Tauchen die Gelenkschmerzen der Borrelliose auch ohne Flecken auf der Haut auf?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Diddieh!

Solche Hautprobleme sind mir nicht bekannt. Es kann nur kurz nach dem Zeckenstich eine sogenannte Wanderröte zu sehen sein - muss aber nicht!! Wurde bei Dir eine Borreliose nachgewiesen, oder besteht ein Verdacht darauf? Dann empfehle ich Dir dringend diesen Tipp. Damit bin ich eine nachgewiesene Borreliose (LTT-Test im Blut) losgeworden!! Zusätzlich ist aber zu Beginn der Erkrankung auch eine Antibiotika-Behandlung sinnvoll!!

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/borreliose-infektion-was-hilft

Alles Gute wünscht walesca

O.g. Tipp bitte mit Ergänzungen lesen!! Als weitere Therapiemöglichkeit möchte ich hier noch die Bioresonanz erwähnen, mit der man diese Infektion auch testen und behandeln kann. Auch diesen Tipp bitte komplett lesen!! Auch damit habe ich nur positive Erfahrungen gemacht und kann es wirklich bedenkenlos weiterempfehlen! http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/chronische-infekte-unklare-beschwerden-bio-frequenz-therapie-hilft-bestimmt LG

0
@walesca

Ganz herzlichen Dank für das Sternchen! Schön, dass ich helfen konnte. Ich hoffe, mit diesen Therapiemöglichkeiten hast Du viel Erfolg! LG

0

Hallo Diddieh,

Deine Frage ist sehr unverständlich also wenn man von einer Zecke gestochen worden ist, bekommt man oft nicht immer eine sogenannte Wanderröte! Dann sollte man UNBEDINGT zum Arzt gehen dann nützt eine Antibiotikatherapie auch etwas allerdings sollte man ALLE Antibiotikatabletten einnehmen. Ja und nicht nach einem Teil aufhören weil es doch schon besser geht.

Wenn man nicht beim Arzt war bekommt man u.U. eine Art "Grippe" ohne Erkältungssymptome. Danach ist man im Borreliosestadium zwei!

Nun schreibst Du von einem Borrelioseschub und von Gelenkschmerzen die erst in zweiten bzw. dritten Stadium auftreten. In diesem Stadium sind Antibiotika kaum mehr sinnvoll da sich die Borrelien sehr geschickt verstecken (in Blutkörperchen -Makrophagen usw.) Da Borrelien auch Neurotoxine ausscheiden die lipophil (fettlöslich) sind werden sie in Organen angereichert. Dies hat nicht nur Auswirkungen auf das periphere Nervensystem - sondern auch auf Organe usw. bis hin zu den Gelenken und Haut! Mehr dazu hier(shg-bergstrasse.de)

Hier ist die Borreliose mit ihren drei Stadien einmal beschrieben http://suite101.de/article/die-drei-stadien-einer-borreliose-a121958

Ich weis nun nicht wie das bei Dir aussieht evtl. solltest Du einmal zum Arzt gehen und dies da abklären???

VG Stephan

Wenn die Wanderröte auftritt (ringförmige Rötung um die Bissstelle) gibt es noch keine Gelenkbeschwerden, die treten erst später auf. Unbedingt vom Arzt mit Blutuntersuchungen abklären lassen, es kann nämlich zu Spätfolgen kommen.

Was möchtest Du wissen?