Temperatur gut?

3 Antworten

Alles in Ordnung. Im Laufe des Tages wird man wärmer. Nach Anstrengung kannst Du noch wärmer sein. Man merkt das bloß normalerweise nicht,weil man sich nicht mißt.

Bei Frauen ist sogar normal, wenn sie bereits morgens 37,2 °C haben, und zwar nach dem Eisprung, durch den Anstieg des Progesterons.

Warum fühlst Du Dich warm an? Ja, warum nicht? Vielleicht mußt Du ein bißchen mehr Wasser trinken? Dann kann der Körper besser schwitzen und die Wärme abgeben.

Hättest Du Fieber, würdest Du dich kalt anfühlen oder sogar frösteln. Wenn die Temperatur schnell ansteigt, bekommst Du sogar "Schüttelfrost" - dann klappern die Zähne.

Mir scheint, Du hast Langeweile.

Wenn Du Dich gesund fühlst und eine normale Temperatur hast, solltest Du auch gesund sein, oder ?

Woher ich das weiß: Berufserfahrung

Ja aber ich weiß auch nicht wieso es so warm ist

0
@Fragenstelle184

Für mich liegen hier -nach Betrachtung der anderen Posts und Fragen der Fragenstellerin- deutliche Anzeichen einer Hypochondrie vor.

0

Wenn ich ganz gelegentlich leicht über 37 habe, spüre ich auch, dass in meinem Körper irgendwas los ist. Dieser Anstieg ist aber nach einem Tag wieder weg. Mein Arzt hat mir erklärt, dass das ein Zeichen dafür ist, dass mein Immunsystem sich, letztlich erfolgreich, gegen einen "Angriff" gewehrt hat. Es ist durchaus normal, dass das eigene Immunsystem Erfolg hat.

Fieber/ erhöhte Temperatur, ich muss morgen zur Schule, bin aber nicht sicher, ob ich Fieber habe

Ich war gestern auf einem Sportplatz und war ziemlich erkältet, nase zu, husten, halsschmerzen, irgendwann war ich so platt, dass ich mich ins Auto gelegt habe. Als ich zu Hause war bin ich sofort ins Bett und hatte das Gefühl nichts mehr machen zu können. Ich war so schlapp, dass es mich eine riesige Kraft gekostet hat mich aufzusetzen und die Flasche Wasser aufzudrehen, aufstehen ging gar nicht, weil ich do Kopfschmerzen hatte und mir schwindelig war. Das Thermometer hat unterm Arm 37,2 angezeigt, da es dort immer nicht so genau ist bin ich von erhöhter Temperatur ausgegangen auch, wenn ich mich eher wie bei 39 Grad gefühlt habe. Naja, alles dchön und gut, mir war die ganze Zeit warm und unwohl und heute habe ich zur Kontrolle nochmal gemessen (habe mich normal angefühlt) war halt immer noch platt und es zeigte nur 34,7 an. Jetzt ist meine Frage, ob es sein kann, dass ich dann gestern doch eine höhere Temperatur als angezeigt hatte und unser Thermometer nicht geht und wenn es so sein sollte, ob ich morgen in die Schule kann, weil wir die Fächer haben in denen wir demnächst eine Klausur schreibe :/ Lg kleinekirsche

...zur Frage

ein tag fieber was ist das

ich weis nicht wieso mein Körper so extrem empfindlich ist. Gestern war es richtig warm hatte eine hose ein t shirt und cardigan an und lag 5h später wegen ubelkeit gliederschmerzen und einer temperatur von 38,7°c im bett. Zusatzlich kamen nackenschmerzen und brennen im kopf. Die temperatur ist plötzlich innerhalb von 1 h von 37 auf 38,6 gestiegen. Heute ist das fieber zwar weg, aber jetzt fühle ich mich benommen und alles schmerzt. Hat jdm. Ähnliche erfahrungen. ich meine was veranlasst den Körper, ein tag seine temp. Extrem zu steigern und am nächsten tag nicht. Ich meine fast alle laufen mit hotpants oder richtig dünnen tops durch die gegend und ich werde krank weil ich keine jacke an so einem warmen tag angezogen habe. Hat jdm. Ähnliche erfahrungen.

...zur Frage

Ständig Schüttelfrost, Frieren, Kalte Hände und Füße

Hallo,

ich habe ständig Schüttelfrost und friere. Kälte Hände und Füße sind an der Tagesordnung. Mich überkommt die Gänsehaut von den Beinen angefangen, über den Rücken, Nacken, Arme bis zur Kopfhaut. Ich trinke viel heißen Tee, aber das hilft überhaupt nichts. Dem ganzen ist erst Abhilfe zu leisten, wenn man abends unter die Heizdecke kommt oder die Wärmflasche auf die Füße legt. Mein Körper ist nicht in der Lage alleine warm zu werden, zumindest nicht an den Extremitäten.

Aktuell hat es bspw. 6 Grad draußen. Drinnen 20,8 Grad. Ich trage 2 Paar Socken und Hausschuhe, lange Jeans, Unterhemd, langärmliges Jerseyshirt, darüber Fleecepulli, Schal und Handstulpen. Trotzdem bin ich ein Eisklotz. Im Job sitze ich viel, dh wenig Bewegung, aber es ist relativ warm im Büro (so empfinden es die anderen). Ich friere trotzdem. Dauer-Gänsehaut am Rücken und an den Armen. Wenn es schlimmer wird am Kopf und den Beinen.

Körpertemperatur liegt bei 35,7-36,1 Grad, gemessen über die letzten Tage. Ich habe also kein Fieber. Fühle mich auch nicht krank. Bin eher schon immer eine Frostbeule gewesen, seit Kindheit an, aber in diesem Winter ist es extrem.

Woran kann das liegen und was kann ich tun, außer auf Sommer hoffen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?