Teebaumöl zum Inhalieren?

1 Antwort

Hallo! Du schreibst: paar Tropfen!Evt. sind es einge zuviel!Versuche es einmal mit weniger Tropfen! Solltest Du es weiterhin als unangenehm empfinden,dann inhalliere mit Kamille!!!Teebaumöl kannst Du bei einer Erkältung auch als Gurgellösung (5-10 Trpf.) und als Einreibemittel(3.Trpf.Teebaumöl und einen Tropfen Olivenöl und dann 2x tägl. Brust ,Rücken und Halsdamit einreiben) benutzen! Auch ein Vollbad kannst Du damit nehmen!Einfach 10.Trpf.zum Badeschaum mit dazu geben!LG

mh, also ich versuche natürlich immer nur so ca. 3 Tropen zu Inhalieren, aber Teebaumöl kommt mir einfach sehr sehr stark vor. Wenn ich ein Bad nehme, fühlt sich meine ganze Haut so kalt an, vom ätherischen Öl,ich nehm mal Badeschaum dazu! Danke AlmaHoppe!

0

Warum atme ich denn in eine Tüte?

Hallo ihr Lieben und guten Abend (:

Die Frage steht oben, aber eine kurze Erklärung liefere ich trotzdem:

Ich habe gestern am späten Abend bzw. in der Nacht schon mehr einen kurzen Trip in die Notaufnahme unternommen, nicht wirklich freiwillig.

Aus irgendeinem Grund habe ich ziemlich schnell geatmet, mir wurde nachher erklärt das man genau das als hyperventilieren bezeichnet. Auf jeden Fall sollte ich dann in eine Art Plastiktüte atmen. Ich war in dem Moment nicht wirklich ansprechbar und hab's dann einfach mal gemacht, die Ärzte sollten ja immerhin wissen, was sie da von mir verlangen. Und dann war ich auch gestern nicht mehr wirklich in der Verfassung nach zu fragen, aber jetzt stellt sich mir die Frage, warum ich denn in eine Tüte geatmet habe? Und warum es dadurch besser wurde? Sprich, ich wieder besser Luft bekam.

Hat das irgendeinen medizinischen Hintergrund, ich bitte euch, klärt mich auf, denn diese Frage lässt mich einfach nicht los :'D

mit freundlichen Grüßen

eure Unity

Euch noch einen schönen Abend, ich bin dankbar für jede Antwort <3

...zur Frage

Codein wirkt nicht. Was steckt dahinter?

Habe schon seit ca. 6/7 Wochen einen hartnäckigen, trockenen Reizhusten der einfach nicht abklingen will, besonders Nachts habe ich unerträgliche Anfälle (teilweise auch mit Atemnot) und es wird immer schlimmer! Nun war ich gestern beim Arzt (wieder mal), und der hat mir Sanopin Tropfen zum inhalieren und Codein Tabletten verschrieben um den Hustenreiz in der Nacht zu unterdrücken.

Die 1. Tablette hab ich gestern Abend dann geschluckt, vorm Schlafengehen und war voller Hoffnung, endlich wieder mal ne Nacht ruhig durchschlafen zu können. Doch trotz Tablette hab ich mich wie die Nächte zuvor rum gequält. Mir taten heute früh richtig die Bauchmuskeln weh, so sehr hab ich mich verausgabt. Auch erhöhtes Liegen, brachte keinen Erfolg.

Was kann ich jetzt noch tun wenns nicht besser wird? Schleimlösende Mittel, wie ACC Akut und Soledum forte nehme ich noch oben drauf 2x am Tag. Weiß echt nicht mehr weiter.. Könnte es vielleicht doch asthmatisch sein?

...zur Frage

Mein bester Freund wiegt 95 kg, mit 14. Schwebt er in Gefahr ?

Hallo, ich habe ja bereits erfahren, dass ich übergewichtig bin. Nun, da ich mehr auf die Ernährung achte, ist mir auch aufgefallen, dass nicht nur ich mich falsch ernähre, sondern auch ein guter Freund. Er wiegt 95kg und ist erst 14, dabei ist er nur 1,68m groß. Ähnlich wie ich hat auch er einen prallen und ja fetten Bauch. Er ist beim Sportunterricht mit einer Herzattacke zusammengebrochen. Doch er wurde von keinem Arzt untersucht. Seine Eltern denken gutgläubig, er wäge so 80kg. In Wirlichkeit gehts im dreckig. Er kann schwer atmen, kommt kaum die Treppe hoch und er schwitzt schrecklich. Kurz gesagt, ihm geht es deutlich schlechter als mir. Doch trotz seiner Schmerzen frisst er weiter alles, was er kriegt. Er hört nicht auf. Kann ich ihm da helfe , als selbst übergewichtiger. Schwebt er in Lebensgefahr, ich mach mir recht Sorgen.

...zur Frage

Kann man wg psychischer Belastung krankgeschrieben werden?

Ich arbeite seit 5 Jahren in einem Betrieb und fühle mich dort seit 5 Jahren nicht wohl. Ich habe immer wieder mitbekommen wie Leute hinter meinem Rücken lästern ins Gesicht haben sie Freundlichkeit vorgespielt. Ich weiß nie woran ich bin. Wenn ich was falsch mache sagt mir keiner was aber ich habe das Gefühl es wird erwartet, dass ich wissen muss. Ich bin total überfordert und hab das Gefühl ich passe nirgends rein. Es gibt eine Kollegin die mich immer wieder gemobbt hat (zum Ausgehen eingeladen und dann nicht gekommen, mich öffentlich dumm und asozial genannt...). Egal was ich mache. Wenn ich nichts sage l, wird es schlimmer wenn ich mich wehre heißt es nur " ja ich wusste sie ist assi". Ich hab mich einer Kollegin anvertraut aber die nimmt auch die Seite der anderen an ohne mich zu fragen wie mein Stand ist. Ich bin kein Engel aber ich weiß ich gebe mir immer die größte Mühe in dem was ich mach und habe auch keine schlechten Absichten und trotzdem ist es so wie es ist. Ich habe auch schon daran gedacht mit mir Schluss zu machen. Ich fühle mich kraftlos und ausgelaugt, habe aber Angst zum Arzt zu gehen, weil physisch ist ja alles OK mit mir. Kann der Arzt mich krank schreiben?

...zur Frage

Kann ich Paspertin 4mg/ml Tropfen bedenkenlos einnehmen ( Bei MDG) ?

Meine Frage bezieht sich auf das Medikament "Paspertin 4mg/ml Tropfen". Es ist ein Mittlel gegen Übelkeit und Erbrechen und da ich Angst habe mir die Sucht ( Heißt in Österreich so, ist eine Magen-Darm-Grippe wo man glaub ich 2 tage am Stück nur kotzen muss ), zu holen und im Beipackzettel steht, dass es nur Erwachsenen nehmen sollen. Ist das Mittel etwa so stark oder kann ich es bedenkenlos nehmen, da es mir einmal sehr geholfen hat, aber auf Anweisung vom Arzt. Nebenbei: Ich bin Emotophobiker und möchte, falls ich das Mittel nicht nehmen sollte eventuell ein anderes vorgeschlagen bekommen, falls wer ein gutes kennt.

...zur Frage

Ich hab seit 4 1/2 wochen eine kehlkopfentzündung....

Ich wurde von Anfang an vom Hno mit Magenschutz und 2 Wochen später noch mit dem zusätzlichen Magengel behandelt..er meint das dies durch einen Reflux kommen kann.. So 1 Monat später ist es noch immer nicht besser...auch das Aufstoßen ist eigentlich erst mit dem Magenschutz u dem gel gekommen...vorher hatte ich das nicht. Jetzt ist mein Magen gestört und die Kehlkopfentzündung wird nicht besser und dreh bald durch...bin ich jetzt die ganze Zeit falsch behandelt worden? Mittlerweile ist die Kehlkopfentzündung ja schon chronisch und hab bis jetzt nichts dafür bekommen...Keine AB, keine Entzündungshemmende mittel... ich achte sehr auf die Ernährung, Inhaliere täglich, und jetzt kommen auch noch Brustschmerzen und so ein ziehendes gefühl beim Atmen in der Brust und im Rücken.. dadurch auch Hustenreiz...das Atmen ist manchmal erschwert... Was soll ich jetzt bloß tun? mein Hno gibt mir keine AB da ich im Dez 3 mal auf welche allergisch reagiert hab...und er meint nur wenn ich welche will muss ich ins Spital gehen..und die dort meinen erst dann wenn ich eine Gastro gemacht hab behandeln sie mich weiter... aber gibt es nicht so einen Spray für den Kehlkopf? ich les das immer wieder bei anderen die sowas bekommen haben...od was kann ich noch tun damit die verschwendet? Ich hab leider auch eine Immunschwäche..und im Dezember eine Eierstockentzündung und verdacht auf blinddarmentzündung... Bin schon sooo sehr verzweifelt weil gar nichts besser wird, eher schlimmer...und heul nur noch, bin schon richtig depressiv...viell kann mir jemand weiterhelfen? danke! lg claudia

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?