Strohige Haare - Was ist die Ursache dafür?

2 Antworten

Du müßtest erst einmal Ursachenforschung betreiben. Hältst Du Dich viel in der Sonne ohne Kopfbedeckung auf? Gehst Du ins Schwimmbad? Hast Du einen "windigen" Arbeitsplatz (auch ein ständig um den Kopf fächelnder Ventilator kann die Haare austrocknen!)? Hast Du Deine Haarpflegemittel (Shampoo...) gewechselt? Fönst Du vielleicht zu heiß, benutzt ein Glätteisen? Wenn alles nicht zutrifft, gehts "innen" weiter. Hast Du Dich in der letzten Zeit nicht ausgewogen ernährt (Fastfood)? Wurden bei Dir schon mal die Schilddrüsenwerte bestimmt?

Du siehst, ohne die Ursachen zu kennen, kann man schlecht raten. Natürlich kannst Du Dir Haarkuren kaufen, Pflegespülungen benutzen usw. Du kannst auch mal in der Apotheke nach Kieselsäurepräparaten fragen, oder nach den guten alten Merz Spezial-Dragees (schon seit Jahrzehnten ein Klassiker). Aber es wäre schon wichtig, die Ursache zu kennen und gezielt zu beseitigen.

genau weiß ich das auch nicht. aber du kannst mal im geschäft suchen nach Lotionen die für die Haare aufbauen sind, steht dann drauf. oder gehe mal zum friseur und laß dich dort beraten, diese Lotionen sind unwesendlich teurer und können dir bestimmt helfen

Hausmittel bei stohigem Haar?

Immer wenn ich stress habe, bekomme ich kleine Pickelchen und noch viel schlimmer strohige Haare. Kennt jemand ein Hausmittel bei stohigem Haar, das am besten nach der ersten Anwendung schon hilft? Es ist schrecklich, die sind soooo strohig, das man sie nicht mal kämmen kann.

...zur Frage

Müdigkeit, null Energie, kann es nur vom Vitamin Mangel kommen?

Hallo!

Seit 8-9 Wochen geht es mir echt elendig, müde, angeschlagen, keine Energie, Lustlosigkeit, komme kaum aus dem Bett. Bin nun seit drei Wochen krankgeschrieben.

Meine HA hat 'nur' einen B12 Mangel von 171 und D von 31.8 festgestellt. Sie hatte mir nur 1x alle zwei Wochen B12 Injektion und Vitamin D 1x täglich (1000) aufgeschrieben. Seit gestern spritzt meine Mutter mit nun B12 täglich weil wir denken, dass es nicht viel nützt es nur 1x zwei Wochen zu nehmen.

Außerdem sind meine Eisenwerte grenzwertig: Ferritin mit 21.9 und Transferrin Sättigung von 25.

Ich muss dazu sagen, dass ich schon immer Vitamin Mangel hatte, aber kein Arzt mir je gesagt hat, dass es solchen Symptomen führen kann.

Hinzu kommt auch noch ein Tinnitus auf dem linken Ohr und mein linkes Auge scheint an Sehkraft zu verlieren. Brauche keine Brille, daher finde ich das besonders beunruhigend. Jedoch weiß ich nicht ob dass auch mit dieser Krankheit seit 8 Wochen zusammen hängt.

Kann diese totale Erschöpfung echt nur von dem Vitamin Mangel kommen?Kann Eisen auch damit zu tun haben?

Danke für die Antworten :)

...zur Frage

Wie gut können Haarkuren helfen, wenn die Haare abbrechen?

Leider wurden meine Haare in letzter Zeit sehr strapaziert und daher brechen sie mir an der Spitzen sehr leicht ab. Wie gut hilft mir hier eine Haarkur, um dem Abbrechen entgegen zu wirken? Oder muss ich mir die Haare abschneiden lassen?

...zur Frage

Wie hoch sollte der Ferritin-Wert sein?

Letztes Jahr hatte ich ca 9 Monate lang extremen Haarausfall. Konnte mir die Haare fast jede Minute vom Kopf abziehen. Habe jetzt auch nur noch die Hälfte meiner ursprünglichen Haare. Wahrscheinlich lag es an Eisenmangel, es könnte aber auch an meiner Pille gelegen haben, weil meine Frauenärztin mir zeitgleich die Lamuna 20 verschrieben hat. Vorher habe ich die Maxim genommen und mit der hatte ich immer super Haut und Haare. Mein HB-Wert lag damals bei 9. Woher der Mangel kam ist bis heute auch nicht geklärt. (Ich esse Fleisch) Eisentabletten habe ich nicht vertragen, deswegen habe ich zum Glück Infusionen bekommen- super vertragen und meine Werte sind auch gut gestiegen. Parallel habe ich dann wieder zur Maxim gewechselt. Der Haarausfall hatte dann auch aufgehört. Meine Haare haben angefangen nachzuwachsen und ich hab mich schon gefreut. Die Pille habe ich allerdigs wegen Libidoverlust jetzt seit einem Monat abgesetzt und nun geht der Horror wieder von vorne los :( Habe wieder Haarausfall und ich weiß, dass es an der hormonellen Umstellung liegen kann. Aber um sicher zu gehen war ich beim Blutabnehmen und meine Werte sind: HB: 14,0 FERRI_CO: 22

Soweit ich weiss sind das die Werte die für das Thema wichtig sind. HB ist ja ok aber ich lese oft das ein Ferritin-Wert von 22 viel zu niedrig sein soll...

Falls es doch nur am Absetzen der Pille liegt, kann mir jemand sagen, wie lange die hormonelle Umstellung in etwa dauert? Habe wie gesagt schon die Hälfte meiner Haare verloren und bin am verzweifeln wenn es wieder 9 Monate andauern kann, dann habe ich ja bald gar keine mehr auf dem Kopf. Bin übrigens auch erst 19 Jahre alt.

Ich hoffe hier kann mir jemand weiterhelfen!! Liebe Grüße

...zur Frage

Kann mein Freund nicht mit meiner Krankheit umgehen?

Ich bin 23 weiblich .Ich hatte eine schwere Kindheit und bin auch immer wieder seit meiner Kindheit krank . Hab psychische wie auch gesundheitliche Probleme . Die Ursachen sind nicht bekannt . Genau da wo es mit meiner Gesundheit bergauf ging habe ich mich vor 4 Jahren mit meinem jetzigen Freund kennengelernt . Das erste Jahr mit ihm war traumhaft schön alles hat gepasst . Danach fing der ganze Stress an mit ihm , meiner familie, finanziell,Arbeit alles kam aufeinmal ... ich hab vieles sehr lange mitgemacht ... irgendwann konnte ich nicht mehr Und jetzt geht es mir seit 1 1/2 Jahren so dreckig wie noch nie . Bin fast jeden Tag nur noch krank ... Und mein Freund ist der hauptfaktor wieso es mir heute so geht ... Er hat sich gebessert , aber wenn es um meine Krankheit geht ist er komisch ... Er kommt nicht drauf klar ...z.b haben wir uns letzens getroffen und mir war wieder schlecht , konnte nichts essen .. da hat er mich angeschrien Er will einen normalen anständigen Tag verbringen ohne schlecht werden ohne Krankheiten ... Oder wenn er am Telefon merkt mir geht es nicht gut versucht er mich Abzuwimmeln... und noch so vieles Ich versuche ihm meine Krankheit so wenig wie anmerken zu lassen Meistens weine ich vor schmerzen und gehe trotzdem happy ans telefon als wäre nichts nur manchmal geht es nicht mehr und da erwarte ich dass er da ist für mich Meine Frage ist an die Frauen was würdet ihr von eurem Freund erwarten wenn es euch schlecht gehen würde ? Und an die Männer wie würdet ihr eurer Frau helfen wenn es ihr so schlecht gehen würde ????

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?