Systolischer Blutdruck viel höher als diastolischer?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es ist bis zu bestimmten Werten völlig richtig, dass Dein syst. Wert deutlich höher, als der diast. Wert ist.

Ein Ruhewert von syst. 140 ist leicht erhöht, aber auch altersabhängig. Dies ist der Wert der ausdrückt mit welcher Kraft das Herz das Blut in den Blutkreislauf drückt. 

Der diast. Wert sagt aus, mit welcher Saugkraft das Herz den Blutstrom wieder ansaugt. 

Aber alles sehr gut beschrieben findest Du hier: 

http://www.herzstiftung.de/Diastolischer-Blutdruck-Systolischer-Blutdruck.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
makzesca 09.07.2016, 20:07

danke  für  deine antwort ,  mich interessiert , inwiefern  die hohe  diff.zwischen beiden werten , was   aussagt- ich bin  fast  65,oder   kann ich mich drauf einstellen,  dass ein  blutdruck  von 150-160  noch realitv "normal" ist  in meinem alter-?-was ich  nicht annehme.

0
Winherby 09.07.2016, 23:51
@makzesca

Die Systole ist "dicker Daumen gerechnet" in etwas doppelt so hoch wie die Diastole, die große Differenz ist also normal, heisst gesund, bei Jüngeren so ca. 120:60. Alle genannten Werte sind immer Ruhewerte.

In Deinem Alter sollte 140 : 80 ein guter Wert sein.

Eine erhöhte Diastole soll ein Hinweis auf hohen seelischen Stress ausdrücken, wenn man den Kardiologen Glauben schenkt.

Mehr als 140 in Ruhe kann ein Hinweis auf unelastische Blutgefäße sein. LG

2
makzesca 10.07.2016, 11:31
@Winherby

danke  dir  winherby   so langsam trag ich  alle  notwendigen  erkenntnisse  zusammen :-)--was macht man gegen unelastische  blutgefäße ??

0
Winherby 12.07.2016, 00:37
@makzesca

Nun, da bin ich jetzt nicht soooo sehr der Fachmensch für, aber dass ausgewogenes Essen sehr wichtig ist, dürfte allen klar sein. Unter Vorbehalt 2 Links für Dich:

http://www.apotheken-umschau.de/Arteriosklerose

Hier wird anschaulich erklärt, wie diese Blutgefäße unelastisch werden und was daraus folgen kann.

Im zweiten Link folgt ebenfalls eine Erklärung, zusätzlich dann auch noch, was Du selbst dagegen unternehmen kannst.

http://www.vitaminum.net/blog/herzkreislauf-erkrankungen/arteriosklerose-arterienverkalkung-als-todesursache-nr.1-rueckgaengig-machen

Alles Gute wünscht Winherby

1

Das solltest du deinen Arzt fragen,kann ja an den Medikamenten liegen.Ich nehme nur Morgens meine Tabletten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
makzesca 10.07.2016, 21:51

meine ärztin ist  zur zeit im urlaub

0

Was möchtest Du wissen?