Suche Hausmittel bei Magenschmerzen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo Maurice56, haben Sie sich schon mal gefragt, was Ihnen schwer im Magen liegt (Problem), was Sie nicht verdauen können (Ärger), was Sie sehr aufregt(Wut)? Zuerst sollten dafür die Ursachen gefunden und bearbeitet werden. Ein wunderbarer, immer wirksamer Magentee ist "Angurate" aus dem Reformhaus, kombiniert mit der krampflösenden Schafgarbe wirkts noch besser. Natürlich darf auch der gute alte Kamillen-Tee nicht vergessen werden! Auch das Kieselsäure- Gel "Silicea" aus dem RH wirkt beruhigend.Bei öfters auftretenden krampfartigen Magen-und Darm- Schmerzen hat sich auch das homöp.Mittel "Colocyntis" gut bewährt. Gute Besserung wünscht LingZhi66!

Als erstes solltest du die Ursache für das Problem klären lassen, denn Magenschmerzen können verschiedene Ursachen haben. Wenn es sich um einen Reizmagen handelt, können Hausmittel helfen. Wenn es sich jedoch um eine Entzündung der Magenschleimhaut handelt, kann nur die ärztliche Behandlung helfen. „ Ein Reizmagen entsteht bei psychischer Überforderung und Stress und macht sich durch Blähungen und Übelkeit bemerkbar. Schon Hippokrates (460 - 377 v. Chr.) befasste sich mit Kräutern, die auch heute noch die schonendste Behandlung für den Reizmagen darstellen. Man kann zum Beispiel eine Kalmuswurzel über Nacht im kalten Wasser ansetzen und über den nächsten Tag verteilt 6 x einen Schluck von der warmen Flüssigkeit trinken. Weiter sind Teesorten wie Kamille, Pfefferminze, Angelikawurzel und Gänsefingerkraut, mit Honig gesüßt und warm getrunken, gut zur Beruhigung des Magens. Auch einen Fastentag mit Zwieback und Tee kann man einlegen. Hühnerbrühe ist auch ein altes Hausmittel, sollte jedoch nicht zu heiß getrunken werden. Auf keinen Fall sollte man kalte Getränke mit Kohlensäure oder Kaffee trinken. Helfen kann auch, wenn man einen halben Teelöffel Natron zu sich nimmt und mit Wasser nachspült. Diese ganzen Hausmittel sind jedoch nur für einen Reizmagen gedacht. Sie ersetzen bei einer Gastritis nicht den Gang zum Arzt.“

http://www.weltfokus.de/hausmittel-gegen-magenschmerzen-und-magendruck-was-hilft-312.html

Alles Gute! Mucker

Hallo,

ein sehr gutes Heilkraut ist mit dem "angurate - Magentee aus Peru" z.B. in Reformhäusern erhältlich. Sollten die Beschwerden allerdings trotz ca 1-wöchiger Einnahme dessen andauern, würde ich Dir nichtsdestotrotz anraten, wieder professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen, ob Naturheil-Arzt oder HP sei da erstmal egal!!! Oft spiegeln sich in solchen Beschwerden, wie Du sie schilderst, unbewältigte Belastungsreaktionen wider, meist aktuellerer Natur. Also bitte bei bleibenden Beschwerden der Sache auf den Grund gehen, evtl. Lebensberatung in Anspruch nehmen (eine Sitzung reicht völlig!) LG von verum.

Hallo, ich schließe mich den Vorrednern an und möchte ergänzend noch hinzu fügen, dass Entspannung und Meditation bei Magenproblemen sehr Hilfreich sind. Einfach versuchen den Stress abzubauen.

Fencheltee kannst du mal ausprobieren. Mir hilft er gut bei Magenbeschwerden. Ich würde aber einen aus der Apotheke nehmen.

Da es die unterschiedlichsten Symptome von Magenschmerzen gibt finde ich es gut erstmal mit Hausmitteln zu arbeiten.

Was sicher wirkt ist Omeprazol 20mg, gibt es rezeptfrei bis zu 14 Stück in jeder Apotheke.

Aber ich glaube nicht, das da nicht zu finden ist. Ist schon einmal eine magenspiegelung gemacht worden ?

Wenn das immer wieder regelmäßig kommt, sollte man das tun.

Ich kann nur Iberogast empfehlen.

Das ist rein pflanzlich und sind auch keine Nebenwirkungen vorhanden. Bekommt man in der Apotheke.

Es wirkt zugleich auch gegen Übelkeit.


Da ich auch Probleme habe mit meinem Magen 'obwohl da nichts ist' hilft das sehr gut und schädlich ist es auch nicht .


Ich hoffe ich konnte dir helfen .

Was möchtest Du wissen?