Probleme beim Stuhlgang - was kann das sein?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

"Auf dauer ist das definitiv keine gute Sache, da es zu Hämorriden und anderem führt! Außerdem ist auch ein langes drinzurückhalten bzw starkes pressen keine gute Idee da sich dadurch Divertikel bilden können. Das ist wie ein Sack der nach außen (um den Darm) herausgedrückt wird, durch das zurückhalten/pressen drückt es den raus zwischen den Darmmuskeln. Also an der schwächsten Stelle. In diesen Sack können sich Speisereste setzen die dort nicht so schnell wieder rauskommen, was dann zu einer Entzündung führen kann. Wenn im schlimmsten Fall dadurch die Sache platzt kann das sogar lebensgefährlich werden. Bei hartem Stuhl kann ich nur Empfehlen: Normale Creme auf den Finger --> DA_MIT Finger in den Po --> eine 0,5 Liter PE-Flasche mit warmem Wasser VOLL füllen und hinten dran pressen und die Flasche mit der Hand zusammenpressen, so ranpressen, dass nur wenig daneben geht. Mit etwas Übung geht das recht gut und schnell. Da nach etwas wirken lassen und dann geht es bedeutend leichter raus! Natürlich stimmt dann auch etwas mit der Ernährung nicht, was dringend verbessert werden sollte! Denn ne Darm OP macht keinen Spaß und beherbergt weitere Risiken die man vorher noch Unterschreiben soll."

In der Farbe des Stuhlgangs bin ich auch kein Experte, vielleicht hilft Dir aber dieser Link weiter:

http://www.istfit.de/stuhlgang-farbe.htm

Gewissheit würde Dir die Abgabe einer Stuhlprobe bringen.

Okanokan 10.08.2016, 22:32

danke für den rat 

ich wünche dir noch einen schönen abend ;) 

0

Was möchtest Du wissen?