tatoo

2 Antworten

Hallo reinprea,

wenn man Makomar, Aspirin udgl. nimmt sollte man auf ein Tattoo verzichten. Im Normalfall fragt man dann schon ein guter Tättowierer danach ob Du Medikamente einnimmst oder nicht. Zur Not kannst Du ja einmal Deinen Arzt fragen was der dazu sagt - ich fürchte er findet das nicht so gut - egal ob das Tattoo in mehreren Sitzungen gemacht wird oder....

Man muss nicht jede Mode mitmachen -in 10 -20 J . denkt man evtl. schon wieder anders darüber.

VG Stephan

Moin,

die Frage sollte eher sein, ob der Tätowierer sich darauf einlässt Dir ein Tattoo zu stechen, solange das Medikament eingenommen wird. Das ist nur bei den wenigsten der Fall.

Vorher wird alles ausführlich besprochen und extra dazu gesagt, einen Tag davor kein Alkohol, kein Aspirin und Co. mehr zu sich zu nehmen.

Ergo: Rücksprache mit dem Arzt halten und evtl. auch mal mit dem Tätowierer sprechen.

Entweder er macht es so, oder er lässt es bleiben. Ich glaube aber eher weniger, das der Arzt in diesem Fall hier kurzzeitig das Medikament absetzen wird. Denn ein Tattoo hat in dieser Hinsicht keine Relevanz.

Wächst Bauchnabelpiercing wieder zu ?

Hab mir vor 2 Jahren ein ein Bauchnabelpiercing stechen lassen . Dies wurde aber falsch gestochen nun wollte ich den Bauchnabelpiercing zu wachsen lassen .und dann wieder neu stechen lassen .nun wollte ich fragen wie lange sowas dauert ?ob es überhaupt ganz zu wächst .und ob man es überhaupt noch mal stechen lassen kann? Lg Anna

...zur Frage

SebaMed Lotion Trockene Haut für abgeheiltes tattoo?!

Hey zusammen und zwar bin ich auf der Suche nach einer Bodylotion, ohne Parfürm und Alkohol, gewesen und habe diese von SebaMed gefunden (siehe Bild). Die wollte ich dann benutzen, wenn ich nach 2-3 Wochen nicht mehr die Tattoo Heilcreme benutzen muss.

Nur macht mich das etwas stutzig, weil da ja Andere Inhaltsstoffe drin sind für diese extra trockene Haut und ich hab Angst, dass das irgendwie dem Tattoo schadet.

Jemand eine Ahnung? Danke schonmal :-)

...zur Frage

Narbenhaut tätowieren?

Gibt es irgendwelche besondere Risiken, wenn Narbenhaut tätowiert wird. Die Narben sind schon 20 Jahre alt und kaum schmerzempfindlich. Oder ist das dasselbe wie bei normaler Haut?

...zur Frage

Aufs Tätowieren vorbereiten?

Wenn der Tätowierer nichts besonderes gesagt hat, ist es dann so dass man nichts tun muss oder muss man sich irgendwie aufs Tätowieren vorbereiten? z.B. vorher nicht eincremen oder was auch immer?

...zur Frage

Marcumar - Überwachungszeitraum?

Im Jahr 2011 wurde bei mir eine Beinvenenthrombose festgestellt. Seit dieser Zeit trage ich Kompressionsstrümpfe und nehme 1,5 mg Marcumar täglich ein und der INR - Wert wurde in Zeiträumen von drei bis vier Wochen - gemäß den Anweisungen des Rezeptes - kontrolliert.

Seid 2 Jahren hat sich weder an der Medikation - 1,5 mg Marcumar - noch am Überwachungszeitraum - 4 Wochen - etwas geändert.

Meine Frage: Ist es vertretbar, in diesem Fall den Überwachungszeitraum auf 8 oder 12 Wochen zu verlängern?

Ich würde mich freuen, wenn sich Betroffene, die sich die gleiche Frage gestellt haben zu Wort melden würden.

Vielen Dank für die Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?