Syntome von Wecheljahren Beschwerden ???

4 Antworten

habe mich mit 36Jahren sterilisieren lassen, dann kann man (frau) schneller in die Wechseljahre kommen.Hatte Hitzewallungen ,Gemütsschwankungen, nachts häufigen Harndrang,und bis dahin immer eine sehr ausgeprägte gute Libido. Eine Frauenärztin verschrieb mir ein Gelbkörperhormon , diese Pille nahm mir die Libido und einige der Beschwerden, dafür bekam ich viele andere Nebenwirkungen.(Würde ich nie wieder machen.) Ich nehme jetzt Pflanzliche Soja-Isoflanone,die Wirkung setzt aber erst nach 6-10Wochen ein. Bei ALDI gibt es 60 Kapseln für ca.4,-Euro,damit komme ich 1Monat aus weil ich davon 2 am Abend einnehme.

Bei mir fingen die Wechseljahre schon mit Anfang 40 an. Erst habe ich pflanzliche Mittel ausprobiert, dann hat mir mein Frauenarzt ein >Gel (Sisare) verschrieben, das ich tägl. auf meine Oberschenkel streiche. Seitdem bin ich beschwerdefrei.Vor allen Dingen geht das Medikament nicht über den Magen, und die Krankenkasse bezahlt dieses Gel.

Schwitzen, Frieren, Gewichtszunahme, Heißhungerattacken, Müdigkeit, hektische Flecken, Angst plötzlich und unvermittelt.... u.u.u. man kann durch ein kleines Pflaster gegensteuern! Viel Glück

Wann können Frauen in den Wechseljahren mit der Verhütung aufhören?

Ich bin auf diesem Gebiet recht unwissend, deshalb wende ich mich damit an euch. Ich weiß, dass Frauen in, bzw. nach den Wechseljahren ab einem gewissen Zeitpunkt nicht mehr verhüten müssen, weil sie dann nicht mehr fruchtbar sind. Aber, lässt sich denn dieser Zeitpunkt relativ sicher bestimmen? Was gilt dabei als Kriterium oder Anhaltspunkt?

...zur Frage

Wechseljahre ohne Beschwerden - Gibt es das?

Eine Bekannte ist von mir seit längereen in den Wechseljahren. Das hat die Gyn anhand von Blutwerten festgestellt. Jetzt ist es so, dass meine Bekannte keine Beschwerden hat wie Hitzewallungen, Unwohlsein etc. Ist das normal bei Wechseljahren? Ich kenne immer nur die Geschichten mit den Hitzewallungen etc.

...zur Frage

Periode schmerzen?

Hallo Ich bin 21 Jahre alt , diesen Monat habe ich meine Periode nicht bekommen und ds sind schon 3 wochen her abwohl Ich immer einen Regelmäßigen Zyklus hate. Ich fühle mich kommisch bin am Zittern am ganzen Körper, ob jemand mit den Boden vom Füßen zieht und ab und zu Taube Beine und sehr häufig schmerzen im linken unterleib. Ich mach mir keine stärke sorgen aber vollte fragen ob ihr tipps habt und ob ich diese Beschwerden auch mal hattet..

...zur Frage

Ab wann kommt man in die Wechseljahre?

Bedeutet es, wenn man in die Wechseljahre kommt, dass keine Eizellen mehr vorhanden sind, oder nur, dass man keinen Eisprung mehr hat? Bleibt die Periode dann ganz weg, wird der Zyklus länger oder kürzer oder wie beginnen die Wechseljahre?

...zur Frage

Wechseljahre, wann und wie geht es los?

Hallo liebe Community,

ich weiß, dass man diese Frage nicht pauschal beantworten kann aber mich würde interessieren wann (im Schnitt) die Wechseljahre losgehen und wie macht sich das bemerkbar?

Danke für eure Antworten.

...zur Frage

Könnte es eine Histaminintoleranz sein?

Hallo,

ich habe seit einigen Wochen nach dem Essen Blähungen. Einen richtigen Blähbauch. Sonstige Symptome habe ich keine - keine roten Stellen, keine Probleme mit dem Zyklus, keine laufende Nase oder zuschwellende Nasenhöhlen etc. Durchfall habe ich auch nie, eher Verstopfung. Gestern Nacht hatte ich nach Beeren, Joghurt und Bananen zum Abendessen mehrere Stunden später einen starken Blähbauch und Juckreiz. Ob das an dem Essen liegt, weiß ich jedoch nicht - kann auch trockene Heizungsluft etc. sein. Kopfschmerzen habe ich sehr selten, Symptome wie Kreislaufprobleme oder Herzrasen sind mir nicht aufgefallen.

Meine Ernährung ist aber generell ziemlich histaminreich, ich liebe Beeren, Tomaten, Avocado, Pilze, Bananen, Kakao, Balsamico etc. etc. - eine Intoleranz gegen Histamin wäre daher sehr schwer für mich, gerade weil ich nach einer leichten Essstörung gerade eine Ernährung gefunden habe, die generell gut für mich passt.

Ich weiß, dass die letzte Diagnose nur ein Arzt stellen kann - aber ich sitze zuhause und habe so Angst, meine Ernährung wieder komplett umstellen zu müssen & mir wieder ständig Gedanken machen zu müssen, was und wie ich esse. Vielleicht kann mir jemand von euch helfen, mir sagen, ob beispielsweise Verstopfung Symptome für Histaminintoleranz sein können bzw. ob fehlende Symptome was Hautirritationen, Herzrasen und Kreislaufprobleme oder Kopfschmerzen eher gegen die Intoleranz sprechen? Gestern habe ich größtenteils histaminarm gegessen, abends dann Bananen, Beeren, Trockenobst und hatte Stunden später Beschwerden, die ich tagsüber nicht so stark hatte. Das macht mir Angst, kann jedoch auch an zu viel rohem Obst etc. liegen..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?