Stimmt es, dass auch eine Frau, die nicht geboren hat, stillen kann?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo! Ja, da hat deine Bekannte Recht. Das gab es ja bereits in früheren Zeiten, wo häufig Ammen die Kinder stillten.

Um stillen zu können, braucht eine Frau nicht schwanger gewesen zu sein. Die Milchbildung kann auch ohne vorangegangene Schwangerschaft in Gang gebracht werden, was jedoch einer recht zeitaufwändigen Vorbereitung bedarf. Dieser Vorgang wird „Induktion der Milchbildung“ genannt.

Grundsätzlich ist es so, dass jeder mechanische Reiz an der Brustwarze schnell zur Ausschüttung des „Milchbildungs“-Hormons Prolaktin führt. Eine regelmäßige langanhaltende Saugreizung führt schließlich zum Ausbau/Wachstum des Milchdrüsengewebes und schließlich zur Milchsekretion. Wie schnell die Milchbildung in Gang kommt, hängt entscheidend von der Intensität ab, aber auch von anderen Faktoren wie den körperlichen Anlagen der Frau, psychischen Einflüssen und ihrem Lebensalter.

*** DANKE ***

0

Wenn es so einfach wäre, wäre es sehr schön, denn dann wäre sehr viel Muttermilch vorhanden. Leider ist das nicht so, auch wenn aus der Brust manchmal einige Tropfen austreten können, aber ein Milcheinschuss ist es sicher nicht.

Durch rein mechanische Stimulation passiert da nichts. Wenn eine Schwangerschaft erst kurz zurückliegt kann das schon sein, oder wenn man bis vor kurzem noch gestillt hat. Sonst aber eher nicht.

Was möchtest Du wissen?