Stridor ohne Ursache?

1 Antwort

Du brauchst frische, saubere Luft.

Die gibt es nicht in Ballungszentren.

Lungenverengung nach E-Zigarette :-(

Hallo! Ich habe am Mittwoch eine E-Zigarette geraucht und nach ca. 150 Zügen habe ich aufgehört (Marke Cepewa zur Info). Gleich danach habe ich bemerkt dass ich nicht mehr so gut atmen konnte. Es hat sich so angefühlt, als hätte sich die Lunge verängt. Auch heute, nach ein paar Tagen, habe ich die selben Probleme (nur nicht so stark). Vielleicht liegt es daran dass ich im Moment ein wenig erkältet bin. Ich bin zur Info Nichtraucher und hoffe dass ich wegen dieser Zigarette keine Folgeschäden haben werde :-(((

Vielen Dank und lg Anna

...zur Frage

Angst vor MS... oder eine Angststörung?

Hallo liebe Com. Also ich sage im vorraus das ich sehr starker Hypochonder bin, aber ich will sicher gehen, dass es nichts schlimmes ist, auch wenn meine Beschwerden nicht einschrenkend sind. Also es fing so an: Ich bekam im Sport einen harten tennisball voll aufs auge. direkt nach dem aufprall sah ich so einen dunklen fleck. der verschwand schon bevor das auge richtig verheilte. Ich habe dann mal gegoogelt was Folgen so eines Aufpralls sein könnte. Dann sties ich auf Netzhautablösung. Dort stand dann, dass dunkle flecken ein anzeichen ist also habe ich mich so lange konzentriert bis ich die flecken wirklich sah. Diese sehe ich heute immernoch, sie sehen aus wie eine abgeschwächte blendung und verschwinden nach ein paar sek. wieder. der augenarzt fand nichts und ich habe weiter gegoogelt. dann kam (um das alles etwas zu verschnellern) Hirntumor. Dann hatte ich ca. 4monate extrem davor angst. Als ich dann nach dem sport so ein Flimmerskotom hatte (jetzt vermutlich zurückzuführen auf wassermangel + zu viel bewegeung die ich nicht gewöhnt bin). Es war so ein streifen in meinem sichtfeld der flimmerte und sich ausbreitete. außerdem verschwanden die buchstaben von der tafel und die gesichter waren abgeschnitten. Nach ca 25min war der Spuk dann auch vorbei und ich hatte keine weiteren beschwerden. Als ich zu hause war gings natürlich sofort an den lappi und hab gegoogelt. zum ersten mal war ich etwas beruhigt was das flimmern anging, denn dort stand, dass das viele leute haben auch regelmäßig! Die Ursachen seien nicht geklärt, aber wenn es nicht öfter auftritt wäre der gang zum arzt nicht notwendig. Ich bin so froh das das eine einmalige sache war, denn das ganze ist jetzt schon knapp 1 jahr her. Jedenfalls habe ich einmal meinen blinden fleck entdeckt und dachte es wäre ein gesichtsfeldausfall meines "hirntumors". bin zum augenarzt und der sagte, dass alles oke ist. bin sogar wegen dem fleck am samstag zum notdienst gegangen.... jedenfalls wusste der nicht weiter. das hat mich natürlich noch mehr erschreckt. bis mein kumpel sagte er hat das auch. dann habe ich ihn mal gefragt ob er das eventuell auch hat und es war so^^ naja das hat wohl jeder xD... Nunja, was mich jetzt plagt ist dieses Muskelzucken... es ist immer ein ganz kurzes, ruckartiges zucken. ich habe es eigentlich über all. dann habe ich da mal gegoogelt und da stand das es viele harmlose ursachen gibt, aber auch einige bösartige wie MS, ALS etc. An ALS denke ich jetzt zwar nicht so, denn ich bin erst 14 Jahre alt und es gibt nur 8.000 menschen in ganz deutschland die diese plagt. Außerdem sind 10% Jünger wie 40. Aber MS... das macht mir echt zu schaffen. vor der angst der angeblichen hirntumors konnte ich sogar nächte nicht schlafen. das hat man richtig gemerkt wie es mir dabei ging. hatte auch mal so ein ziehen in armen und beinen das dann verschwand, als mich einige leute beruhigt haben. im endeffekt will ich jetzt nur wissen ob diese angst auch so unbegründet ist wie diese davor. Danke

...zur Frage

(Asthmatiker) Atemnot, Stechen im brustbereich, schwindel?

Hallo. Erstmals: ich bin asthmatiker (chronisch)

seit 1,5 Wochen leide ich unter Atemnot auch nachts Wache ich auf und bekomme keine luft)

Jetzt vor kurzem kamen noch trockener bellender husten dazu. Ein heftiges Stechen in der Gegend (kommt mit dem husten aber auch beim normalen atmen) und attackenweise Drehschwindel. Ich nehme gefühlt jede 10 min mein Spray aber es wird einfach nicht besser.

Jetzt war ich heute beim notarzt und der wollte mir klarmachen das ich nichts habe.

Aber es kann doch nicht sein das ich nichts habe?! Kennt sich da jemand aus? Hatte wer mal das selbe? Ich habe echt das Gefühl das ich ersticke

...zur Frage

Seltsame Symptome - Verspannungen oder evtl Lungenerkrankung?

Hallo alle zusammen, ich weiß, dass ein Internet Forum keinen Arzt ersetzen kann und ich habe ja schon ähnliches gefragt aber nun kann ich es genauer sagen, ich hätte trotzdem gerne gewusst ob mir wer helfen kann. Ich (weiblich, 19) habe seit etwa drei Monaten das Problem, dass ich das Gefühl habe nicht richtig einatmen zu können. Als ob ich nicht genug Luft bekäme. Zudem wird mir oft schwindelig, ich habe Kopfschmerzen und mir wird unregelmäßig schlecht. Ich verspüre in Abständen einen Druck bzw ein Gefühl wie ein Stromschlag im Bereich der Schlüsselbeine, meine Schultern sind auch verspannt. Zudem kommt seit ca 5-6 Wochen noch ein trockener Reizhusten hinzu und ich bekomme Atemnot. Ein Gefühl wie ein Kloß im Hals und ein Brennen als hätte man Sodbrennen hab ich auch von Zeit zu Zeit. Im Januar wurde mein Thorax geröntgt wobei eine leichte Bronchitis festgestellt wurde, die aber nicht behandelt wurde. EKG und Blut Abnahme hab ich auch mehrfach hinter mir aber ohne Befund, ebenfalls ein Schädel CT und Untersuchung beim Kardiologen, die Schilddrüsenwerte waren in Februar auch noch okay wobei laut Arzt eine Tendenz zur leichten Unterfunktion da war, aber hab nichts deswegen bekommen. Da das aber immer schlimmer wird, war ich nochmal beim Arzt und der hat mich jetzt zum Orthopäden und Osteopathen überwiesen, wo ich in einer Woche (am 16.05.18) einen Termin habe. Aber kann das denn wirklich ein verklemmter Wirbel sein? Mir stocht es seit ein paar Tagen regelrecht in der Brust und der Husten wurde schlimmer, allerdings verschlimmert er sich nicht beim Gehen. Ich habe auch kein Fieber bzw fühle mich nicht irgendwie schwach oder kränklich. Die Schmerzen im Brutlorb ziehen sich bis in den Hals hoch. Hustensaft half nicht. Kennt das sonst jemand oder kann mir noch helfen? Ich hab Angst, dass es was schlimmes mit der Speiseröhre oder Lunge ist. ._.

...zur Frage

Seit einem Monat Husten, Schnupfen und jetzt auch noch starke Kopfschmerzen und Ohrenschmerzen - was kann ich dagegen tun?

ok also ein drittes mal tippen...

hallo ich habe jetzt seit fast einen Monat husten, auch so schleimigen also keinen trockenen husten und schnupfen, es kommt auch oftmals gelb raus, wenn ich meinen kopf nach unten tue tut das auch weh. außerdem hab ich ab und zu auch Ohrenschmerzen, das knistert und knackt dann, wenn ich tief schlucke und das tut weh. außerdem hab ich seit tagen jetzt Kopfschmerzen, mein kopf pocht richtig. ich war heute auch beim Arzt, der hat mir aber nur ein Asthma spray verschrieben.

ich danke euch schion mal für eure antworten leamarlotte

...zur Frage

Atemschmerzen, Husten/Kitzeln

ich bekomme seit heute komisch Luft ich musste seit letzter Zeit auch Luft ausstoßen muss auch husten ich höre Geräusche beim Atmen und das Schleim läuft in den Rachenraum ich war erkältet aber denke nicht das es daran liegt kann das an der hohen Luftfeuchtigkeit liegen? ich mache mir Sorgen wegen meinen Lungen ich rauche aber nicht

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?