Teilweise extremer Juckreiz an den Füßen!

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Puh, dafür kommt eine ganze Reihe an Ursachen in Betracht. Hier einige mögliche:

  • Durchblutungsstörungen oder Diabetes mellitus können ein Grund für juckende Füße sein. Ein hoher Blutzucker sorgt für trockene Haut, welche wiederum Juckreiz entstehen lässt. Außerdem ist die Haut eines Diabetikers anfälliger für Infektionen, sodass das Fußpilzrisiko höher ist. Auch wer nicht an Diabetes leidet und extrem trockene Haut hat, kann unter juckenden Füßen leiden. In jedem Fall ist es sinnvoll, die Füße mit einer feuchtigkeitsspendenden Creme zu pflegen und diese regelmäßig und großzügig aufzutragen. Besonders gut: abends vor dem Schlafen dick eincremen und dünne Baumwollsocken anziehen und Creme über Nacht einwirken lassen.

  • Wer die Füße am Tag viel belastet und sich die Füße im wahrsten Sinne des Wortes „heiß gelaufen” hat, kann unter juckenden Füßen leiden. Ein kühles Fußbad mit Zusatz von Apfelessig, Teebaumöl oder Lavendel kann den Juckreiz lindern.

  • Wenn sich kleine rote Stellen und Bläschen an den Füßen befinden, insbesondere an und zwischen den Zehen, ist dies ein Indiz für Fußpilz und Grund für starken Juckreiz. Die betroffenen Stellen mit Teebaumöl einreiben oder besser noch: ein Mittel aus der Apotheke besorgen. Hier helfen sogenannte Antimykotika, die es als Cremes oder Gels, Sprays, Puder oder als Fußbäder gibt.

  • Der Juckreiz kann auch durch eine allergische Reaktion verursacht werden. Nahrungsmittel, Waschmittel, Pflegeprodukte, Material der Socken oder Schuhe: all das und vieles mehr kann Juckreiz verursachen. Oft denkt man daran nicht, daher sollte bei plötzlich eintretendem Juckreiz gut überlegt werden, ob man etwas Bestimmtes gegessen hat oder ein anderes Waschpulver oder Duschgel benutzt als sonst. Der Hautarzt kann durch einen Allergietest feststellen, was die Ursache für juckende Füße sein kann.

Quelle: http://tr.im/4l7mq

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
CMFT93 28.11.2013, 13:21

Okay.. das hat jetzt mehr fragen aufgeworfen als beantwortet aber ich habe schon einmal einen Ansatz ;)

Das mit der Allergie habe ich schon in betracht gezogen, denn ich habe eine Allergie gegen verschiedene Gräser und Hausstaubmilben, deswegen könnte es sein das es in der Richtung auch was gibt.

Dankeschön.

0

Vielleicht liegt auch eine andere neurologische Störung vor. Da würde ich auch jeden Fall mal zum Hausarzt gehen, der überweist dich ggfs weiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bingo das habe ich auch hin und wieder aber deshalb gehe ich nicht zum Arzt. Also: Es gibt solche Rubbelhandschuhe damit gehe ich dann ins Bett und rubbel meine Füße und irgendwann hört es dann ja auch wieder auf. Wegen jeder Kleinigkeit renne ich nicht zum Arzt. Die sind für lebensbedrohliche Dinge da finde ich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?