Streifen auf der Lunge was kann das sein????

0 Antworten

gehirnblutung mit op

guten morgen,meine mutter ist am frühen samstag morgen gestürzt und kam darauf hin weil sie ab mittag nicht mehr sprechen konnte ins kh,bei einen ct wurde eine Hirnblutung festgestellt.gestern war sie dann ansprechbar,konnte sich durch nicken und zeichen bemerkbar machen,streichelte meine Hand.das Pflegepersonal und der behandelnde Arzt sagt sie sind sehr zufrieden und man müsse abwarten,die 2 ct hatte gezeigt das die blutung nicht grösser wurde und sich jetzt der druck abbauen würde.am abend kam der nächste schock,es hiess der druck wäre gestiegen und sie würden gleich operieren,gegen 0uhr rief ich an und bekam als antwort das alles gut gelaufen ist ..nächster anruf heute morgen um 7 Uhr das der druck wieder´gestiegen ist und sie ins künstliche koma gelegt wurden ist ;(.nun meine frage,besteht noch Hoffnung auf ein anständiges leben für meine mutter ?? die Ärzte sagen nur warten und alle funde bei Google machen nicht grossartig Hoffnung.mfg

...zur Frage

Mein Schwiegervater ist 86 Jahre alt erlitt vor 3 Wochen einen Schlaganfall (Hirnblutung) und soll rechtsseitig gelähmt bleiben. Wird er ein Pflegefall?

Er liegt derzeit noch auf der ITS und wird, weil er nicht schlucken kann künstlich ernährt. Meine Frau (seine Tochter) und ich sind fast täglich bei ihm, haben aber das Gefühl, dass er immer trauriger wird. Er versucht zu sprechen, was aber völlig undeutlich ist. Die Ärzte sind allerdings der Meinung, dass sich sein Zustand verbessert hätte. Unser Problem ist nun, dass uns kein Arzt einigermaßen verbindliche Auskunft über Prognosen hinsichtlich Krankenverlauf oder auch zu künftigen Pflegeaufwand gibt. Der soziale Dienst des Krankenhaus tut die übrigens auch nicht. Kann uns jemand aus eigenen Erfahrungen sagen, was wir tun können. Danke vorab

...zur Frage

1 1/2 Wochen Zwischenblutungen

Hallo,

ich nehme seit gut 9 Monaten die Leios Pille und hatte bisher auch keine Probleme oder Beschwerden. Dennoch habe ich seit 1 1/2 Wochen Zwischenblutungen, sowohl starke als auch etwas schwächer. Ich muss aber dazu sagen, dass ich immer eine komplette Packung einnehme ( also 4 Streifen ) und dann erst eine Pause mache, da mein Frauenarzt meinte, dabei gäbe es keine Probleme. Ich bin jetzt im 2 Streifen und habe noch 10 Tabletten bis zum 3. Ich war auch letzte Woche Mittwoch schon bei meinem FA, der mir nur sagte, wenn es nicht weggeht, soll ich nach 5 Wochen meine Pause machen.

Nun zu meinen Fragen:

Woran können die Zwischenblutungen genau liegen?

Welchen Zusammenhang gibt es zwischen Blutungen und einer Zyste?

Sind 1 1/2 Wochen normal?

Vielen lieben Dank im Voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?