Suche ein hilfreiches natürliches Arzneimittel bei Erkältungen?

5 Antworten

Bei Schnupfen mußt Du unbedingt auf eine freie Nase achten, ich nehme da sicherheitshalber die abschwellenden Nasentropfen (vor allem im Liegen). Sonst kann die Eustach'sche Röhre zugehen, und dann vermehren sich die anaeroben Bakterien, das sind die bösen. Dann bekommst Du noch schlimmeres (Entzündungen in NNH, Mittelohr...).

Manchmal geht es auch mit warmem Salzwasser, das man durch die Nase hochzieht.

Ansteigende Fußbäder (Kühlbox, warmes Wasser, sich warm zudecken, alle 5 min 1 Becher kochendes Wasser dazu, 30 min lang, dann Beine kurz abschrecken, 30 min Bettruhe) ziehen die Hitze aus dem Kopf.

Einläufe zu Beginn eines Infektes sind immer sehr gut, denn 70% des Immunsystems sitzen im Darm, der wird dann nicht mehr mit Verdauung belastet.

Und das beste Schleimlösemittel ist Wasser, klares aus der Leitung, mal kalt, mal warm. 2-3 Liter sollte man so trinken, am besten bis 30 min vor dem Essen und dann ab 2,5 Stunden danach wieder.

Hallo Baerbel112, mein Favorit bei Erkältungen ist Babix Inhalat. Es enthält Eucalyptus- und Fichtennadelöl. Davon übergießt Du 3-mal täglich jeweils 7 Tropfen mit heißem Wasser und atmest die Dämpfe ein, was sehr wohltuend ist und die Nase für längere Zeit frei macht. Außerdem wird auch der Fließschnupfen dadurch gelindert. Damit Du besser schlafen kannst, gibst Du vor dem Zubettgehen noch einige Tropfen auf die Bettdecke. Das Arzneimittel gibt es übrigens rezeptfrei in der Apotheke. Ich persönlich bevorzuge auch eher natürliche Substanzen und nehme z. B. nie konventionelles Nasenspray.

Ich wünsche Dir gute Besserung!

frage zu pökeln, pökeln intoleranz und zusammenhang mit lactose??

guten abend liebe gesundheitsfrager/innen, hier kommen einige fragen gleichzeitig, sorry ;)

situation:

ich bin laktoseintollerant. meine ernährungsberaterin riet mir auch bei nicht milchhaltigen produkten und vorallem auch beim fleisch auf milcherzeugnisse bei den "ingridients" nachzugucken, vorallem wurst ware und getrocknetes fleisch beinhalten oft versteckte lactose..

vor ca 2 wochen habe ich toast mit schinken, mayo, butter (laktosefrei!) gegessen und mir war extrem schwindlig und übel. ich dachte, dass ich die mayo (am selben tag gekauft zwar) nicht vertragen habe und habe seitdem keine mayo gegessen.

vor ein paar tagen habe ich "landjäger" gegessen, auch gendarme genannt und wieder war mir extrem schwindlig, habe gezittert und habe mich ganz leicht und seltsam im kopf gefühlt, und viel luft aufgestossen.

und heute habe ich ca 6 scheiben salami mit brot gegessen. ich wurde plötzlich sehr nervös, mein herz hat angefangen zu rasen, ich habe am ganzen körper gezittert und wurde extrem leicht im kopf, als hätte ich hyperventiliert oder so, was aber überhauptnicht der fall war. ich habe mich hingelegt und ich hatte einen sehr starken brechreiz aber kaum übelkeit.

bei all diesen 3 situationen habe ich mich auf die zusammensetzung geachtet, an diesen 3 tagen musste ich auch nonstop "rülpsen", nicht laut oder so, aber luft kam jedesmal hoch. dazu muss ich vielleicht sagen, dass ich rülpsen sehr unangenehm finde und generell echt NIE rülpsen muss, wirklich NIE..

ich habe natürlich gegoogled und leider nichts wirklich über pökeln erfahren, ausser:

"Am bekanntesten ist zwar die Rolle der Milchsäurebakterien bei der Herstellung fermentierter Milchprodukte, sie werden aber auch zur Haltbarmachung von Gemüse, beim Backen, bei der Weinherstellung und beim Pökeln von Fisch, Fleisch oder Wurstwaren eingesetzt."

jetzt meine frage:

  • könnte pökeln laktose enthalten? (sehr dumme frage, es ist ja salz, aber ich verstehe diesen satz deswegen auch nicht so gut, also frag ich trotzdem :) )
  • warum steht bei der zusammensetzung denn nicht, dass es laktose beinhaltet, falls es die laktose wäre (ich kenne die bezeichnungen unter was sich laktose "versteckt", war aber nichts derartiges dabei!)
  • bei laktose reagiere ich sehr anders, vorallem aber mit übelkeit und bauchkrämpfen, nicht aber mit herzrasen, schwäche, sehr starkem schwindel und rülpsen..
  • kann man pökeln intolerant sein?
  • warum ist mir sooo wahnsinnig schwindlig und warum rast mein herz dann so?

hat hier jemand ähnliche erfahrungen gemacht und könnte diese 3 situationen etwas mit meiner laktoseintolleranz zu tun haben oder einer anderen intolleranz oder ist der "pökelfleischverzehr" und meine körperliche verfassung an diesen 3 tagen nicht miteinander in verbindung zu bringen?

die idee kam mir erst jetzt, weil es innerhalb ca 4 wochen war und ich dieses gefühl noch nie so hatte..

vielen herzlichen dank, ich freue mich auf hilfreiche antworten..

MfGManon

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?