Stimmt es, dass im Dunkeln lesen für die Augen schädlich ist?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

schädlich nicht, aber anstrengend: Zwar wird dadurch kein Sehfehler herbeigeführt, aber allgemeine Beschwerden wie Kopfschmerzen und Müdigkeit können schon sein...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schädigt das Lesen in der Dämmerung wirklich unsere Augen? Der Spaß am Lesen in den Abendstunden wird oft von der Befürchtung getrübt, dass die Augen langfristig geschädigt werden könnten. Diese Sorge ist jedoch unbegründet, wie eine genauere Untersuchung des Sehvorgangs im Dunkeln zeigt.Auf der Netzhaut des Auges befinden sich zwei unterschiedliche Arten von Lichtempfängern (Photorezeptoren). Die Stäbchen sind hoch-lichtempfindlich und für das Nachtsehen verantwortlich und die Zapfen werden beim Farbsehen beansprucht. Wenn Licht auf die Netzhaut des Auges fällt wird es absorbiert, und das Sehpurpur (Rhodopsin) wird chemisch umgewandelt und steht dem Auge bis zu seiner Regeneration nicht mehr zur Verfügung. Diese Regeneration ist nur möglich, wenn die Augen geschlossen sind bzw. wenn kein weiterer Lichteinfall mehr auf die Netzhaut stattfinden kann. Eine weitere Voraussetzung für die Regeneration des Sehpurpurs ist ein ausreichender Vorrat an Provitamin A (Betakarotin) welcher vor allem in Karotten, Kohl und Spinat vorkommt. Bei einem Mangel an Vitamin A kann es sogar zur Nachtblindheit, Hornhautentzündung oder Trockenheit des Auges kommen.

http://www.gesundheit.de/wissen/haetten-sie-es-gewusst/allgemeinwissen/schaedigt-das-lesen-in-der-daemmerung-wirklich-unsere-augen

gruß berta

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Dunkeln zu lesen ist für die Augen sehr anstrengend, mehr nicht. Schäden entstehen dadurch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sagen wir mal so es ist besser mit ausreichend Licht denn sonst ist es viel zu anstrengend für die Augen..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?