Symptome die zu bliebigen Zeiten und durcheinander auftreten. Wieso?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Je mehr man versucht in sich hinein zu hören, umso mehr hört man auch. Damit will ich sagen: wenn man für sich selbst sensibel ist und auf seinen Körper hört ist das gut. Aber wenn man auf alles hört, wird man überlastet. So stelle ich mir Wahrnehmungsstörungen vor: nicht umsonst bekommen wir nicht alle Signale vom Körper mit.

Vielleicht ist es kein richtiger Trost, aber doch eine Hilfe: hör auf deinen Körper, wenn die Füße jucken und du aber nichts erkennen kannst, dann creme sie ein und belass es dabei.

Schaff dir einen Ausgleich, bei dem du nicht über deine körperlichen Symptome nachdenken muss (wie z.B. Schwindel), wenn es irgendwie geht, treib Ausdauersport. Dabei bekommt man den Kopf sehr gut frei und muss nicht über juckende Haut, Schwindel oder ähnliches nachdenken, sondern nur darüber, die nächste Ecke an der Straße zu erreichen und die Rund zu laufen (oder zu schwimmen usw.).

Vielleicht bist du an den Tagen, an denen dir die Beschwerden auffallen, einfach überlastet?! Auch Entspannungstechniken können dir helfen. Hier ein Beispielvideo:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
LiriA 05.06.2011, 23:31

Ich bin nicht überlastet, im Gegenteil! Ich habe mir jetzt einen Nebenjob gesucht der mich voll einspannt und ich fahre ununterbrochen Fahrrad. Trotzdem wird nichts besser. Du könntest dich ja zu meinem Hausarzt gesellen, er sagt ich soll mir einen Psychologen suchen. Vllt macht es mich einfach verrückt das mir keiner glaubt. Ich bin doch nicht verrückt. Ich merke das. Manchmal ist mir wie umfallen,mein Kopf tut weh, ich taumel, ich bin müde und mit mir ist nichts anzufangen. Und glaub mir ich hab lange Zeit verucht es zu ignorieren und ich habe ein sehr glückliches Leben mit Ausnahmen natürlich, aber die hat doch jeder?! Und wenn deine Füße so höllisch jucken das du nicht schlafen kannst, möchte ich sehen wie du das dabei belässt.

0
LiriA 21.10.2013, 23:00
@LiriA

Hey Leute,

Es tut mir leid dass ich in meinem letzten Kommentar so gereizt war. Es hat bis heute gedauert meine Dosis für die Schilddrüse anzupassen. Seit zwei Jahre hat der Wert nicht gestimmt und nun zum ersten Mal kann ich sagen, dass ich weiß woher all die willkürlichen Symptome kommen. Die Schilddrüse ist schon krass, oder besser das was sie alles beeinflusst. Ich bin froh, dass ich einiges gebessert hat, wenn auch nicht alles.

Ich danke euch für eure Hilfe und entschuldige mich für meine pampige Antwort!

0

Was möchtest Du wissen?