Tg Wert (Thyreoglobulin) stark erhöht (614 ng/ml) - was sagt das aus?

1 Antwort

Hallo,

da Du Hashimoto-Thyreoiditis hast - habe ich auch - kann das erhöhte Thyreoglobulin durchaus damit zusammenhängen. Hashimoto ist eine Autoimmunerkrankung der Schilddrüse, bei der der eigene Körper die Schilddrüse im Laufe der Zeit nach und nach zerstört. Die normale Stoffwechsellage wird also nicht so bleiben, sondern es muss durch die Dosierung von Schilddrüsentabletten immer wieder neu angepasst werden. Wie hat der Arzt die Notwendigkeit einer OP begründet? Hat er einen Tumor festgestellt oder will er einfach nur wegen dieser Erhöhung operieren lassen?

Stelle Deine Frage doch mal im Hashimoto-Forum www.ht-mb.de/forum . Dort ist so etwas mit Sicherheit schon einmal vorgekommen und man kann Dir die entsprechenden Erfahrungen mitteilen. Ansonsten habe ich auf der Seite med4you.at folgendes gefunden:


Erhöht: Schilddrüsenkarzinom (Bedeutung erst nach Entfernung oder Ausschaltung der Schilddrüse, da bei intakter Schilddrüse einerseits der Spiegel von Thyreoglobulin hoch ist und andererseits viele gutartige Erkrankungen Erhöhungen verursachen können.)

Allgemeiner Hinweis:
Erhöhte Tumormarker haben schon unzählige Patienten unnötiger Weise beunruhigt. Besonders, wenn sie als Suchtests eingesetzt wurden. Ein erhöhter Wert kann durch einen Tumor verursacht werden, kann aber meist auch viele andere, gutartige Ursachen haben. 

Gutartige Erkrankungen:
Struma (Kropf), diffuse oder knotige Morbus Basedow
Gutartige Schilddrüsentumoren (Autonome Adenome)
Thyreoiditis de Quervain (=Riesenzellthyreoiditis)


LG

Catlyn

Was möchtest Du wissen?