Taube Stelle am Oberschenkel mit stechen und brennen

6 Antworten

Hallo Leute, schön dass ihr schön geschrieben habt. Kenne das höllische brennen und Stechen auch im Oberschenkel rechts, bei längerem stehen. Bin vor 8 Jahren beim leerrohr verlegen auf der betondecke in auf ein Styropor getreten, das nicht unterstützt war. Folge: Einsturz bis zur Hüfte und ziemlich heftig vorher auf dem Oberschenkel angeschlagen. Seitdem auch bisi Taubheit in dem Oberschenkel Außen. Der Hinweis auf den Nerv gefällt mir. Vielleicht probiere ich mal Hypericum als Homöopathie dafür. Danke

Hallo, meine Antwort kommt zwar nach 5 Jahren ziemlich spät, aber ich habe im rechten Oberschenkel genau die gleichen Symptome..

Mir geht es seit 2 Jahren so. Am Anfang konnten mir die Ärzte auch nicht helfen. 

Dann war ich war beim Orthopäden, und der hat festgestellt, dass ich einen kaputten Nerv habe.. Ich muß jetzt alle paar Monate zur Reizstrom-Messung, um zu schauen, ob es sich bessert...

Seine Antwort war, dass kann sich über Jahre hinziehen.... So lange es dauert, bis ein Nerv sich bildet, genauso lange dauert es, bis er sich selber wieder heilt... Ich wünsche Dir Viel Glück ♥ Ich leide auch noch darunter und merke es jede Stunde ♥

Es war alles dabei.. Brennen, Taubheitsgefühl, Kribbeln, Berührungsempfindlichkeit... Es glaubt kein Mensch, wie weh das tun kann  o.o



Meralgia Parestethica villeicht? Nervensonografie beim Neurologen machen

lassen , bei mir keine Kassenleistung, dann OP seitdem fast Schmerzfrei

ich weiss wie weh so etwas tut!!! Gruss Frank

0

Ich habe seit Jahren das selbe Probem war bei allen möglichen Ärzten, keiner konnte mir helfen. Es kommt und geht. Vor allen wenn ich länger stehe schmerzen die Oberschenkel höllisch. Teilweise auch beim liegen. Nur beim Sitzen geht es weg und so kommt es das ich mich ständig setzen muss. Ich bin 44 und das sieht dann teilweise recht dämlich aus.

Tip Internet wikepedia Meralgia Paresthetica!Sonografie machen lassen

bei guten Neurologen, bei mir half nur OP,anfragen Neurochirugie

Dekompression des Nerv 4 Tage Krankenhaus! Gruss Frank

Hallo Zusammen !!! Weiß schon jemand was genaueren? Habe genau das gleiche an der gleichen Stelle seit über 4 Jahre und auch einige Rückenprobleme. Wird erfolgreich von jedem Arzt ignoriert. Die typischen Ausreden: geht von selbst weg (aber nach 4 Jahren?? Hallo???), nichts zu finden ( aber ich spüre es ja ? es tut weh und brennt ), viele raten auch zur Entspannung und richtiger Ernährung. Tja . Weiß aber bis jetzt nicht was es ist und wie es zu behandeln ist. Vermute Bandscheiben denn seit 6 Monaten kann ich mir kaum die Schnursenkel binden. Röntgen vielleicht ?

 

Diagnose: "Meralgia parästhetica"

Obwohl in ähnlichen Fällen meist an einen Bandscheibenvorfall mit Einklemmung einer Nervenwurzel gedacht wird, hat dieses typische Beschwerdebild nichts mit der Wirbelsäule zu tun.

Eingeklemmt wird vielmehr ein Nerv der innen an der Bauchwand nach vorne zieht, durch das Leistenband hindurch tritt, dann einen scharfen Knick macht und entlang dem Oberschenkel verläuft, wo er die Gefühlswahrnehmung vermittelt.

Vor allem bei Übergewicht und beim Tragen zu enger Hosen oder Gürtel kommt es zu einer vermehrten Druckeinwirkung auf den Nerven an seiner Durchtrittsstelle, was dann zu einer Schädigung von Nervenfasern führen kann. Diese können dann keine Gefühlsimpulse mehr leiten, es kommt zu einem Taubheits- oder Pelzigkeitsgefühl am Oberschenkel. Andere, nur teilweise geschäigte Nervenfasern werden eher überempfindlich bzw. produzieren spontane, elektrische Entladungen, die dann zu den Missempfindungen führen.

0

Was möchtest Du wissen?