Stuhlgang

1 Antwort

Zunächst einmal: beruhige Dich, Du hast nichts Lebensgefährliches. :o)

Dein Arzt behandelt sich erst einmal auf Durchfall, er hat Dir ein Hefepräparat (Yomogi) und etwas Entkrampfendes (Buscopan) gegeben und will offensichtlich beobachten, ob dadurch eine Besserung eintritt. Wenn nicht, untersucht er vielleicht eine Stuhlprobe von Dir auf Bakterien, verschreibt Antibiotika oder anderes. Aber er will offensichtlich nicht gleich mit Kanonen auf Spatzen schießen. ;o)

Die Art Deines Arztes gefällt mir nicht. Du und Deine Beschwerden, Ihr habt ein Recht darauf, von ihm ernst genommen zu werden, und dazu gehört auch die vernünftige Beantwortung Deiner Fragen. Sag ihm das, wenn er Dich das nächste Mal wieder mit Wischiwaschi-Bemerkungen fortschicken will!

Ich wünsche Dir, daß Dein Stuhlgang in den nächsten Tagen wieder "normal" wird. Wenn nicht, wird man weiter nach der Ursache suchen müssen. Das kann psychisch sein, das kann eine Nahrungsmittelunverträglichkeit sein, ein Reizdarm oder eine Darmentzündung - aber das ist alles in den Griff zu kriegen, glaub mir.

Gute Besserung!

1

Ich bin froh das du mir das so gut erklärt hast, so kann ich wenigstens einen klaren kopf bekommen !

Ich bin sehr hilflos wenn es um sowas geht, ich mach mir immer gleich die aller schlimmsten gedanken :S

Aber viel dank :)

lg

0

Blut im Stuhl durch Entgiftung?

Seit zwei Tagen habe ich merklich rotes Blut im Stuhl. Kann das daran liegen, dass ich gerade eine Leberentgiftung mit Mariendistel und Artischockenextrakt mache?

Meine Blutwerte waren nach einem Bluttest alle okay, nur die Leberwerte waren leicht erhöht. Also habe ich vor 9-10 Tagen meine Ernährung umgestellt und auch ganz auf das Feierabendbier verzichtet.

Kann so eine Entgiftung der Grund für das Blut im Stuhl sein?

...zur Frage

Ich habe seit etwas über 2 Wochen absolut wässrigen Durchfall. Davon abgesehen muss ich nicht häufiger und habe keine weiteren Beschwerden. Was ist das?

...zur Frage

was ist das (darm)?

hallo freunde der nacht! ich hab seit 3tagen ein problem und zwar mit meinem darm.. ich kann nicht abstuhlen (wollte jetz nicht das wort mit k benutzen) obwohl ich immer mal wieder blähungen habe und auch diesen durchfallkrampf bekomme - aber es kommt nix! und ich hab halt schon ein paar jahre das problem mit dem abstuhlen, denn der ist häufiger hart und damit der halt raus kommt, nehm ich halt den finger (ich weiß ist eklig) und da kams halt dann immer raus. ich hab halt wieder den finger genommen und gefühlt ob was drin ist (als ich nicht abstuhlen konnte aber einen durchfallkrampf hatte).. und ich hab halt nur so zähen richtig übelriechenden schleim an meinem finger gehabt. der schleim hatte eine konsistenz wie melkfett!!!
ps: ich sippe jeden tag 1,5l wasser

danke schonmal für die antworten, was das sein könnte

...zur Frage

Erst harter Stuhl dann plötzlich weich und faserig. Was ist da los?

Die Frage mag ja eklig klingen, aber wir alle gehen docg aufs Klo ;). Ich habe nach ca. 2 Tagen wieder den darm entleerten wollen, funktionierte nicht. Habe wohl eine Verstopfung. Nach einiger Zeit auf dem stillen Örtchen änderte sich Farbe und Konsistenz des Stuhls plötzlich von harten braunen kötteln zu faserigem grünlichen etwas. Noch dazu ist der Urin eher trüb.

Hat jemand Erfahrungen und tipps zu Verdauungsproblemen? Ein Hausmittel-geheimtip? Wäre dankbar

...zur Frage

Unregelmäßier Stuhlgang oder Verstopfung?

Seit einer Woche habe ich diese Probleme schon und weiß echt nicht mehr weiter. Angefangen hat es vor 4 Wochen mit mittelstarken Bauchkrämpfen die sich aber wieder gelegt haben. Allerdings gehe ich seit einer Woche unregelmäßig aufs Klo,wenn überhaupt da ich keinen Stuhldrang mehr habe,nur mit Minztee klappt es. Schmerzen beim drücken habe ich keine,nur ich merke das es nicht rauswill. Habe gestern Naturjoghurt geholt,und dachte es hilft aber nichts. Dann habe ich ein Glas Wasser mit 30 Tropfen von Carminativum genommen,jedoch klappte es nur mit dem Pupsen aber mehr auch nicht. Ich weiß auch nicht obs Reizdarm ist,ein Darmverschluss oder eine Verdauungsstörung.

...zur Frage

Darmbeschwerden seit einem Monat wer kann helfen?

Hallo Leute! Ich stell die Frage nicht zum ersten Mal:

Ich hab seit mehr als einem Monat hellen Stuhlgang bzw. wechselhaft mal durchfall dann hellen harten Stuhlgang (sieht aus wie Babykot ist aber hell), Darmstechen im linken Unterbauch nach dem Essen, dann Rückenschmerzen nicht immer aber so Kolikenartig, Appetitlosigkeit kein Hungergefühl.Und was mir etwas Sorgen macht: Ich wache ab und an morgens verschwitzt auf. Arzt hat Ultraschall gemacht alles unauffällig, hat mir Duspatalin gegeben. Am Anfang dachte Ich top, kann wieder ordentlich aufs Klo, kann ich auch immer noch aber der Stuhlgang ist nach normaler Farbe jetzt wieder hell, aber hab wieder Appetit und kann wieder essen aber manchmal mischt sich dann Hunger mit Sodbrennen usw... Habt ihr sowas schon mal gehabt und was war es ? Ich hatte das vor 2 Jahren schon mal und iwann war es einfach weg. Bitte um Rat. Und bitte keine Empfehlungen von irgendwelchen homöopathischen Mitteln hab ich keinen Bock drauf...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?