Frage von ineedadvice, 586

Taubheitsgefühl unter dem Auge und an der Wange?

Hallo, ich bin es schon wieder.. Ich bin heute voellig am Ende.. Hatte gestern ein Schädel- MRT.die Radiologin meinte es ist alles gut, ich war sehr glücklich.. gestern Nacht bin ich dann aufgewacht und es hat sich angefühlt als wär mein halbes Gesicht irgendwie verspannt oder taub..( ist seit einiger zeit so, aber nicht so extrem wie gestern Nacht )- ich habs auf meinen Nacken geschoben, da er seit September sehr wehtut, vorallem nach dem Aufstehen. Heut morgen wurde es noch schlimmer.am schlimmsten fühlt es sich unter dem Auge und an der Wange an..es fühlt sich auch irgendwie geschwollen an..ich hab auch die beiden Wangen bzw Augen verglichen und die rechte ist viel empfindlicher als die linke, wenn ich mit nem Kugelschreiber drüber streiche. mich hat gestern so die Motivation gepackt, um durchzustarten und meine Angststoerung nicht gewinnen zu lassen.. , und dann meldet sich natürlich wieder mein Körper und sagt "nope". Ich könnte die ganze zeit weinen, ich kann mir dieses Gefühl nicht erklären und es nervt einfach nur noch. Außerdem weiß ich nicht was ich nun machen soll, ich hab den ärztemarathon sowas von satt und bin von mir selbst genervt. Immer muss etwas sein.. Kennt das jemand ?:( habt ihr Erfahrungen damit? Was habt ihr in der Situation gemacht ?

Antwort
von anua12, 521

Hallo,meiner Meinung nach,könnten Deine Beschwerden von den Nebenhöhlen kommen oder eine Nervenstörung dahinter stecken.Nebenhöhlenentzündungen sieht man im MRT:Naturheilkundlich ist die Einnahme von Angocin,3 mal 4 Tabl. hilfreich.Desinfizierung durch pflanzliche Antibiotika.Nervenstörungen im Gesicht sollten von einem Neurologen abgeklärt werden.Auch auf Borreliose.Alles Gute wünscht anua12

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community