Tauber Arm in der Nacht

2 Antworten

Nein, nein, das passiert nicht. Du liegst wahrscheinlich nur ungünstig und die Durchblutung deines Armes funktioniert dann nicht richtig. Wenn du dich wieder bewegst kommt wieder alles in Fluß. Kein Grund zur Sorge.

Wie soll denn der Arm absterben? Dass Dir Mal der Arm einschlaeft, ist ganz normal und sicherlich schon jedem passiert. Da hast Du auf Deinem Arm gelegen und die Durchblutung war geringer, oder auch unterbrochen. Dadurch wird der Arm gefuehllos, oder wie Du sagst, leblos. Aber Du behaelst ja nicht nur eine Schlafstellung ein, sondern bewegst und drehsst Dich mehrere Male, und Dein Arm waere wieder aus der prenzligen Lage gekommen.

Schlaf-Wachrhythmus normalisieren - wie am besten?

Ich hatte ein paar Probleme und konnte nicht schlafen, nun hat sich mein Rhythmus nach hinten verschoben. Bin immer später ins Bett und kann nun vor 2 oder 3 Uhr gar nicht mehr einschlafen, aber muss um 7 Uhr raus, und das schlaucht mich sehr. Wie bekomm ich das am besten wieder normalisiert? Würde es helfen mich mal eine Nacht wach zu halten, um abends dann früher müde zu sein? Früher ins Bett gehen klappt nicht, ich schlafe dann nicht ein. So langsam bin ich aber schon total übermüdet.

...zur Frage

Mein Sohn hat ab und an in der Nacht Schrei Anfälle und verkrampft

Hallo zusammen, mein Sohn ist inzwischen 3½Jahre, er wird ab und an spät Abends, in der Regel so 2-3Std. nachdem er ins Bett gegangen ist Wach fängt tierisch an zuschreien, zu weinen, schreit immer nur Mama. Wenn ich ihn auf dem Arm habe verkrampft er bei jedem 2ten Schrei, wenn ich mich mit ihm in sein Bett setzte hält er mich fest und schreit und schreit und schreit etwa 5-7Minuten in der Zeit komme ich nicht zu ihm durch, er kann mir weder sagen ob ihm etwas wehtut oder was ihm weh tut oder warum er weint, nach diesem Anfall, schläft er sofort wieder ein. Nach etwa 1Stunde das selbe und dann ist die ganze Nacht ruhe. Manchmal haben wir diese Anfälle 2,3Tage hintereinander, manchmal hat er aber auch nur mal ein Abend so einen Anfall und dann kann es auch mal vorkommen das 1,2Wochen gar nichts ist. Mir geht es nicht um schreien, ich fühle mich nur so hilflos, weil ich ihm in dieser Zeit nicht helfen kann ausser ihn im Arm zu halten. Kennt von Euch jemand diese Anfälle????? Und kann uns, bzw. ganz besondres meinem Sohn helfen. Liebe Grüße Walline

...zur Frage

Schlafverhalten ändern?

Hallo,

ich wollte Fragen, ob es eine Möglichkeit gibt sein Schlafverhalten zu steuern. Ich arbeite seit etwas mehr als einem Jahr im Schichtdienst und seitdem hat sich mein Schlaf ziemlich verändert. Früher bin ich abends eingeschlafen und war dann bis zum Weckerklingeln nicht mehr wach zu bekommen. Heute wache ich oft mitten in der Nacht auf und brauche dann auch wieder recht lange zum einschlafen. Anfangs dachte ich, dass es vielleicht einfach an der Gewöhnung zum Frühdienst liegt, da ich immer um diese Zeit wach werde, auch wenn ich mal ausschlafen kann. Deshalb habe ich es mal damit versucht so lange aufzubleiben bis ich richtig totmüde war und dann erst schlafen zu gehen. Leider war das Ergebnis das selbe. Nach 2 Stunden wachte ich wieder auf. Gibt es einen Trick wie ich das abschalten kann?

Liebe Grüße

...zur Frage

Mir ist bewusst das ich schlafe (irgendwie aber auch wach), meist wiederholt sich ein Traum oder Wörter hunderte Male, aber beeinflussen kann ich nichts?

Ich habe manchmal (immer häufiger) beim Schlafen das Gefühl als wüsste ich das ich im Bett liege (wach bin), körperlich kann ich aber nichts steuern (meine Augen bleiben geschlossen etc.) Panik bekomme ich auch keine. Mein "Traum", manchmal nur eine Sache oder Wörter wiederholen sich tausende Male, letzte Nacht zum Beispiel die Wörter "Mandel- und Cashewmus"... habe für das Abendessen eins verwendet und das andere Wort gelesen. Diese Art von Schlaf macht mich unglaublich wütend, da mir ja bewusst ist, dass immer wieder das selbe sich abspielt, aber ich kann es nicht stoppen. So als wäre man körperlich gelähmt und man müsste sich acht Stunden lang eine CD mit nur zwei Wörtern anhören. Nach so einer Nacht bin ich genau so müde als hätte ich nicht geschlafen!(!!) Manchmal wache ich dann doch ein Mal in der Nacht auf ( gehe aufs Klo) und wenn ich im Bett liege geht das gleiche gleich wieder los! Selbst in dem Moment im Bad kann ich meine Gedanken nicht wirklich ändern ( kann zwar an was anderes denken, aber das wird sofort wieder gelöscht). Weiß jemand was das ist?

...zur Frage

Angenehmer Gehörschutz für die Nacht?

Hallo Community! Ich bin auf der Suche nach einem Gehörschutz für nachts, weil ich einen leichten Schlaf habe und sehr aktive Mitbewohner die so gut wie nie schlafen und viel Lärm machen. Ich hab schon allerhand ausprobiert und komme nur schlecht mit ohropax klar. Also die Variante im Gehörgang schmerzt ziemlich, selbst wenn ich kleine Stöpsel für Kinder nehme. Die Ohropax die man von außen randrückt aus silikon fand ich eine Zeit lang ganz gut, doch durch den starken Unterdruck der entsteht, habe ich ebenfalls Ohrenschmerzen bekommen. Daher meine Frage: könnt ihr sonst noch irgednwas empfehlen? Also ich würde das wie gesagt gerne jede Nacht nutzen können, da ich sonst ständig wach bin. Danke im Voraus!

...zur Frage

Schnarchen bringt mich zur Verzweifelung

Hallo,

Ich bin jetzt seit 3 Tagen mit meinem Vater im Urlaub und wir schlafen zusammen in einem Doppbett, mein Problem ist jedoch er Schnarcht SEHR laut und ich verbringe die komplette Nacht wach und bin fast am durchdrehen. Gibt es irgendwelche Tricks oder Tipps wie ich halbwegs schlafen könnte? Um wenigsten ein paar Stunden Schlaf zu ergattern.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?