Die Muskulatur muss gelockert werden, neue Muskulatur aufgebaut werden. Das braucht Zeit! Mit guten Eigenübungen, einem auf Dich abgestimmtenTraining in einem guten Fitnessstudio wirst Du sicherlich ein halbes Jahr benötigen l

Mindestens. Und wenn die dann coronabedingt ständig dicht machen,fängt man von vorn an. Selber erlebt.

2

Also ich habe ein funktionelles HWS Syndrom. Bei mir geht das jetzt seit über zwei Jahren. Chronische Verspannungen. Muskelaufbau und Osteopathie und Entspannungsübungen lindern aber die Beschwerden nach u nach. Du wirst leider Geduld haben müssen,denke ich.

Da wirst du sehr viel Geduld brauchen. Denn die Beschwerden sind ja offenbar schon ziemlich stark ausgeprägt bei dir. Das kann Wochen bis Monate dauern. Leider.

Ganz wichtig ist, dass du nicht nur die Termine beim Physiotherapeuten wahrnimmst (und da wirst du sicher auch noch Folgerezepte bekommen, mit 10 Terminen ist das meist nicht erledigt), sondern fast noch wichtiger ist, dass du die Übungen, die du dort gezeigt bekommst, auch regelmäßig, täglich zuhause machst. Nur dann kann es zu einer Besserung kommen. Machst du nur die Therapie, zuhause aber nichts, wird sich auch so schnell nichts ändern.

Er schriebe mir ein Rezept für jeweils 10 Einheiten Krankengymnastik, Heiße Rolle und Massagen, also 30 Termine in Summe.

Da wirst du aber sicher keine 30 Termine machen müssen, ich kenne es z.B. so, dass man erst die Wärmeanwendung hat (um die Muskulatur zu entspannen) und dann die Massage direkt im Anschluss. Und wenn es terminlich passt, kann dann am selben Tag auch die KG gemacht werden. Ich habe auch 2x/Woche einen Doppeltermin (manuelle Therapie und KG), so dass ich nicht so oft hin muss. Das ist ganz angenehm.

Hast du zum Ibuprofen auch einen sog. "Magenschutz" dazu bekommen? Also ein Medikament wie Omeprazol oder Pantoprazol? Das wäre dann wichtig, wenn du mehr oder länger Ibuprofen einnehmen musst. Denn sonst kann es schnell zu einer Reizung der Magenschleimhaut oder sogar einer Magenschleimhautentzündung kommen. Falls du da nichts bekommen hast, ruf evtl. Montag mal beim Arzt an und frag danach.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – hab (leider) schon viel mit Schmerzen erlebt

Hallo. ich danke für die ausführliche Rückmeldung. Die Therapie ist exakt wie beschrieben, mit Kombination von Wärme, Massage und ggf. auch KG. Die Übungen mache ich zu Hause, soweit möglich. Ein Schutz für den Magen bekam nicht nicht. Auf Ibuflam 600 habe ich gar nichts gemerkt, weder gut noch schlecht. Das Kribbeln im linken Arm hat sich deutlich gebessert. Allerdings hatte ich gestern und heute wieder das "Ziehen", das auf der linken oberen Schulter lokal. Es kracht und knackt bei Bewegungen sehr häufig. Die Dame bei der Physio massierte um die Gelenke herum. Das tat bislang ganz gut. Rührt das "knacken" bzw. im Schulterblatt von den verspannten Gelenken ? Man merkt einfach, dass die Muskulatur nicht richtig "frei" ist.

1

Was möchtest Du wissen?