Symptome Haarausfall,Haut dünn,abnehmen ungewollt was steckt dahinter und was tun?

2 Antworten

Hallo baby20, Also ich bin etwas verwirrt. Den deine Symptome ( Erhöhter Haarausfall, Gewichtsverlust trotz erhöhten Appetit ), vielleicht auch noch Nervosität, Schlaflosigkeit, innere Unruhe, labile Gefühlslage usw. sind Symptome einer Schilddrüsenüberfunktion. Zu hohe Konzentrationen an Schilddrüsenhormonen lassen die Funktionen des Körpers auf Hochtouren laufen. Du selbst hast aber Schilddrüsenunterfunktion, deshalb nimmst du doch das Medikament:Thyroxin T3? o. T4? ein. ( Trijodthyronin T3 , Thyroxin T4 = die normale Bezeichnung der Hormone ).Bei Schilddrüsenunterfunktion laufen alle Stoffwechselvorgänge verlangsamt ab und die Leistungsfähigkeit sinkt.( Gewichtszunahme, dünnes Haar und filzig ) Ist vielleicht die Dosis zu hoch. Den viel hilft nicht unbedingt viel! Rede mit deinen Arzt. L.G.

Das sind schon klassische Stress Symptome, Du solltest darauf achten, dass das nicht Vorläufer des Burn out Syndroms sind. Du hast eine Menge hinter Dir, körperlich lässt sich das nicht messen (Blutwerte, ect.) Hast Du Hilfe des Partners oder Oma/Freundin, die Dir mal das Kind ein paar Stunden abnehmen kann und Du mal was für Dich machen kannst und damit meine ich nicht den Haushalt, sondern was für Dich Schönes, lesen, schwimmen, was auch immer.

schwindel, umkippen, krampf in den füßen, was kann das sein?

Hallo :)

Diesmal keine Frage zu mir, sondern es geht um eine gute Freundin von mir. Sie hat seit einiger Zeit beschwerden und der Arzt meinte das sie vielleicht eine schwere Krankheit haben könnte, aber sie selbst weiß nix, außer das ihre Mutter seit der nachricht vom Arzt fertig war. Nun zu ihr, sie hat folgende Beschwerden:

  • Schwindel, häufiges Umkippen
  • Blass im gesicht, augenringe trotz genug schlaf
  • krämpfe in den Beinen
  • Einschlafen der Füße
  • Allgemein Schwäche

Ich kann dazu sagen, das sie in letzter zeit sehr viel stress hatte und total fertig mit den nerven ist. Sie ist 13. Weiß jmd was das sein könnte? Ich mach mir nämlich echt sorgen um sie :/

lg...

...zur Frage

Mit welchen Argumenten kann man jemanden überzeugen, sich behandeln zu lassen?

Eine Bekannte von mir hat meiner Meinung nach und der Meinung vieler anderer nach eine Somatisierungsstörung. Jedesmal, wenn Stress auftritt, äusert sich das in völlig unzusammenhängenden verschiedensten Symptomen, zig Arztbesuchen ohne Ergebnis und lauter unnötigen Untersuchungen. Als letztes ein CT wegen einer "ganz sicheren" Thrombose im Bein. Natürlich wurde wie die male davor nichts festgestellt. Wie kann man so jemanden motivieren, sich behandeln zu lassen? Bisher hat nichts geholfen.

...zur Frage

Wie kann ich stress am besten abbauen??

also ich bin in den letzten tagen ziemlich gestrest und fühl mich so ausgepowert und überfordert. wegen dem druck meiner eltern ständig lernen für die schule! was kann beim stressabbauen helfen? oder was hilft euch? wie kann ich zu viel stress verhindern?

...zur Frage

Häufiges Magenbrennen gefolgt von Sodbrennen

Seit einigen Monaten (Um genau zu sein,seit September letzten Jahres) leide ich an großem Stress.Ich hatte schon immer einen Magen,der empfindlich auf Stress reagierte,schon seit Kindertagen.Mir wurde immer leicht schlecht,das hat sich über die Jahre verschlimmert,doch seit den letzten paar Monaten kamen Bauchschmerzen,ein brennendes Gefühl,Völlegefühl,darauffolgendes Aufstoßen,Sodbrennen und gelegentlicher Reflux dazu.Ich nehme Pantoprazol und manchmal auch Domperidon,doch es hilft meist nicht oder lindert meine Beschwerden nur für ein paar Stunden.Manchmal halten meine Symptome den ganzen Tag an,doch ich möchte mich nicht mit Medikamenten vollstopfen.Ich möchte gerne von euch Tipps haben,was ich dagegen machen könnte oder was es vielleicht sogar sein könnte.Ich vermute Reizmagen oder Magensäureüberproduktion aufgrund von Stress.Ich bin noch nicht zu meinem Hausarzt gegangen,weil dieser mich oftmals bei dringenden Beschwerden ohne ein richtiges Ergebnis fortgeschickt hat.Nicht das ich ein Hypochonder bin.Ich möchte nur wissen,was ich dagegen machen kann,oder ob ich vielleicht eine Magenspiegelung,so unangenehm das auch sein werden wird,machen muss,da ich eine schwerere Beschädigung meiner Magenklappe,meiner Speiseröhre oder meiner Magenschleimhaut vermeiden will.

...zur Frage

Woran erkenne ich Stress?

Ihr kennt das sicherlich, man sagt „Ich habe gerade viel Stress“, oder „Ich fühle mich gerade sehr gestresst.“ Es ist ja nichts Neues, dass Menschen mit dem Stress, den sie empfinden, unterschiedlich umgehen (können). Also ist es ja eher ein subjektives Empfinden. Gibt es dafür denn eigentlich auch etwas objektivere Kriterien? Also, konkrete Symptome die vielleicht auch körperliche Auswirkungen nach sich ziehen können.

...zur Frage

Psychisch bedingte Rueckenschmerzen?

Wegen Rueckenschmerzen hatte ich kuerzlich einen Termin beim Orthopäden. Der konnte aber nichts feststellen und behauptete, die Schmerzen wären psychisch bedingt. Gibt es das ueberhaupt? Was hat die Psyche mit dem Ruecken zu tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?