Suche gutes Gehirnjogin bin zu Vergesslich

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Laß mal Deinen Vitaminhaushalt per Blutprobe untersuchen, Deine Symptome kommen mir sehr bekannt vor. Ich hatte Folsäure- und extremen Vitamin D Mangel und konnte mir nichts merken, nicht lesen und auch meine eigenen Rezepte habe ich mindestens 20 x ansehen müssen obwohl ich dieses Gericht oft koche...Jetzt komme ich mir wie ein wandelndes "weißichalleswieder" vor und bin darüber mehr als glücklich:)...

Hatte mal einen Ferritin Mangel, im Moment einen Vitamin D ,kann allso passen. Ich hoffte eigentlich das das der Grund sein könnte auch für die Müdikeit. Aber für die Sommerzeit kommt das ja eher nicht in Frage, oder kann man den auch im Sommer haben. Ist schon mehre Jahre so mit dem Vergessen.

1
@Toblerone1

Ja, den kann man auch im Sommer haben wenn vorher der Spiegel extrem niedrig ist. Nur von der Sonne kann man den dann auch nicht wieder auffüllen. Ich nehme DEKRISTOL 20.000 I.E., zuerst 10 Tage lang eine und dann 1x die Woche eine Tablette und manchmal stibitz ich auch mal eine zwischendurch:)...

1
@santo

Ja das were Super wenn das der Grund were. Hab Vi-de3Tropfen vom Arzt bekommen. Da kann ich ja drauf hoffen das das was ich so höre und lese auch hängen bleibt und ich es den Kindern mit Überzeugung auch weiter geben kann. So fürs Allgemeinwissen. Danke werd's dir nicht vergessen.hi

1
@Toblerone1

Ich nehme immer Lebertran, dann habe ich auch gleich die Omega-3-Fettsäuren mit dabei.

Und geh täglich eine Stunde raus mit den Kindern!

0

Das klingt sehr nach Mangel an Folsäure, ob die andern B-Vitamine mitspielen, weilß ich nicht. Ich merke, wenn ich meine tägliche Folsäureration vergesse, dann verlege und verdüddel ich auch so einiges.

Unter Stress brauchst Du unbedingt Magnesium und die B-Vitamine! Ich nehme immer magnetrans forte aus der Apotheke und B-Komplex forte von ratiopharm. Das von Lichtenstein soll aber auch gut sein.

http://www.medizinfuchs.de/produktinformation/vitamin-b-komplex-ratiopharm-kapseln-60-st-ratiopharm-gmbh-pzn-4132750.html

Von ratiopharm habe ich auch immer die Folsäure 5mg, die zerbreche ich mir in 4 Stücke. Das sind noch Reste von einer Zeit, wo ich 5 mg nehmen mußte, und mit den 1,25 mg fahre ich ganz gut. Es gibt auch so niedrig dosierte Tabletten, aber dann hat man wieder so viele HIlfsstoffe darin....


Übrigens: Wer öfter Ohrenentzündungen hatte, ist ein Kandidat für "ohne Milchprodukte"!

Ich hatte so oft Entzündungen, Mandeln und Ohren, nun ist alles vernarbt, und seit ich auf die Milchprodukte verzichte (stattdessen selbstgemahlenes Mehl im Brot und kaum Zucker - und wenn, dann mit einer extra Vitamin-B-Komplex-Kapsel), sind meine Mandeln ganz klein und unauffällig geworden, sagte mir mein neuer HNO- Alle Ärzte wollten mir bis jetzt die Mandeln rausnehmen, weil sie immer so riesig und zerklüftet waren - nun "klein und unauffällig" - wenn das kein Erfolg ist? Und bei meinen Kindern keine Mandelentzündungen und keine Otitis - nur bei einem, der sehr auf Milch reagiert und davor einiges falsch gegessen hatte.

Die Folsäure kann es eher nicht sein da ich seit einem Jahr Axamine Eisen einnehmen, wegen unserem Kinderwunsch. Da ist Folsäure und die Vit.B mit enthalten. Meine Tochter hat als Kleinkind und jetzt seit einem Jahr immer wieder Ohrenschmerzen. Hab mir Überlegt mal die Milchprodukte weg zu lassen aber die braucht ihre Kellogs morgens und abends ihr Jogurth. Aber ich könnte es ja mal Probieren, wegen meiner unreinen Haut. Mal schauen.

0
@Toblerone1

Unreine Haut kann auch von Östrogenmangel kommen. Probier mal, Hefe zu essen, täglich "einen Fingerhut voll".

Axamine Eisen ist viel zu niedrig dosiert! Kommt es aus der Drogerie? Ich habe mit den Produkten schlechte Erfahrungen gemacht, slebt wenn sie dieselbe Menge an Wirkstoffen enthalten sollen.

Probier mal http://www.medizinfuchs.de/produktinformation/vitamin-b-komplex-ratiopharm-kapseln-60-st-ratiopharm-gmbh-pzn-4132750.html, da sind auch mehr B-Vitamine drin, und ich habe auch immer noch zusätzlich die Folsäure zu 1/4 von 5mg genommen (auch ratiopharm, oder Stada) - das ist doppelt soviel von Deiner Pille, und dann noch das von der Vit.-B-Komplex-Kapsel dazu!

Ich würde mal dringend das Medikament wechseln!

Und Deiner Tochter Kellogs zu geben - oh bitte, tu ihr doch das nicht an! Könnt Ihr nicht irgendwas normales gesundes essen? Selbstgebackenes Brot, oder Möhren zum Knabbern, oder Gurken, Weißkohl, Kohlrabi - das ist doch auch was für Kinder!

Mißt Du Deine Temperatur für den Kinderwunsch? Weißt Du stets, wo Du im Zyklus stehst, und ob Du einen Eisprung hast?

0
@Hooks

hast Du mal Kräuterblut genommen für Eisen? Hat mir wunderbar geholfen, dafür habe ich gerne das Magendrücken ertragen, das manchmal auftritt.

0
@Hooks

Entschuldige aber meine Kinder zwinge ich morgens um 7 Uhr nicht Möhren oder Kohlerabi zu essen. Ob es jetzt selber gemachtes Brot oder ihre Volkornkellogs sind die sie mag, darüber können wir jetzt streiten. Man kann es auch übertreiben mit dem Gemüse Wahn. Und meinen Kinder gebe ich genug gesundes Essen das Mittags und Abends mit Gemüsen und Salate. Mich Wunders das du zusätzlich so viele Vitamine nehmen musst wenn ihr euch ja so Gesund ernährt!?! Sorry aber da hast du mich auf dem falschen Fuss erwischt.

0
@Toblerone1

Es ist ja erwiesen, daß Vollkornmehl nach 14 Tagen genauso wirkt wie Weißmehl, von daher gebe ich nicht viel auf Kellogs.

Ich habe eine Autoimmunkrankheit, deshalb muß ich schon mal Vitamine & Co. zuführen - alles besser als Medikamente! Vor allem, wenn ich mal nasche (dann merke ich mit B die Zuckernebenwirkungen nicht). Das ist aber nicht mein normales Frühstück.

Und die Folsäure fehlt bei mir halt, weil ich 3 Jahre lang einen Folsäure-Antagonisten spritzen mußte.

Das mit dem Eisenmangel war in der letzten Schwangerschaft, und da auch hausgemacht, weil ich so Apptetit auf Kakao hatte und den täglich in Massen trank. Ich weiß, das ist nicht gut, aber in der SS hats einen schonmal ;-)

Und wenn man Stress hat, muß man Magnesium extra nehmen, da hilft auch nicht mehr, natürlich zu essen. Die Böden sind ausgewaschen, in den Pflanzen ist dann nicht mehr soviel drin. Und ich bin ein Mensch, der sehr schnell Adrenalin entwickelt (für den Bau braucht der Körper Mg) - dann brauche ich halt Mg - oder eine Handvoll Paranüsse... die aus dem Urwald in Brasilien helfen tatsächlich, aber das wollte ich Dir jetzt nicht auch unbedingt noch empfehlen (ich kaufe sie mir wegen Selen, um die Gifte von 5 Jahren in den Pharma-Klauen auszuschwemmen).

Und mit Östrogenmangel habe ich seit einer Fehlgeburt zu kämpfen, deshalb kenne ich mich da nun auch etwas aus.

Ich habe Dir nur ein paar Sachen aufgeschrieben, die Dir vielleicht helfen könnten , aus meiner Erfahrung heraus. Wenn Du das nicht gut findest, laß es doch. Ich halte es nur für nicht so sinnvoll, wenn man zu trainieren versucht, wo die körperlichen Voraussetzungen womöglich fehlen. Und gerade im Familiensteß kann es mal hilfreicher und schneller erreichbar zu sein, notwendige Stoffe zu schlucken statt so lange am Rechner zu sitzen - deshalb höre ich jetzt auch auf.

Tschüs, und alles Gute für Dich und die Familie!

0
@Hooks

Ja wünsch ich dir und deiner Familie auch, tschüs.

0

Mir ging es vor einiger Zeit ähnlich wie dir. Seitdem ich regelmässig ein Ginkgo-Produkt einnehme ist es aber spürbar besser geworden mit der Vergesslichkeit und Konzentrationsfähigkeit. Vielleicht wäre das auch für dich eine Alternative. Ich kann es nur empfehlen. Hier ein nützlicher Link für dich zum Lesen: http://orthomolekular-gesund.de/ginkgo-biloba/

Was ist los mit mir (immer müde, antriebslos, öfter krank, Stress)?

Hallo erstmal,

Ich habe folgendes Problem: Ich bin 19, Seit ein paar Monaten bin ich total gestresst und auch oft krank. Früher war ich vielleicht einmal im Jahr erkältet und seit august 2016 war ich bestimmt 6 mal krank. Ich mache grade Abi und gehe nebenbei abends kellnern. Ich war eigentlich immer gut in der Schule aber seit kurzem habe ich keinen Ehrgeiz mehr, bin total müde und auch nach 6 Tagen schlafen und Auszeit fühle ich mich nicht erholt. Ich fühle mich innerlich irgendwie leer und bin sogar in letzter Zeit total vergesslich geworden. Das macht mir irgendwie Angst und nervt auch weil ich merke, dass Freunde und Familie sich auf mich verlassen aber ich halt alles vergesse oder vieles. Ich konnte mich auch Schon mal an ein ganzes Gespräch nicht erinnern (ich war nüchtern :D) Ich hab das Gefühl einen Riesen Berg Arbeit,Aufwand und Stress vor mir zu haben und ich kann aber, weil ich irgendwie weiß das ganze sowieso nicht bewältigen kann, überhaupt nicht "damit anfangen" Ich empfinde es sogar als Stress Entscheidungen zu treffen egal ob sie wichtig sind oder ob es um einen Parkplatz geht den ich auswähle. Für mich ist irgendwie alles Stress. Jaä Aber ich denke auch dass ich froh sein sollte mit allem was ich habe, also ich habe eine tolle Familie und auch tolle Freunde und ich weiß nicht irgendwie habe ich ja auch kein Problem aber was ist los mit mir ? Manchmal habe ich auch so Stress dass ich vergesse zu Essen.

Also zusammengefasst 

Ich bin immer müde und schwach, kann nicht gut abschalten, mache mir viele Gedanken, schaffe nicht viel, bin antriebslos und auch leicht reizbar & Energie los

Kennt jemand das Gefühl ? Oder Problem ? Tut mir leid dass der Text so lang ist 🙄 Ich hoffe jemand kann mir helfen Und schon mal vielen Dank im Vorraus für die Antwort :)

...zur Frage

Kurzatmig wenns bergauf geht

Hallo allerseits.

Ich bin jetzt Ende 20 und habe, seit ich denken kann, Probleme mit der Atmung wenns darum geht, eine etwas steile Strecke hochzugehen. Als Kind schon. Ich gehe in - meine ich - normaler Geschwindigkeit und kriege Schnappatmung. Diese gibt sich, sobald ich oben angekommen bin wieder.

Ansonsten habe ich keine Probleme mit der Atmung.

Ich war deswegen schon einmal beim Internisten. Dort wurde Ultraschall und EKG gemacht, es gab keine Auffälligkeiten am Herzen.

Woran könnte es liegen? Mir ist es grade heute nach langer Zeit mal wieder passiert.

Ich habe es bisher immer auf mangelnde Kondition geschoben, da ich nicht wirklich Sport treibe. Der Internist kam auch auf dieses Ergebnis. Wohl auch, weil ich ein wenig mehr auf den Rippen habe als ich sollte (ca. 10 kg). Allerdings ging es mir ja als Kind/Jugendliche schon genauso, und da hatte ich Normalgewicht. Ich kann/konnte problemlos 3 km am Stück eine gerade Strecke gehen, aber kommt eine Stelle, die ein wenig steiler ist gehts wieder los.

Ich habe eine schiefe Nasenscheidewand (allerdings nicht so gravierend, dass ich unbedingt operieren lassen müsste) - könnte es damit zusammenhängen?

Ich kann mich erinnern, dass ich als Kind einmal keine Luft mehr bekommen habe. Meine Eltern waren daraufhin mit mir beim Arzt. Was dabei herauskam weiß leider keiner mehr so recht. In diesem Jahr hatte ich erstmal Heuschnupfen mit asthma-artigem Beigeschmack (Atemnot z.B.). Habe ich vielleicht Belastungsasthma?

Kennt das Problem hier vielleicht jemand?

Ich überlege, noch einmal einen anderen Internisten aufzusuchen.

Vielen Dank für eure Hilfe! :)

...zur Frage

Herzmuskelentzündung ohne Befund?

Hallo ihr lieben! Ich habe seit Januar immer wieder Infekte ( musste nie Antibiotika nehmen ) Mitte April das gleiche. Infekt ohne Fieber und ohne Antibiotika. Seitdem komm ich nicht mehr auf die Füße. Zwei Wochen später meinte mein Hausarzt das ich wohl eine herzmuskelentzündung habe. War nur noch am schlafen und jeder Schritt war einer Zuviel. Blutdruck 170/110 Ruhepuls zwischen 95 und 125. hab mich zwangsweise auch wirklich ausgeruht und den Haushalt einfach mal liegen lassen. Um unsere Kids haben sich der Papa und Oma/Opa viel gekümmert so das ich mich wirklich erholen konnte. War auch beim Kardiologen. Der meinte alles in Ordnung und er schließt eine herzmuskelentzündung aus. Ultraschall und Echo unauffällig. Blutwerte alle ok. Auch troponin und ck werte unauffällig. Hat mir nebivolol verschrieben um da "etwas Ruhe " reinzubekommen. Wenn ich diese Tabletten nehme ist mein Tag aber komplett gelaufen und ich bin nur noch am schlafen. Deswegen nehm ich die nur im Notfall. Seit zwei drei Wochen gings mir auch wieder deutlich besser. Blutdruck relativ normal und ich muss auch nicht alle paar Meter stehen bleiben und schnaufen. Hab also auch langsam angefangen zuhause wieder etwas einzugreifen ( aber wirklich langsam und mit Ruhe ) vor 8 Tagen war ich dann wieder beim Doc - Infekt der auf die oberen Atemwege geht. Diesmal mit Antibiotika. (6tage lang ) Seit ich mit dem Antibiotika fertig bin hab ich aber wieder ständig ein stechen brennen und ziehen in der herzgegend und ich bin so schlapp und jeder Schritt ist mir Zuviel. Und Vorallem mein Blutdruck war nach einmal Treppe rauf laufen auf 160/100. was ist nur los mit mir ?? Geht das wieder los ? Ist / war das eine herzmuskelentzündung? Alle Symptome sprechen dafür , alle Werte dagegen ? Ich bin seit Acht oder neun Wochen krankgeschrieben. War vorher gesund bis auf Kleinigkeiten. Nehme keine Tabletten , Alkohol , rauche nicht usw . Bin weiblich ,33 und habe zwei Kinder (3und fast 5). Und auch keine besonderen Belastungen die das jetzt auslösen könnten. Hatte auch nie Probleme mit dem Herz oder dem Kreislauf.
Was ist los mit mir ? Warum fühl ich mich soooo scheisse wenn ich doch eigentlich nichts habe ? 😳 oder hab ich doch was ? Warum geht's mir wieder schlechter und nicht besser? Sorry für den langen Text. Ich hoffe ihr könnt mir nen guten Rat geben. 😔

...zur Frage

Depression, betriebliche Wiedereingliederung

Hallo, ich bin seit dem 5.1.15 wegen Depression/Burn Out krank geschrieben, bzw. arbeitsunfähig und erhalte seit dem 16.2.15 Krankengeld von der AOK. Auch eine Reha bei der Rentenversicherung wurde inzwiwschen beantragt - jedoch noch ohne Zustimmung oder Ablehnung. Nun hat mir mein Arbeitgeber das Betriebliche Wiedereingliederungsmanagement vorgeschlagen welches ich annehmen oder ablehnen kann. Grundsätzlich: ich bin noch nicht in der Lage zu arbeiten, alleine der Gedanke daran macht mir Sorgen...(bin im Schuldienst, arbeite mit entwicklungsverzögerten Kindern, soll Kinder und Eltern motivieren und gut drauf sein. Das kann ich zur Zeit nicht, nehme Citalopran 40mg und Mirtazapin)

Was bedeutert das konkret? - Ich kann mir eine finanzielle Einbuse z.b. durch geringere Stundenanzahl = weniger Gehalt, nicht leisten. Muss jetzt schon einsparen wo es geht, da das Krankengeld fast 300 Euro weniger ist als das Gehalt. Die Zahlungen Miete usw. laufen ja ganz normal. Muss nicht "hungern", aber weniger Geld zu erhalten geht gar nicht. Alleinerziehend, drei Töchter noch im Haus...da bleibt wenig übrig.

Wie soll ich entscheiden? Ich weiß noch gar nicht wie lange ich noch nicht fähig bin zu arbeiten...

Muss ich, wenn ich zustimme, während der Arbeitsunfähigkeit (weniger) arbeiten? Oder tritt das erst dann ein, wenn ich wieder gesund bin und "eingegliedert" werden kann? Wenn als Beispiel eine Eingliederung mit z.B. 10 Stunden pro Woche sein sollte - und werde ich dann nur für die 10 Stunden bezahlt? Oder ist das normale Gehalt dann auf dem Konto?

Ich mache gerne meine Arbeit wenn ich gesund bin. Sie erfüllt mich sehr und ich habe die ganzen Jahre eher daruas gesschöpft und meine Bestätigung erhalten. Aber jetzt fällt es mir schwer den Tag zu organisieren und es gibt Tage, da ist das befüllen der Waschmaschine oder den Wäschekorb sortieren schon eine fast unüberwindbare Aufgabe.

Über Antworten wäre ich sehr dankbar, denn ich soll mich demnächst dazu äußern.. Ich habe ein gutes Verhältnis mit den zuständigen Kollegen in der Arbeit und die wissen auch, dass ich wegen Depression krank bin.

Dieses b.M. wird allen Mitarbeitern vorgeschlagen, die innerhalb eines Jahres länger als 6 Wochen arbeitsunfähig waren.

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?