Taubheitsgefühl im Gesicht

2 Antworten

Ja mein Hausarzt meinte ich solle ich morgen in der Neoroklinik ambulant vordtellen,meint ihr nicht das ist übertrieben,geht sowas nicht von allein weg?

Das ist wahrscheinlich eine Reizung oder Einklemmung eines Gesichtsnervs. Hast du etwa auch eine Asymmetrie des Gesichts bemerkt? Das kann sich verschlimmern; ich würde auf jeden Fall den Arzt aufsuchen.

Kann mir jemand einen Befund zu den mrt Bildern geben?

Hallo!

Ich habe vor ca.10 Wochen plötzlich starke Schmerzen im unteren Rücken bekommen, nachdem ich mich wahrscheinlich verhoben habe. Bin erst 2 Wochen später zum Arzt, weil es dann ins Bein ausgestrahlt ist. Meine Ärztin meinte es wäre eine starke Entzündung und hat mir Schmerzmittel und KG verschrieben. Nachdem in meinem Fuß ein Taubheitsgefühl aufgetreten ist, hat sie mich zum MRT und zum Orthopäden überwiesen. Die Bilder habe ich heute bekommen allerdings dauert der Bericht noch und der Termin beim Orthopäden ist erst nächste Woche.

Kann mir vielleicht jemand sagen ob es doch ein BSV ist?

Danke schonmal!

...zur Frage

Taubheitsgefühl am Zahn + Kälteempfindlichkeit

Hallo !

Ich war gestern beim Zahnarzt wegen einer Füllung des linken oberen Schneidezahns. Und ich bekam eine Spritze. Jetzt ist aber das Problem ich spüre noch immer Taubheit an meiner oberen Lippe. Es ist zwar nicht ganz stark aber es nervt schon ziemlich. Wird es wieder weggehen ?

Dazu kommt noch das wenn ich Wasser trinke mein Zahn (an dem gestern gefüllt wurde) extrem wehtut. Warum ist das so?

Kann mir jemand sagen ob das Taubheitsgefühl wieder weggeht? Oder weswegen mein Zahn so kälteempfindlich nach der Füllung geworden ist?

Vielen dank schonmal im voraus :)

...zur Frage

Taubheit rechte Gesichtshälfte

Hallo, ich hab seit einigen Tagen ein Taubheitsgefühl in der rechten Gesichtshälfte. Es hat an der Lippe und am Mundwinkel angefangen und jetzt kribbelt es auch noch an der Wange und unten am Kiefer. Da ist es auch tauber als vorgestern noch und im Mund an der Wange ist es jetzt auch taub. Ich war schon beim Neurologen, die haben mir Blut abgenommen, mit Elektroden was gemessen und MRT. Ich muss aber bis nächste Woche warten, bis die Ergebnisse da sind und ich mache mir Sorgen, weil das scheinbar alles immer schlimmer wird. Was kann da los sein? Ich muss auch noch sagen, ich bin erst 28!

...zur Frage

Taubeheitsgefühl Linke Wange von ZAHNSPANGE?! (16 jahre)

Guten Abend, Ich bin 16 Jahre alt, trage eine Zahnspange und habe seit ca. 2 tagen ein komischen/Taubheitsgefühl rund um den linken Mundwinkel und etwas über der Lippe..... Fühlt sich so an als würde etwas geschwollen sein, ist es aber nicht wirklich..... Hatte vor paar wochen auch leichte Kopfschmmerzen, mittlerweile aber weh... Ich habe übrigens hypochondrie... was kann das sein?!

...zur Frage

Taubheitsgefühl linke Gesichtshälfte

18 jährige, leichtes Taubheitsgefühl auf der Wange, Oberlippe, linke Mundinnenseite. Keine Schmerzen, kann Lachen ,Pfeifen, Sprechen -Mimik im groben also o.B., Austrittspunkte Trigeminus o.B., Kopf und Nacken frei beweglich, leichte Geschmacksveränderung auf der linken Zungenseite. Augen und Lider o.B. Wange leicht geschwollen, hat einer noch irgendeine genauere Idee einer Diagnose? Vielen Dank !!!

...zur Frage

Extreme Schmerzen Gesicht / Kiefer /Zähne. Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht?

Hallo zusammen, ich bin an einem Punkt, da weiß ich nicht mehr weiter. Ich suche hiermit Erfahrungen von Menschen, denen es ähnlich geht bzw. ergangen ist. Seit ein paar Tagen quälen mich schubartige Schmerzschübe. Diese beschränken sich ausschließlich auf die linke Gesichtshälfte. Sie beginnen mit einem kurzen Stechen knapp unter dem Ohr. Strahlen dann aus auf die komplette Gesichtshälfte, Kiefer und Zähne (oben und unten). Die Schmerzen sind so stark, dass nicht mal eine Schmerztablette wirkt. Sie dauernd etwa 3-5 Minuten an und sind genauso schnell wieder weg. Aber der nächste "Anfall" kommt dann auch wieder. Egal was ich versuche - es wirkt nichts. Keine Kälte, keine Wärme, nicht mal Ruhe. Im Gegenteil, im Liegen ist es noch viel schlimmer. An Schlaf ist nicht zu denken. Erst wenn ich dann aufstehe und laufe wird es langsam besser.

Ich war bereits beim Zahnarzt, weil ich zuerst dachte es kommt von meinen Zähnen. Aber nach Untersuchung und Röntgen stellte sich heraus - alles in Ordnung. Nun vermutet mein Arzt das ich nachts sehr stark knirsche. Ich bekomme nun eine Schiene. Die Frage, welche sich mir stellt - können solche extremen Schmerzen wirklich vom Knirschen kommen? Ich hatte schon öfter einen verspannten Kiefer, wenn ich morgens aufwache. Aber solche Schmerzen sind mir total neu.

Kennt jemand ähnliches und kann mir einen Tipp / Rat geben, was gegen die Attacken irgendwie Linderung verschafft?

Ich bin mittlerweile echt verzweifelt, die ständigen Schmerzen sind für mich sehr belastend. Wären auch Probleme der Nebenhöhlen möglich? Ich hab allerdings keinen eitrigen Auswurf oder eine laufende Nase.

Ich bin für jeden Tipp dankbar,

LG Chrissy

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?