Stottern - Was kann dagegen unternommen werden?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

hallööchen, als kind habe ich gestottert. heute sehe ich das so: meine mutter sagte mir sehr oft "du hast erst zu reden wenn du gefragt bist" also im wahrsten sinne wurde mir das maul gestopft. das was aus mir raus wollte, musste ich wieder nach innen verdrängen. ausserdem verging kaum ein tag, an dem ich nicht beschimpft wurde, weil ich "alles" falsche machte...usw. glaube mir, das prägt. wieviel selbstbewusstsein kann ein kleiner mensch aufbauen, wenn er so "misshandelt" wird. in späteren jahren, wenn ich etwas mitteilen wollte, hatte ich "unbewusst" immer die sorge, das es keinen interessiert, was ich sagen möchte, ich war einerseits gehemmt, und wollte schnell meine mitteilung loswerden, und alles zusammen hat auch später zum stottern geführt. bis ich so ab ca. 28 jahren erkannt habe, das ich etwas ert bin, gut so bin wie ich bin, ein kluges köpchen haben, humor habe, und etwas zu sagen habe. mein selbstbewusstsein begann zu wachsen. und im gleichen verhältnis habe ich mein stottern verloren--bis heute. fazit: ich darf (muss) mich selber wertschätzen, mich meiner fähigkeiten und talente bewusst werden, und diese annehmen, darf (muss) mich selber lieben lernen und erkennen, das ich von nichts und niemandem abhängig bin. gleichzeitig gelangte ich zu der erkenntnis, das auch z.b. meine eltern es so gut gemacht haben, wie sie es konnten. nachdem ich diese erkenntnis mit liebe annehmen konnte, gibt es frieden mit meinen eltern (denen ich lange die schuld an so manchem gegeben habe) vielleicht hilft dir das etwas weiter. alles gute

Es kommt darauf an, welche Ursachen Dein Stottern hat. Oftmals liegen psychische Probleme zugrunde. Hierzu solltest Du mit Deinem Arzt sprechen und Dich ggf. zu einem Facharzt überweisen lassen. Ansonsten hilft der Logopäde (=Sprachtherapeut) mit guter Erfolgsaussicht.

Du solltest mit deinen "kleinen" Problem für Dich aber ein"Großes" zu einer Vertrauensperson gehen , und da gibt es sehr gute Therapien wie z.B. bei einen Logopäden, alles gute bonifaz

hallööchen bonifaz, ich will dir nichts böses! möchte aber ergänzen: da ich selber mal viele jahre gestottert habe, weiss ich, das dies für den betroffenen ein "sehr grosses problem ist". ich freue mich für jeden, der dieses "kleine" problem NICHT HAT. alles gute (kannst dich gerne mal wieder melden)

0

Was möchtest Du wissen?