Tauber rechter Fuss sowie linke Hand

2 Antworten

Ich weiß ja nicht, eine taube Hand und kribbeln im Fuß - ich finde, dass sind ernstzunehmende Symptome. Du solltest deinen Urlaub evtl doch abrechen und früher zurückkommen. Aber das liegt bei dir. Wie lange ist es denn noch hin bis zu deinem Arzttermin? Jedenfalls musst du bei Symptomen im rechten Fuß und der linken Hand nicht von einem Prozess im Hirn ausgehen. Alles Gute

Danke für die Hilfe!

0

Wenn dein Finger taub wird und das nach einer Nackensteifheit, kannst du davon ausgehen, das sich Brustwirbel verschoben haben, die den Nerv umgeben, der die linke Hand versorgt. Und da die gesamte Wirbelsäule ein Ganzes ist, handelt es sich meistens nicht nur um eine Verschiebung, oft folgen andere, weil die Wirbelsäule Schwachstellen versucht auszugleichen. Deshalb kann das Kribbeln im Fuss auch durch die Wirbel verursacht werden. Du solltest, sobald es dir möglich ist, Hilfe suchen. Ich würde dir eher raten zu einem Dorntherapeuten zu gehen. Dort werden Wirbel sanft in die richtige Richtung geschoben. Bei Orthopäden werden entweder Spritzen gegeben, die die Ursache nicht beseitigen oder man wird eingerenkt. Davon kann ich nur dringend abraten. Das kann zu Bandscheibenvorfällen führen. Leider durft ich das selber erleben, also dringender Rat: Niemals einrenken lassen!

Danke für die Hilfe!

0

Was kann ich gegen tagelange Taubheit von Zunge, Gaumen und Rachen machen?

Ich habe jetzt mittlerweile den 4. Tag Taubheit... Migräne Basilaris ist bekannt. Aber so lange? Linke Hand und Fuss ist taub... meine Zunge schon wund gebissen, weil ich es nicht spühre...  Nehme BetaBlocker und Magnesium hochdosiert... Was kann ich tun, damit es besser wird? Muss ich doch zum Arzt?

...zur Frage

Missempfindungen und Durchblutungsstörungen?

Im Bereich des kleinen und des Ringfingers bis hinunter in die Handwurzel der linken Hand kribbelt es bei Bewegung und es fühlt sich leicht Taub an.

Die Symptome werden immer stärker und mittlerweile fällt auf, dass keine Kraft mehr in der Hand ist, also nicht mehr fest zugegriffen werden kann. Das verursacht z.B. Schwierigkeiten beim Schreiben. Die Schriftzüge sind sehr unkontrolliert "krakelig" und mehr als die Unterschrift ist unter größten Anstrengungen auch gar nicht mehr möglich.

Bei viel Arbeit am PC und der Tastatur liegt der rechte Bereich des linken Unterarmes meist auf der Tischkante auf. Teilweise ziemlich lange. Dazu kommt meistens Vasokonstriktion (Rauchen). Zudem ist das Raynaud Syndrom diagnostiziert worden.

Kann das Beschriebene dadurch entstehen, dass Gefäße zu lange abgeklemmt wurden? Der Gang zum Arzt steht wohl an, weil es mittlerweile ziemlich beeinträchtigt.

Würde mich aber im Voraus schon mal interessieren, ob das jemand kennt und was das sein könnte (wie man das nennt). Ob es vielleicht irreversible Schäden sind? Die Symptome treten jedenfalls nur in der linken Hand auf, ein Teil des inneren Unterarms schmerzt leicht.

...zur Frage

Gefühlsstörung linken hand?

seit heute merke ich irgendwie, dass meine linke hand sich so anders anfühlt, etwas tauber oder schwächer, kann das psychisch sein? weil ich bin seit 7 wochen in Therapie wegen meiner Angststörung und Angst vor krankheiten , also ich achte auch sehr viel auf meinem körper. und sowas hatte ich schonmal danach ging das weg und jetzt habe ich diese empfindengen an der hand (auch etwas am arm) wieder!

Kwnn jemand sowas und kann mir sagen was das ist und was man dagegen tun kann?

...zur Frage

OP der Halsschlagader nach Schlaganfall - wie lange darf man warten?

Eine Carostisstenose hat bei meinem Vater (75) einen Schlaganfall ausgelöst. Sprach-/Sehstörung, taube linke Hand. Der Grund: eine zu 80 % verstopfte linke Halsschlagader. Das MRT bekommt er erst 1 1/2 Wochen danach. Dann kann erst ein OP-Termin festgelegt werden, das kann bis zu 6 Wochen dauern - sagte man mir.

Ist das nicht zu lange? Das Hirn verhungert ja quasi durch die Unterversorgung....

...zur Frage

Finger/Zehen zucken, wenn ich lange drauf saß... was ist das?!

Hallo! Ich denke, dass das jeder kennt. Man sitzt lange auf seinem Arm, Hand oder man sitzt falsch auf den Unterschenkeln. Dann kribbelt das ja für gewöhnlich. Und auch bei mir kribbelt es aber währenddessen es kribbelt, machen sich auf meine Zehen, Finger etc. selbstständig!!!! :O Das heißt, dass sie schön vor sich hin wackeln. Das sieht so komisch aus...... es ist über all gleich also egal auf welchem Arm, Fuß oder so ich sitze. Sobald es dann kribbelt (kribbelt ja, weil die Nerven abgeklemmt werden, oder?) zucken auch die Zehen oder die Finger. Und wenn sich das kribbeln beruhigt, beruhigen sich auch die einzelnen Zehen/Finger. Ist das was schlimmes? Ich bin erst 15 und habe ziemlich Angst. Oder ist das normal, wenn man man auf seiner Hand oder so lang liegt? Sind meine Nerven kaputt? Wenn ja, dann müssten die ja über all gleich geschädigt sein....

...zur Frage

Komische Symptome (komischer Schlaf, Taubheitsgefühle, ...)?

Ich möchte so kurz und knapp wie möglich, zum Teil mit Stichworten, alles schildern (diese Frage habe ich ebenfalls auf gutefrage.net gestellt, leider keine Antwort bekommen).

Kurze allgemeine Fakten:

  • Weiblich
  • 19 Jahre alt
  • 1,72m groß
  • um die 65kg schwer
  • nicht unbedingt sportlich, aber vor einem halben Jahr noch aktiver (Muskel- und Ausdauertraining)
  • Rauche seit etwa 4 Monaten regelmäßig
  • gehe arbeiten und gleichzeitig in die Schule (Ausbildung)
  • nehme die Pille (seit etwa 3 Jahren, damals vor Allem wegen meiner Gesichtshaut, jetzt auch zur Verhütung)

Meine Symptome sind vor allem seit etwa 5 Wochen "präsent", es wird aber immer komischer.

Bin eines Tages mit weniger warmen Schuhen unterwegs gewesen. Danach habe ich gemerkt, wie zwei Zehen am linken Fuß "taub" oder wie "damals" gedacht kalt waren. Bin duschen gegangen, wurde besser. Am nächsten Tag habe ich es wieder gemerkt an den gleichen Zehen, dazu kam sehr starkes Kopfweh (habe ich nicht soo oft, letzten Samstag jedoch wieder). Eine Woche später habe ich dann eine große Spannung in beiden Waden gemerkt (gegen Abends), habe wieder an Thrombose gedacht. Einmal war es jeweils so, dass mein Bein nach oben gezuckt ist, meine rechte Hand auch. Beides war immer kurz vorm Einschlafen. Ich hatte meine Hand sogar in der Hand meines Freundes. Was außerdem wichtig zu erwähnen wäre: Ich bin zudem in einem komischen Zustand. Ein Beispiel: ich Skype mit einer Freundin und schlafe schrecklich schnell ein, obwohl wir reden und träume schon bevor ich überhaupt richtig schlafe von komischen Dingen. Das ist aber schon vor etwa 2 Monaten aufgetreten. Sonst hatte ich noch nie Probleme beim Einschlafen oder allgemein Schlafprobleme.

Mein jetziger Zustand ist wie folgt: Bei mir treten die Schlafprobleme immer noch auf. Heute hat es wieder angefangen, dass mein linker Fuß die tauben Zehen hat. Seit etwa 1,5 Wochen habe ich beim Aufwachen IMMER eingeschlafene Arme. Sie kribbeln dann komisch für eine Zeit. Gestern ist ein Bllutgefäß einfach grundlos in der Mitte meines linken Mittelfingers geplatzt. Die stelle ist leicht blau (hat eher nichts mit dem Rest zu tun, denke ich). Im Halbschlaf habe ich mir auf die Lippe gebissen, habe es aber zuerst nicht wahr gehabt, ob ich da wirklich drauf gebissen habe oder nicht.

Eines noch: ich mache mir sehr sehr viele Gedanken über meinen Freund und mich. Das soll jetzt nicht zum Hauptthema werden, aber ich muss nur sagen, dass wenn mich etwas beschäftigt, es das ist. Mein Vertrauen zu ihm ist nicht wirklich groß, obwohl er meine Ängste immer verneint. Vielleicht liegt das alles am Stress, an dem vielen Denken, meinem psychischen Zustand. Ich weiß es nicht.

Der lange Text tut mir leid. Und ich weiß, dass ich einen Arzt aufsuchen muss und werde. Aber vielleicht hat ja trotzdem jemand eine Idee! Ich weiß einfach nicht mehr weiter. Ich bedanke mich so sehr für das Auseinandersetzen mit diesem Text.

Schöne Feiertage euch!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?