TCM und Autoimmunerkrankung

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Gibt es noch eine andere Möglichkeit

Die gibt es:

  • Patienten, die zu Beginn der Krankheit zahlreiche Blasen aufweisen, benötigen oft auch eine Dauerbehandlung mit einem so genannten kortisonsparenden (oder auch steroidsparenden) Medikament.
    Hierunter versteht man ein antientzündlich wirksames Arzneimittel, das über einen längeren Zeitraum gegeben werden kann, dessen Wirkung aber verzögert einsetzt.
    Als alleinige Behandlung oder auch in Kombination mit einem Glukokortikoid in Form von Tabletten hilft es dabei, einem erneuten Krankheitsschub vorzubeugen.

  • Patienten, bei denen die Kombinationstherapie aus einem Glukokortikoid und einem Immunsuppressivum nicht ausreichend wirksam ist, können zusätzlich eine Infusionsbehandlung mit speziellen körpereigenen Eiweißsubstanzen (Immunglobulinen) erhalten.

  • Wenn auch diese Behandlung nicht stark genug wirkt, kombiniert der Arzt die Therapie mit einem Glukokortikoid und einer steroidsparenden Substanz mit einer speziellen Blutwäsche.

Ausführlich unter:

http://www.apotheken-umschau.de/Bulloeses-Pemphigoid

TCM wird bei dieser Autoimmunerkrankung nicht weiterhelfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?