Strenger Schweißgeruch!?

2 Antworten

Dazu fallen mir zwei Dinge ein:

  • Hefe essen, die aus dem Supermarkt zu10 ct (enthält B-Vitamine, Aminosäuren und Östrogen) - in den Wechseljahren leiden Frauen oft unter saurem Schweiß, wenn der Östrogenpegel sinkt; habs auch mal meinem Sohn geraten, der nachts oft penetranten Schweißgeruch verbreitete - hat geholfen! Immer wieder mal ein Bröckchen naschen
  • zusätzlich mehr klares Wasser trinken, damit der Körper Abfall gut entsorgen kann

Danke für die Tips. Also, dass es schwerwiegende organische Ursachen haben könnte (z. B. die Leber) ist nicht so wahrscheinlich?!

0
@SumiyoshiSan

Wenn die Leberwerte ok sind, wohl nicht. Wachst du nachts oft zwischen 1°° und 3°°! auf? Das wäre ein Zeichen üfr Leberüberlastung.

Probiers mal mit roher Hefe, das kostet fast nichts und schmeckt auch nicht so arg übel. Und schiefgehen kann da gar nichts, Nebenwirkungen nicht bekannt.

Auf, los, besorg Dir noch welche, morgen ist Feiertag!

0

Hallo Sumi...,

es gibt eine Erkrankung die nennt sich Hyperhidrose das heißt das Menschen sehr stark schwitzen. Wenn man wenig schwitzt kann man dagegen mit Deos reagieren. Bei Krankheiten kann es zu veränderten Körpergeruch kommen Diabetes (Azetongeruch) und Leberschäden (Ammoniakgeruch). Selbst die Pille kann u.U. hier zu einer Veränderung des Körpergeruchs führen. Eine Rolle spielt auch die Ernährung so hat man bei Knoblauch nicht nur Mundgeruch.

Es gibt ein Forum http://shop.hyperhidrosehilfe.info/hyperhidrose-forum-mainmenu-10000 Evtl. hat man da mehr Tipps!

VG Stephan

Was möchtest Du wissen?