Symptome - jemand Rat?

2 Antworten

Bis auf die Blähungen hört sich das alles nach Östrogenmangel an. Nimm mal Hefe, täglich ein Bröckchen von Daumennagelgröße, dann sollte das besser werden. Brennesselsamen wären noch hilfreicher, wenn Du die kriegen kannst. Wenn Du Appetit auf Eier hast, nutze das, denn die verstärken die Hormone. (zu entnehmen dem sehr interessanten und aufschlußreichen Buch "Erbarmen mit den Männern" v. Sophie Ruth Knaak)

Blähungen könne daher kommen, daß Du stark eiweißhaltige Speisen (Fleisch, Hinterschinken, gekochte Eier, Milchprodukte, FIsch) zusammen mit stark kohlenhydrathaltigen Speisen Brot, Kartoffeln, Nudeln, Reis) zusammen ißt.

Die KH-Verdauung beginnt im Mund, der Speichel enthält Amylase ("gut gekaut ist halb verdaut" - ka einfach solche Dinge länger!), die im Magen durch das Pepsin zerstört wird, das für die Eiweißverdauung gebraucht wird. Erst durch die Bauchspeicheldrüse kommt wieder Amylase dazu. Wenn Du also ein Gemisch ißt, stören sich die Verdauungssäfte gegenseitig und es kommt zu Fäulnis oder Gärung.

Versuche mal, diese Dinge im Abstand von 2-3 Stunden zu essen, am besten noch länger. Bei mir hat das geholfen.

Achte auch auf genügend Fett (Kaltpreßöl oder Butter), sonst wird bes. Gemüse nicht verdaut. Ich kenne das auch von Pilzen, die ohne Fett zu vergiftungsähnlichen Zuständen führen können.

Du solltest Dich mal vermehrt basisch ernaehren, indem Du mehr Obst, Fruechte und Gemuese verzehrst. Blaehungen enstehen vor allem durch eine Uebersaeuerung des Vedauungstraktes durch staerkehaltige Produkte (Getreide) und Eiweiss (Fleisch- und Milchprodukte). Auch Zucker meiden, denn der ist ebenfalls stark saeurebildent, gaert im Verdauungstrakt und blaeht. Zucker zerstoert auch die Darmflora. Desto uebelriechender Deine Blaehungen sind, desto schlechter war Deine Verdauung, bzw. Deine Lebensmittelkombination. Blaehungen sind ein Zeichen von Gaerung, Faeulnis, starke Gasbildung und schlechter Verdauung.

Was möchtest Du wissen?