Stuhl hat immer andere Farbe und krampfartige Bauchschmerzen

2 Antworten

Der Stuhl ist in der Farbe unterschiedlich, es kommt darauf an was du isst. du schreibst, das die Körner ganz und unverdaut wieder raus kommen, kaust du sie denn auch gründlich, das sollte man eigentlich machen um sie richtig verdauen zu können, die Bauchschmerzen habe ich auch bevor ich Stuhlgang habe, bei mir sind das kräftige Blähungen, die sind genau wie bei dir anschließend weg.

Denke daran das du genug trinkst.

LG Mahut

Hallo, ich bin sicher, dass es völlig normal ist, dass der tägl. Stuhl nicht immer gleich gefärbt ist. Es hängt von den Nahrungsmitteln ab, die man zu sich nimmt. Wenn Du allerdings festgestellt hast, dass Körnerprodukte bei Dir wieder unverdaut ausgeschieden werden und Du außerdem noch krampfartige Beschwerden hast, würde ich diese Nahrungsmittel einfach mal weglassen. Viele Menschen vertragen die angeblich so guten Vollkornprodukte überhaupt nicht, belasten nur unnötig den Darm und können durchaus schlimme Bauchschmerzen verursachen. Bei mir ist das der Fall. Ich backe aus diesem Grund mein Brot (glutenfrei) selbst. Probier´s mal mit einer Nahrungsumstellung, vielleicht würde eine glutenfreie Nahrung Dir zuträglicher sein. Glutenfreies Brot, Brötchen etc. gibt es inzwischen sogar in alle DM-Märkten. Reformhaus ist auf Dauer sehr teuer. Grüße Gerda

Wenn Du Dein glutenfreies Brot selbst backst, welches Getreide verwendest Du dann? Glutenfrei sind nur: Amarant, Buchweizen, Hirse, Mais, Reis, Quino und Teff. - Einkorn, Emmer, Dinkel, Gerste, Gruenkern, Hafer, Kamut, Roggen und Weizen sind glutenhaltig

0

Schmierenden, klebrigen Stuhl/Schmierstuhl - was kann das sein?

Hallo,

ich habe inzwischen seit ca. einem Jahr IMMER (bei wirklich jedem Klogang) schmierigen Stuhl, der jedes Mal nach dem Spülen stark klebende Reste in der Toilette hinterlässt (manchmal bleibt sogar die ganze Wurst kleben). Wenn ich die Spuren nicht sofort beseitige werden sie steinhart und lassen sich nur noch weg kratzen. Zudem riecht er immer sehr übel (faulig). Und ich habe meist Blähungen.

Die Konsistenz und Farbe war zu Beginn noch sehr wechselhaft (mal fester Stuhl, mal breiig, mal Durchfall), inzwischen wechselt es fast nur noch zwischen Verstopfung und Durchfall, zudem ist der Stuhl jetzt immer sehr hellbraun.

Ich war bereits bei verschiedensten Ärzten und wurde jetzt zum Homöopathen geschickt, der mir aber nur das Geld aus der Tasche zieht.

Es wurden Glutenunverträglichkeit, Lactoseunverträglichkeit und Glukoseunverträglichkeit ausgeschlossen. Blutwerte und sonstige Stuhlwerte sind nicht auffällig. Nur der Calprotectinwert ist etwas erhöht bei 270. Bauchspeicheldrüse ist ok. Darmspiegelung war nicht auffällig.

Hat irgendjemand ähnliche Erfahrungen gemacht oder kann mir jemand einen fähigen Darmspezialisten (keinen Homöopathen!) empfehlen?

Mein Internist (mit Darmspezialisierung) hat aufgegeben.

...zur Frage

Stuhlgang plötzlich anders

Hi, ich habe mir vor 3 Wochen einen Virus (wie viele andere^^) eingefangen. Konnte 4 Tage lang nichts essen, ohne es wieder rauszureiern. Schlimmer Durchfall, Krampfartige Bauchschmerzen und und und. Habe Buscopan und ein anderes Mittel genommen, dass den Durchfall stoppen sollte (musste alle 10 Minuten..). Davor war es so, dass ich alle zwei-3 Tage einmal auf die Toilette musste, um meinem Darm zu entleeren.
Nun, nach dem Virus war es normal. 1 mal am Tag - 1 mal alle zwei Tage.. Am Anfang zumindest

Obwohl dieser Virus recht schmerzhaft war, hatte es Vorteile. Analfissur - weg. Schmerz beim Stuhlgang - weg. Blut- auch weg!

Seit fast 1 1/2 Wochen muss ich 3-5 x mal Tag.. Und das mit Ergebnis. Mal eher wenig.. Mal eher viel. Nur verstehe ich nicht, warum das so ist? Ich esse genau so fettig, ja ungesund ich weiß, wie vorher und bewege mich auch wie vorher. Ich esse, und habe 30 Minuten später das Gefühl, dass ich groß muss. Habe ich es getan, muss ich eine halbe Stunde später wieder. Es drückt, aber ich verkneife es mir, da ich sonst 10 am Tag auf der Schüssel wäre. Muss auch öfter Gase entweichen lassen, die auch ziemlich riechen.. Warum ist meine Verdauung auf einmal so aktiv? Sollte ich lieber zum Arzt? Ich meine, schlimm finde ich es nicht wirklich. Aber dennoch wundere ich mich drüber.

Was jetzt kommt, ist mir unangenehm, aber ich schreibe es einfach. Beim abwischen waren das letzte und vorletzte mal etwas hellbraun-trasnparentes glibriges Zeug auf dem Toilettenpapier... Tut mir leid, ist ekelhaft, aber naja.

Ich danke im Voraus für jede Antwort.

MfG

Muha55

...zur Frage

Im Urlaub ständig weichen Stuhlgang, und nun auch noch Halsweh warum?

Hallo ich habe hier ein kleineres Problem, wie wohl manche schon erfahren haben habe ich mit meinem Magen Darm Trackt immer Probleme gehabt, sei es viel Luft im Bauch zu Harten oder zu Weichen Stuhl und neulich Blut im Stuhl (anderes Thema). Nun bin ich 1 Woche in Südtirol Partschins im Urlaub und habe seit dem Weichen Stuhlgang manchmal einfach nur weich, manchmal Durchfall Artig mit Starkem Stuhldrang, auch muss ich manchmal 2-3 Mal am Tag Stuhlgang machen. In Deutschland war dies anderst dort musste ich manchmal 2 Tage gar nicht und dann sehr fest, und musste auch sehr sehr selten mehr als 1 mal am Tag auf die Toilette. Ich habe auch eine Hausstaubmilben Allergie weshalb ich daheim andere Bettbezüge habe, und seit heute Morgen habe ich etwas stärkere Halsschmerzen, und obwohl ich Gestern Nacht vorm Bett gehen noch auf Toilette war (Stuhl war fest aber nicht zu hart) musste ich heute Morgen schon wieder und der Stuhl war weich. Schon als Jugendlicher und als Kind erinnere ich mich das ich in Südtirol immer öfter als Zuhause und vorallem Weicher Stuhlgang musste, ich habe seit ich hier bin auch mehr Luft im Bauch und muss öfter als daheim Luft ablassen. An was liegt das genau? Und was kann ich gegen das Halsweh tun, ich hab schon eine Dobendan Tablette genommen, aber sonst gibt es hier im Hotel wenig. Auch meine Ess Gewohnheiten sind anderst als Zuhause, hier esse ich jeden Abend ein Salat Teller mit Mais, Kartotten, Salatdressing, Grünem Salat, usw und eben das 3 Gänge Menü bestehend aus Suppe, Hauptgang und Nachtisch. Mittags sind wir sehr oft mehrere STunden Wandern und Morgens Frühstücke ich 1-2 Wecken mit Honig, dazu 2 scheiben Tomaten danach, und ein Brot mit Wurst. Kann das daran liegen? Weil Zuhause habe ich oft gar nicht Gefrühstückt und erst mittags um 12 Gegessen weil mein Magen schon als Kind rebellierte wenn ich Morgens gleich was gegessen hab nach dem Aufstehen. Finde es eben seltsam das ich seit ich hier bin solche Probleme habe :-( Zumal ich erst das mit den Hämoriden hatte die dann verödet wurden, dann wurde Okkultes Blut 2 mal in meinem Stuhl gefunden, dann redete der Hausarzt was von einem Karzinom, und der Hautarzt sagte machen Sie auf jedenfall eine Spiegelung der Internist bei dem ich dann ein Gespräch hatte meinte aber wir machen bei Ihnen am 20 Juli eine Spiegelung kein Thema aber sie hatten erst vor 3 Jahren eine Ohne Befund sie wurden von Ihren Ärzten verrückt gemacht weil jeder was andres sagte, Okkultes Blut im Stuhl kann sehr wohl auch von Hämoriden kommen da ha man Ihnen einen dreck erzählt, mich wundert eher das bei dem Blut das Sie oft sichtbar im Stuhl haben der Hautarzt keine Weiteren Hämoriden gefunden hat. Und jetzt auch noch die Veränderung des Stuhlgangs seit dem Veröden der Hämoriden habe ich Zuhause in Deutschland meist *Festen stuhlgang der nicht wie früher als Komplette Wurst rauskommt sondern sehr Dunkelbraun und mitten drin abgehackt wird und dann nur noch Kügelchen im Klo liegen

...zur Frage

Blut im Stuhl: Arzt, jetzt Durchfall?

Hallo, nachdem ich letzte Woche Sonntags Blut und Schleimablagerungen am Stuhl hatte, bin ich natürlich gleich zum Arzt. Mein Stuhl wurde auf okkultes Blut untersucht, der Test war an dem ersten Tag von drei Testtagen positiv.  (War klar, das Blut war an diesem Tag aber auch sichtbar.) Der Hausarzt untersuchte mich auf Fissuren und Hämorriden, hörte meinen Bauch mit den Stethoskop ab, machte Tastuntersuchungen, konnte aber nichts entdecken. Ich hatte die ganze Woche Bauchschmerzen, die aber immer weniger wurden, Freitags gings mir auch wieder gut. Der Arzt meinte, es könnte ein innerer Riss o.ä. sein (der erste Stuhlgang mit Blutablagerung war sehr hart). Weitere Untersuchungen wolle er mir soweit noch ersparen, da ich noch relativ jung bin (23). Er gab mir noch einen zweiten Hemocare Test mit, den ich in einem Monat wiederholen sollte, dann sehen wir weiter. Soweit so gut.

Gestern Nachmittag dann bekam ich sehr starke, krampfartige Bauchschmerzen und Durchfall, der auch noch bis heute Nachmittag anhielt und schlussendlich ran es wie Wasser. Mittlerweile gehts mir wieder etwas besser, die Schmerzen sind zwar da, aber es sind keine krampfartigen mehr und der Durchfall ist wieder weg.

Bin jetzt etwas ratlos, ich war doch eben noch beim Arzt. Googlet man die Symptome, kommt sofort Darmkrebs raus, davor habe ich jetzt natürlich wahnsinnige Angst. Was könnte es sonst noch sein? Kann mich wer beruhigen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?