Stimmt es, dass es schlecht für die Gelenke ist, wenn man mit Gewichten joggt?

1 Antwort

Ich habe früher mit Bleiweste (die wog ca.15 kg) trainiert. Das ist allemal besser, als die Gewichte in den Händen zu halten. Klar, dass die Gelenke mehr belastet werden...

Schwimmen oder Joggen zum Abnehmen?

Hallo ;) Ich war letzte Woche viermal schwimmen und es hat mir wirklich Spaß gemacht. Das mit dem Joggen hatte ich davor öfter mal probiert, aber das ist wohl wirklich nichts für mich. Meine Kondition ist echt im Keller, ich konnte gerade einmal 3 min durchlaufen, und dann musste ich wieder gehen. Dadurch habe ich so in etwa die Lust am Joggen verloren. Aber das Schwimmen war wirklich gut. Ich bin immer eine Stunde geschwommen aber hatte eine fünfminütige Pause nach einer halben Stunde. Es war nur Brustschwimmen und auch nicht besonders schnell. Aber trotzdem habe ich dabei ein gutes Gefühl.

Meint ihr das ist ok, das Schwimmen so zu betreiben? Also 3-4 Mal pro Woche eine Stunde? Ich mache dazu noch vereinzelt 30min auf dem Crosstrainer und Workouts für verschiedene Muskelgruppen. Außerdem gehe ich alle zwei Wochen in Zumba und habe jede Woche mein Line Dance Training ;) Und die Ernährung ist ok, ich zähle meine Kalorien, beschränke mich aber nicht übermäßig, liege aber trotzdem (fast) immer unter dem Gesamtumsatz. Ich versuche das nicht als Diät sondern als Ernährungsumstellung zu sehen. Lieber langsam als gar nicht ;)

Zu meinem Ziel: Ich will abnehmen ;) Das erste Zwischenziel wären so in etwa 15Kg. Meine Problemzonen sind besonders die Oberschenkel, Hüfte und Po (typisch =) ).

Wann kann ich in etwa mit ersten Erfolgen rechnen? Meint ihr so bis Weihnachten kann ich die 15kg schaffen? Oder ist das viel zu unrealistisch?

Ist es ok, statt dem Joggen Schwimmen zu gehen? Ich weiß, dass Joggen mehr Kalorien verbrennt aber es macht mir einfach keinen Spaß...

Was gibt es noch für Möglichkeiten? Damit ich etwas Abwechslung reinbringe ;)

Danke für jede Hilfe!

...zur Frage

Dieselbe Strecke joggen oder gemütlich spazieren gehen verbraucht dieselbe Menge an Kalorien - was ist dran an der Aussage?

Hab jetzt schon des Öfteren gehört, dass es im Grund egal ist, ob man z.B. 5km joggt, rennt oder gemütlich spazieren geht. Man verbraucht immer dieselbe Menge an Kalorien. Was ist dran an dieser Aussage?

Antworten

1

...zur Frage

wachstum mit 18

hallo liebe leute.

also ich ging vor meinem 18ten geburtstag mal zum artzt und lies mir die hand röntgen(wegen wachstum) das war im oktober.

der artzt sagte, dass die fugen eig. geschlossen sind, aber auch dass noch eine buchtung besteht wo was drin sein könnte, und dass noch von der wirbelsäule was kommen kann, er mir jedoch keine falsche hoffnung machen will. er riet mir mich an weihnachten nochmal zu messen.

soweit so gut, im dezember wurde ich 18, und kurz darauf folgte weihnachten. und tada- 2-3 millimeter gewachsen.

jetzt meine frage: wieviel wäre denn ungefähr von - bis noch bei mir drinn?

also rein rechenrisch, noch so 2 cm..... (sollte ich mit 20 ausgewachsen sein) oder weiss jemand ob vllt noch ein kleiner wachstumsschub drinne wäre

p.s. ich bin jetzt morgens fast genau 1,81 meter und abends komischerweise 1,78 (ist es normal dass man ganze 3 cm schrumpft?)

...zur Frage

Sind Clogs und Pantoletten wirklich ungesund?

Hallo an alle, 

ich hab mal ne Frage bezüglich Clogs und Pantoletten. Ich selbst trage fast ausschließlich solche Schuhe, weil ich das offene Gefühl beim gehen liebe und es genieße, wenn die Ferse bei jedem Schritt schlappt. Bis jetzt habe ich mich auch immer gefreut, dass ich dabei meinen Füßen was gutes tue, weil ja damit geworben wird, dass bei offenen Schuhen die Füße ordentlich zugreifen müssen um die Schuhe festzuhalten, was die Muskulatur stärkt. Jetzt habe ich jedoch gelesen, dass Orthopäden dies kritisch sehen, weil man durch das offene zum schlurfen neigen würde und dies schlecht für den Bewegungsablauf wäre. Stimmt dies, oder ist der Trainigseffekt trotzdem größer? 

Außerdem sehen die Orthopäden wohl such die Birkenstock Fußbetten kritisch, weil dies die Füße zu stark stützen würde. Auch hierzu würde mich eure Meinung interessieren, weil ich seit Jahrzehnten leidenschaftlicher Birkenstock träger bin. Freue mich auf viele Antworten von euch. 

LG

...zur Frage

Lösen Krankheiten bzw Verspannungen an der HWS Diese Symtpome aus ?^

Hallo

Ich leide sehr lange schon unter Probleme am Hals Nacken Bereich...

Klsen diese Probleme folgende beschwerden aus ?

Kribbeln im Gesicht ? Kribbeln im Arm Hand bereich, mancvhmal Finger Schmerzen im linken Arm vom Ellbogen strahlend Taubheitsgrfühl im Nacken als ob dort irgendwas drauf drückt Probleme mit den Augen, eigentlich nur das linke Auge, Schmerzen im Gesicht, knacken im Gesicht beim gähnen Knacken im Nacken Kribbeln an den Beinen und Oberschenkeln Schmerzen an der Seite des Halses Kopfschmerzen Schwindel

Alledings sind meine Augen wahnsinnig schlecht geworden, Termin beim AugenArzt im August Lösen diese die ganzen Beschwerden aus ?

Freizeit mäßig viel am Pc, beteibe allerdings auch Sport, Fussball (Verein) Abends nochmals bischen Faharrad fahren, habe sehr viel Stess und Angst vor Krankheitenm bilde mir viel ein

Im August 17 Jahre

...zur Frage

Schwindel mit Übelkeit und Bruststechen und komisches Gefühl der rechten Körperhälfte.

Guten Abend Allerseits, ich bin jetzt 37 Jahre alt. Es gibt Phasen, wo ich denke, oh mein Gott was passiert jetzt. Ich war vor 3 Wochen auf der Couch gelegen und war ein bisschen eingeschlafen. Urplötzlich wurde ich wach, mit Übelkeit, ein leichtes Stechen auf der Brust und mein Herz raste wie verrückt! Ich hatte riesen Panik. Ich bin dann selbst in die Notaufnahme gefahren. EKG, Blutuntersuchung, Blutdruck. Alles OK! Jetzt habe ich einen unregelmässigen Schwindel. Manchmal kommt er plötzlich und hält sich ein bisschen und dann ist er wieder weg. Ich verzweifle noch daran. Jetzt bereitet mir meine rechte Körperhälfte noch Sorgen. Seit 3 Tagen, habe ich ein komisches Gefühl in der Hand und Beinen. Mein Gesicht fühlt sich geschwollen an, obwohl äußerlich nichts zu erkennen ist. Wie ein Taubheitsgefühl, das aber keins ist. Ich weiß nicht, wie ich es genau erklären kann. So etwas hatte ich vor 2 Jahren schon einmal. Ich bin von Arzt zu Arzt gelaufen, ohne Befund. Neurologe, Internist, Hausarzt, und so weiter. Kann mir vielleicht einer von Euch helfen, der vielleicht ähnliche Symptome hat oder hatte? Ich freue mich über jede Antwort!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?