Therapie gegen Eifersucht

4 Antworten

Eifersucht ist eine Leidenschaft, die mit Eifer sucht, was Leiden schafft. Du spürst ganz richtig, dass du Hilfe brauchst, denn es ist dein Problem. Du hast große Verlustängste und kein Selbstwertgefühl. Partnerschaften können immer auseinandergehen, aber je eifersüchtiger man über den anderen wacht, umso eher geschieht es. Nicht nur dich belastet das, ihn auch und eines Tages hält er das nicht mehr aus. Nicht weil ihm andere besser gefallen, sondern weil du ihm das Leben zu schwer machst. Google doch mal in deiner Gegend nach Therapeuten.

Vielleicht liegt Dein Problem darin, daß Du noch gar nicht begriffen hast, was Liebe bedeutet. Liebe ist nicht "Haben-Wollen" sondern "Geben-Wollen". Gib Deinem Partner, was ihn glücklich macht, und dann wirst Du auch glücklich werden.

Wenn Du Deine Eifersucht so in den Mittelpunkt stellst, stehst doch nur Du selbst wieder im Mittelpunkt - ein Zeichen von Unreife. Arbeite an Deinem Charakter und versuche, von Dir selbst abzusehen ... in allen Dingen.

Ich bin überhaupt nicht unreif! So ein Blödsinn, ich weiß sehr wohl was Liebe ist. Und egoistisch bin ich auch nicht - null - ich denke immer an meinen Partner!

0
@Miiriiam

Entschuldige bitte, es hörte sich oben anders an.

Vielleicht verstehst Du mich auch falsch. Du sollst Dich nicht an deinen Partner klammern, sondern ihn glücklich machen. Und mit Deinem Verhalten (Eifersucht) tust Du das nicht.

0

Hallo,

es gibt 2 schöne Sätze von Jörn Pfennig. Nehme sie dir mal zu Herzen:

Er war eifersüchtig also war sie sicher. Irgendwann war sie nicht mehr ganz sicher ob er noch eifersüchtig sei da wurde sie unsicher. Seine Eifersucht ließ nach er wurde sicher und sie war eifersüchtig.

und

Kein Mensch kann dich mir wegnehmen solange du nicht dich selbst mir weggenommen hast.

Kein Mensch kann mich dir wegnehmen solange ich nicht mich selbst dir weggenommen habe.

Vorher ist Eifersucht grundlos - nachher sinnlos.

Meine Mutter hat eine Persönlichkeitsstörung Hilfe was tun`?

Sie leidet seit Jahren an einer Persönlichkeitsstörung und macht meinem Vater, meinen Geschwistern und mir das Leben schwer. Sie behauptet Dinge die gar nicht wahr sind und schreit herum das es die ganze Nachbarschaft hört. Wenn man zu ihr spricht reagiert sie gar nicht. Sie weigert sich wieder in die Klinik zu gehen. oft behauptet sie das mein Vater eine andere Frau hat, und meine Schwester ihm Frauen nach Hause bringt was völlig Irre ist . ich hatte schon oft die Idee die Polizei zu rufen habe aber Angst das sie sich auch gegen mich stellt. Brauche unbedingt hilfe

...zur Frage

Depressionen - wie kann man sich helfen lassen?

Hallo,

ich wollte mal nach euren Erfahrungen mit der Diagnose und Behandlung von Depressionen Fragen.

Ich fühl mich seit längerem total ausgebrannt, kann nicht mehr normal schlafen und bin total unruhig und unkonzentriert. Solche Phasen hatte ich in meinem Leben schon öfter aber sie gingen normalerweise immer wieder vorbei. Neuerdings habe ich auch eine irrationale Angst vor großen Menschenmengen entwickelt. Damit hatte ich früher nie Probleme.

Zu meiner Situatuion:

Vor 2 Jahren habe ich mich dazu entschlossen zu studieren. Die ersten Semester liefen nicht schlecht, aber dann wurde mir die Kombination von Leistungsdruck, ständigen Geldsorgen, keiner Privatsphäre im Wohnheim und weiteren Faktoren einfach zu viel. Je weiter ich in die Materie meines Studiums eintauchte, desto sicherer wurde ich mir dass ich sowas nicht mein restliches Leben lang machen wollte.

Ich entschloss mich dazu, das Studium abzubrechen und wollte eine Lehre beginnen, die nichts mit meinem Studium zu tun hat. Deshalb zog ich wieder in meine alte Heimatstadt. Mit meiner Ex-Freundin, die ich während dem Studium kennenlernte, führte ich deshalb eine Fernbeziehung. Aber sie hat sich vor kurzem von mir getrennt, weil sie einen anderen kennengelernt hat.

Der Zeitpunkt des Studienabbruchs war denkbar schlecht, da es für meine Wunschausbildung fast keine Lehrstellen mehr gab. Ich habe sehr viele Bewerbungen geschrieben, aber fast nur absagen erhalten. Die Bewerbungsgespräche zu denen ich eingeladen wurde liefen meistens darauf hinaus, das gefühlt stundenlang auf meinem Studienabbruch herumgeritten wurde. Manche Firmen wollten sogar, dass ich neben der normalen Ausbildung noch in anderen Abteilungen mitarbeite, da sie sich durch mein angefangenes Studium einen vollwertigen Mitarbeiter zum Lehrlingsgehalt erhofft haben. Wunderbar wie man die Notlage eines Menschen ausnutzen kann, aber so blöd bin ich nicht.

Während ich mich fleißig weiter Beworben habe, hab ich im Einzelhandel gearbeitet, um mich finanziell über Wasser zu halten. Ich habe den Job absolut gehasst und gekündigt, am 1. war mein letzter Arbeitstag dort. jetzt schreib ich weiter Bewerbungen für eine Ausbildung und such mir alternativ einen neuen Nebenjob.

Zu den eigentlichen Fragen:

Eigentlich hatte ich mir erhofft, das es mit meiner Psyche wieder aufwärts geht nachdem ich mich vom Studium verabschiedet habe, aber es geht immer weiter abwärts. Im moment bin ich total verzweifelt und hab keine Ahnung wie es weitergehen soll.

Jetzt wollte ich mal meinen Hausarzt drauf ansprechen, da ich das Gefühl habe alleine aus diesem Loch nicht mehr rauszukommen. Aber jetzt stellen sich mir einige Fragen.

  1. Klingt das überhaupt nach einer Depression?
  2. Was könnte es sonst noch sein?
  3. Wie läuft die Therapie ab?
  4. Kann so etwas auch Ambulant behandelt werden?
  5. Und wie schlimm sind die Nebenwirkungen von Antidepressiva?

Vor allem die letzten beiden Fragen sind mir wichtig, da ich nebenher wohl noch arbeiten werden muss.

MfG

...zur Frage

Schulterschmerzen: ich sitze den ganzen Tag am Computer, hängt es vielleicht damit zusammen?

Ich habe meine Schulter nicht körperlich belastet, hatte auch keinen Unfall und trotzdem sehr arge Schulterschmerzen. Da ich den ganzen Tag in angespannter Haltung am Computer sitze und eine reine Bürotätigkeit ausübe, vermute ich, dass ich eine Muskelverspannung habe. Was kann ich dagegen tun und kann man vielleicht vorbeugen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?